Château d’Estoublon: Oetker Collection mit neuem Masterpiece Estate

| Hotellerie Hotellerie

Die Oetker Collection hat den siebten Neuzugang in ihrem Portfolio der Masterpiece Estates bekanntgegeben: das südfranzösische Château d’Estoublon. Masterpiece Estates können komplett gebucht werden – samt einem persönlichen Gastgeber, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Günstig ist das natürlich nicht: Die Preise beginnen bei 14.000 Euro pro Nacht für das gesamte Anwesen mit zehn Schlafzimmern.

Château d’Estoublon befindet sich im Herzen der Alpilles, einer Hügelkette der südfranzösischen Provence. Die Gegend zwischen Arles und Avignon inspirierte bereits Künstler wie Van Gogh, Cézanne und Picasso zu Meisterwerken. Das von 500 Hektar Weinbergen, Olivenhainen, Wäldern und Parklandschaften umgebene Gebäude liegt 30 Kilometer vom Flughafen Avignon und 85 Kilometer vom Flughafen Marseille entfernt.

Château d’Estoublon stammt aus dem 18. Jahrhundert und dient seit 1731 als Familienhaus. Eine uralte Kiefernallee empfängt die Gäste des Schlosses, das sein strahlendes Weiß dem berühmten Stein aus Les Baux-de-Provence verdankt. Zwischen 2014 und 2016 wurde das Haus vollständig renoviert und mit modernem Komfort und neuer Technologie ausgestattet, ohne dabei den Charme seiner Geschichte einzubüßen. Château d’Estoublon verfügt über zehn Schlafzimmer und bietet eine Vielzahl an kulturellen Zielen und sportlichen Freizeitaktivitäten.
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf verzeichnet mit 5,4 Millionen Übernachtungen im Jahr 2023 einen neuen Rekord. Damit übertrifft Düsseldorf sogar den Deutschland- und NRW-Trend.

Wegen eines Wasserschadens werden die beiden Ibis-Hotels „Leipzig City“ sowie „Budget“ vorübergehend geschlossen. Die beiden Hotels der französischen Accor-Gruppe befinden sich im gleichen Gebäude und müssen kurzfristig saniert werden.

Nach einem bereits erfolgreichen Jahr 2022 war das Jahr 2023 in Sachen Wachstum ein Rekordjahr für das Unternehmen. 1,7 Millionen Gäste wohnten in den derzeit 130 Adagio Aparthotels. Die Durchschnittsbelegung lag bei 79 Prozent.

Die Amano Group feiert in diesem Jahr ihren 15. Geburtstag. Im August 2009 mit 30 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eröffnet, ist das Team der Berliner Hotel Gruppe mittlerweile auf 550 gestiegen. Ein Highlight pünktlich zum Jubiläum ist die Expansion in die USA mit dem Hotel Amano Boston.

Bei der Zimmerauslastung schneidet Hannovers Hotellerie im Bundesvergleich schlecht ab. Unter 19 berücksichtigten Großstädten belegt die niedersächsische Landeshauptstadt anhand der Zahlen für das Jahr 2023 den vorletzten Platz.

In Neustift im Stubaital erfolgte am 21. Februar der Spatenstich für das 11. Explorer Hotel. Die Eröffnung ist für Dezember geplant. Wie schon die anderen Häuser der Marke setzt auch das neue Hotel im Stubaita auf umweltbewusste und aktive Urlauber.

Achtsamkeit, Unternehmenskultur, Nachhaltigkeit und Digitalität - Das sind die Zutaten, aus denen DQuadrat Living Wohlfühlorte schaffen will. Nicht nur für Gäste, sondern auch für das Team. Geschäftsführer Thomas Fülster stellt den Arbeitgeber in dieser neuen Jobcast-Folge vor.

Das zweite Haus der Marke „Das Schlafwerk“ wird ganz zentral in der Metropole Köln gebaut und soll im Sommer 2025 eröffnet werden. Das digitale Hotelkonzept von DQuadrat Living, das auf Longstay-Gäste abzielt, gibt es bereits in Stuttgart.

Spaniens Kartellbehörde hat eine vorläufige Strafe in Höhe von 486 Millionen Euro gegen Booking.com verhängt. Demnach soll das Unternehmen gegen das Wettbewerbsrecht im Land verstoßen haben.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung seines ersten Kimpton Hotels & Restaurants in Italien bekanntgegeben. Das Kimpton Hotel in Sizilien soll in der zweiten Jahreshälfte 2025 eröffnet werden.