Christie & Co vermarktet Schlosshotels an der Mecklenburgischen Seenplatte

| Hotellerie Hotellerie

In der Region rund um die Mecklenburgische Seenplatte bietet Christie & Co derzeit exklusiv zwei historische Schlösser und ein Gutshaus einzeln oder im Paket zum Verkauf an. Mecklenburg-Vorpommern erlebt seit Jahren einen wirtschaftlichen Aufschwung. Insbesondere das Tourismusgewerbe entwickelte sich dank des facettenreichen Angebots zu einem wichtigen Standbein in der Region.

Die Landschaft, die saubere Luft und das Klima locken immer mehr Gäste an, so dass Mecklenburg-Vorpommern 2018 mit 7,9 Millionen Ankünften und fast 31 Millionen Übernachtungen wieder ein Rekordjahr aufweisen konnte. Seit 2008 stiegen die Ankünfte um rund 20 Prozent, die Übernachtungen um rund 12 Prozent. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug im vergangenen Jahr 3,9 Tage.

Die Region um die Seenplatte ist nicht nur landschaftlich ein Magnet - sie lockt Gäste ebenso aufgrund ihrer historischen Schlösser, Burgen, Guts- und Herrenhäuser an. Eines dieser Schlosshotels ist das 1898, im Stil der Loire-Schlösser, erbaute Schloss Klink an der Müritz. Es ist das einzige Schloss mit direkter Seelage in der Region. Das Gebäude und die dazugehörige Orangerie bieten neben 106 Zimmern und Suiten ein F&B-Angebot, verteilt auf 4 Restaurants und 2 Bars.

Das unweit vom Schloss gelegene Gutshaus am Schloss Klink bietet seinen Gästen 15 Zimmer. Das dazugehörige Restaurant „Gutshouse“ mit Blick auf die Müritz zieht vor allem Ausflugsgäste an und generiert zusätzlichen Umsatz. Synergien mit dem Schloss Klink ergeben sich durch die gemeinsame Nutzung von Rezeption, Frühstücksbuffet und Spa-Bereich.

Das 1790 erstmalig erwähnte Schloss Groß Plasten am Ufer des Klein Plastener Sees befindet sich circa 25 Autominuten entfernt. Die Immobilie hebt sich durch das Seegrundstück mit Park ab. Das Besondere sind die 54 individuell eingerichteten Zimmer. Zwei Veranstaltungsräume und der 460m² große „Spa Margareta“ kommen auch noch hinzu.

„Es freut uns, dass wir solch geschichtsträchtige Objekte zum Verkauf anbieten können. Jede Immobilie für sich hat ihren eigenen Charme, der von der reizvollen Umgebung dieser Region abgerundet wird. Der stetig wachsende Hotelmarkt Mecklenburg-Vorpommerns und insbesondere der Mecklenburgischen Seenplatte kombiniert mit diesen landschaftlich prägenden Bauwerken sollte möglichen Investoren die Entscheidung vereinfachen“, so Sarah Kamensky, Senior Consultant bei Christie & Co, die den Verkaufsprozess begleitet.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.  

Das Dorint Hotel Würzburg wurde seit Anfang 2023 komplett revitalisiert. Nun wurde das Hotel in Anwesenheit von Joey Kelly, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Kunden und Stammgästen offiziell wiedereröffnet.

Der Digital Markets Act zwingt Booking.com zur Abschaffung von engen und weiten Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum. Der Gatekeeper kommt dieser Verpflichtung nun nach und informierte seine Hotelpartner in Europa über das Ende der Ratenparitätsklauseln in seinen Verträgen.

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.