Coffee Fellows übernehmen Hotel nahe München

| Hotellerie Hotellerie

Der Hotelimmobilienspezialist Christie & Co konnte das 3-Sterne-Hotel „das seidl Hotel & Tagung“ in Puchheim bei München erfolgreich vermitteln. Zukünftig soll das Hotel von der Coffee Fellows Hotel GmbH betrieben werden. Coffee Fellows ist mit seiner Hotelmarke bereits in Trier und Dortmund vertreten.

Das 1992 im Zentrum Puchheims eröffnete Hotel „das seidl Hotel & Tagung“ ist einer der etabliertesten Betriebe im Norden der Metropolregion München und als solcher ein beliebter Anlaufpunkt von Firmen und Geschäftsreisenden.

Das 3-Sterne-Hotel verfügt über 96 komfortabel eingerichtete Hotelzimmer. Zusätzlich bieten vier variable Konferenzräume mit modernster Tagungstechnik und Tageslicht ein perfektes Umfeld für Seminare, Tagungen und private Veranstaltungen. Kulinarisch verwöhnt werden die Gäste im hauseigenen Restaurant „das seidl Restaurant & Bar“.

Bisher wurde das Hotel unter der Eigenmarke „das seidl Hotel & Tagung“ vom Ehemann der Eigentümerin Andrea Seidl betrieben. Gemeinsam hat sich das Ehepaar nun entschieden, das Hotel in gute Hände abzugeben: „Nach zwei Jahren Pandemie ist es an der Zeit, gestärkt aus der Krise zu starten und wir sind glücklich mit Coffee Fellows einen starken, kompetenten und zuverlässigen Nachfolger gefunden zu haben.“

Unterstützt wurde das Ehepaar dabei von Christie & Co, die den lokalen Gastronomen Stefan Tewes, der für die Coffeeshop-Kette „Coffee Fellows“ bekannt ist, gewinnen konnten. „Wir sind stolz, dass wir „das seidl Hotel & Tagung“ gewinnen konnten. Die Kombination aus Coffeeshop im Erdgeschoss sowie den Zimmern im Coffee Fellows Style wollen wir unbedingt weiter ausbauen. In diesem Prozess stellt das Hotel einen wichtigen Meilenstein dar,“ erläutert Stefan Tewes.

Als Abschluss eines strukturierten Prozesses konnte das Objekt nördlich von München nun an die Coffee Fellows GmbH übergeben werden. Bereits seit Anfang März betreibt die Gesellschaft das Hotel unter dem altbekannten Namen und wird es nun Stück für Stück an die Markenstandards der weiteren Häuser in München-Freiham, Dortmund sowie Trier anpassen. „Wir freuen uns, dass das Hotel mit Stefan Tewes an einen visionären Newcomer der Hotelbranche übergeht, der noch dazu selbst in der Münchner Region angesiedelt ist. Dieses Objekt stärkt die Präsenz der Coffee Fellows Hotels am deutschen Hotelmarkt weiter und wird dem Team sicherlich viel Spaß und Erfolg bringen“, kommentiert Robin Barth, Senior Consultant bei Christie & Co den Abschluss.

Der Hotelimmobilienspezialist Christie & Co konnte das 3-Sterne-Hotel „das seidl Hotel & Tagung“ in Puchheim bei München erfolgreich vermitteln. Zukünftig soll das Hotel von der Coffee Fellows Hotel GmbH betrieben werden. Coffee Fellows ist mit seiner Hotelmarke bereits in Trier und Dortmund vertreten.

Das 1992 im Zentrum Puchheims eröffnete Hotel „das seidl Hotel & Tagung“ ist einer der etabliertesten Betriebe im Norden der Metropolregion München und als solcher ein beliebter Anlaufpunkt von Firmen und Geschäftsreisenden. Das 3-Sterne-Hotel verfügt über 96 komfortabel eingerichtete Hotelzimmer. Zusätzlich bieten vier variable Konferenzräume mit modernster Tagungstechnik und Tageslicht ein perfektes Umfeld für Seminare, Tagungen und private Veranstaltungen. Kulinarisch verwöhnt werden die Gäste im hauseigenen Restaurant „das seidl Restaurant & Bar“.

Bisher wurde das Hotel unter der Eigenmarke „das seidl Hotel & Tagung“ vom Ehemann der Eigentümerin Andrea Seidl betrieben. Gemeinsam hat sich das Ehepaar nun entschieden, das Hotel in gute Hände abzugeben: „Nach zwei Jahren Pandemie ist es an der Zeit, gestärkt aus der Krise zu starten und wir sind glücklich mit Coffee Fellows einen starken, kompetenten und zuverlässigen Nachfolger gefunden zu haben.“

Unterstützt wurde das Ehepaar dabei von Christie & Co, die den lokalen Gastronomen Stefan Tewes, der für die Coffeeshop-Kette „Coffee Fellows“ bekannt ist, gewinnen konnten. „Wir sind stolz, dass wir „das seidl Hotel & Tagung“ gewinnen konnten. Die Kombination aus Coffeeshop im Erdgeschoss sowie den Zimmern im Coffee Fellows Style wollen wir unbedingt weiter ausbauen. In diesem Prozess stellt das Hotel einen wichtigen Meilenstein dar,“ erläutert Stefan Tewes.

Als Abschluss eines strukturierten Prozesses konnte das Objekt nördlich von München nun an die Coffee Fellows GmbH übergeben werden. Bereits seit Anfang März betreibt die Gesellschaft das Hotel unter dem altbekannten Namen und wird es nun Stück für Stück an die Markenstandards der weiteren Häuser in München-Freiham, Dortmund sowie Trier anpassen. „Wir freuen uns, dass das Hotel mit Stefan Tewes an einen visionären Newcomer der Hotelbranche übergeht, der noch dazu selbst in der Münchner Region angesiedelt ist. Dieses Objekt stärkt die Präsenz der Coffee Fellows Hotels am deutschen Hotelmarkt weiter und wird dem Team sicherlich viel Spaß und Erfolg bringen“, kommentiert Robin Barth, Senior Consultant bei Christie & Co den Abschluss.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Anzeige

Die Online-Sichtbarkeit gehört zu den größten Erfolgsfaktoren für Hotels. Sie ist essentiell, um neue Gäste zu gewinnen, und spielt vor allem auch im Revenue Management eine wichtige Rolle. Doch wie wird man online sichtbar? Die Antwort lautet: mit Suchmaschinen!

Michael Todt und Florian Kollenz sind zwei der Macher der ersten Superbude außerhalb Hamburgs. Zusammen mit ihren Weggefährten erfüllten sie sich den Wunsch, ein eigenes, außergewöhnliches Hotelprodukt zu schaffen: Die Superbude Wien Prater wird geboren. Ein Talk über Hospitality-Attraktionen und Zukunftsmusik in der Superbude Wien.

​​​​Bei dem Jahreskongress des Hotelverbandes Deutschland wurde erneut ein Start-up-Award-verliehen und die beste Produktinnovation ausgezeichnet. Über die Preise konnten sich das junge Tech-Unternehmen MiceRate und die Deutsche Hotelakademie freuen.

Zur Unterstützung der deutschen Hotellerie bei der Gewinnung und der Bindung von Fachkräften haben der Hotelverband Deutschland (IHA) und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu eine gemeinsame Kooperation bekanntgegeben.

Booking.com bietet mit dem "Pitch View Penthouse" zum Finale der UEFA Women’s EURO 2022 eine Übernachtung im legendären Fußballtempel. Dazu erhalten die Gäste Plätze mit der besten Aussicht auf das Spiel.

Das IST-Studieninstitut bietet ab September erstmalig die neue Weiterbildung „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“ an. Mit dem neuen Kurs greift das Institut ein weiteres Mal das Thema „Nachhaltigkeit“ auf.

Zu ihrem 70. Geburtstag präsentiert sich die Deutsche Seereederei quicklebendig. Die Unternehmensgruppe, die zu DDR-Zeiten die zweitgrößte Handelsflotte der Welt betrieb und später die Aida-Clubschiffe erfand, hat mit Schiffen allerdings nichts mehr zu tun.

Immer wieder wird Wien zur schönsten Stadt der Welt gewählt. Das neue Hotel Indigo Vienna am Naschmarkt will es Besuchern der österreichischen Hauptstadt ermöglichen, den Charme der Metropole unmittelbar zu erleben.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Reinhard Meyer hat in Parchim die „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern 2022“ ausgezeichnet. „Unternehmerpersönlichkeit“ des Jahres wurde Eike Sadewater vom Romantik Hotel Scheelehof in Stralsund.

Der JPI Hospitality Investors Club hat mit dem Hotel Milano in Madonna di Campiglio ein Objekt inmitten der Bergkulisse der Brenta-Dolomiten erworben. In Zusammenarbeit mit dem Betreiber wird das Hotel nun zu einem alpinen Lifestyle-Hotel umgebaut.