„Das Graseck“ - Mit der Seilbahn vollautomatisch ins Hotel

| Hotellerie Hotellerie

In das Hotel „Das Graseck“ bei Garmisch-Partenkirchen kamen Gäste schon immer per Seilbahn. Jetzt gibt es eine neue Anlage für das ehemalige Forsthaus, das heute ein familiengeführtes Boutique-Hotel ist: Die einzige vollautomatische Seilbahn in Deutschland im öffentlichen Betrieb.

Der Schnee ist bald weg, die Temperaturen steigen, die Natur erwacht. Es ist wieder Zeit für Ausflüge, Spaziergänge und Wanderungen. Ein empfehlenswertes Ziel dafür ist das Graseck, ein wahres Naturparadies, das sich vor der Kulisse des Wettersteingebirges bei Garmisch-Partenkirchen erstreckt. Völlig allein liegt hier „Das Graseck“, einst das Forsthaus, heute ein familiengeführtes Boutique-Hotel mit angeschlossenem Medical Center. Nach einem aktiven Tag verführt ein leckerer Kaiserschmarrn oder zünftige Kasspatzn und im beheizten Außenpool lässt sich entspannt planschen. Hinauf geht es ab sofort mit der neuen Graseckbahn. Hochmodern und vollautomatisch. Dabei barrierefrei, Rollstuhl- und Kinderwagengerecht.

Die einzige vollautomatische Seilbahn in Deutschland im öffentlichen Betrieb

In nur sechs Monaten Bauzeit entstand nahe der Partnachklamm die hochmoderne Anlage, die, laut Hersteller Doppelmayr, als einzige in ganz Deutschland im öffentlichen Betrieb vollautomatisch läuft. Das heißt: Fahrgäste lösen ihr Ticket, steigen ein und aus. Alles selbstständig, ohne Schaffner im Tal oder am Berg. Damit löst sie die alte Graseckbahn ab, die ihrerzeit die weltweit erste und einzige vollautomatische Kabinenbahn war. Das Schmuckstück musste in den Ruhestand gehen, weil Ersatzteilbeschaffung und  Wartung zu aufwändig wurden und die langfristige Sicherheit der in den Partnachschiefer verankerten Querstütze nicht mehr gegeben war. Die Entscheidung fiel schwer, war aber alternativlos.

„Natürlich war es immer ein besonderes Erlebnis mit der ältesten vollautomatischen Kleinkabinenbahn der Welt zu uns in „Das Graseck“ zu schweben. Doch alles im Leben hat seine Zeit und „Safety First“ ist oberste Priorität. Nun hat das moderne Zeitalter Einzug gehalten und bringt auch einige Vorteile mit. So können ab sofort auch Rollstuhlfahrer und Kinderwägen ohne Weiteres auf das Graseck, der Ausblick in die darunterliegende Klamm und das Wettersteingebirge ist durch die leicht veränderte Trasse noch spektakulärer. Mit der neuen Bahn kommt man sicher und komfortabel auf einen wahren Sonnenbalkon vor der Traumkulisse des Wettersteingebirges fernab von allem,“ freut sich Dr. Vincens Weingart, Besitzer vom „Das Graseck“ und der neuen Graseckbahn.

Die neue Bahn erfüllt die höchsten Anforderungen. Das Geschehen wird ständig videoüberwacht und bei Bedarf kann sofort eingegriffen werden. In beiden Kabinen und am Bahnsteig gibt es Sprecheinrichtungen. Zudem verfügt „Das Graseck“-Team an der Rezeption über einen Bildschirm. So haben sie das Geschehen im Blick und natürlich sind alle geschult. Übernachtungsgäste im „Das Graseck“ nutzen die Bahn kostenlos.

Für Wanderer und Tagesgäste kostet eine Berg- und Talfahrt 10,50 Euro (Kinder von 6 bis 16 Jahren 8 Euro), eine einfache Fahrt Berg oder Tal 6,50 Euro (Kinder von 6 bis 16 Jahren 5 Euro). Tickets können ganz einfach per Karte am Automaten bezahlt werden. Betriebszeit täglich von 8:00 bis 21:45 Uhr. Auf Anfrage von Gruppenveranstaltungen lässt sich die Betriebszeit auch stündlich verlängern. www.graseckbahn.de

Völlig allein – vor der malerischen Kulisse des Wettersteingebirges

Mit der neuen Bahn oben angekommen geht das atemberaubende Erlebnis weiter. Zahlreiche Spazier- und Wanderwege führen direkt vom „Das Graseck“ in die schönsten Berglandschaften der Bayerischen Alpen. Vom Wettersteinmassiv bis hin zum Karwendel ziehen sich auf über 300 Kilometern reizvolle Touren – von einfach bis anspruchsvoll.

„Gesundheit ist nicht alles – aber ohne Gesundheit ist alles nichts“

Dem Zitat Arthur Schopenhauers folgt ein weiteres Highlight:  Das medizinische Präventionszentrum, das an „Das Graseck“ angeschlossen ist. Hier kann ein ganzheitliches Check-up und Vorsorgeprogramm absolviert werden, das den modernsten Erkenntnissen und Richtlinien folgt. Umsorgt und beraten von einem medizinischen Spezialistenteam – jeder ein Experte seines Fachs. Denn: Gastgeber und Inhaber von „Das Graseck“  ist ein Ärztepaar aus Leidenschaft. Dr. med. Sylvia Weingart und Dr. med. Vincens Weingart – zwei Experten mit viel Gespür und Herzlichkeit für die Menschen Und das zeigt sich in Gastfreundschaft wie der Medizin.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.