Deutschlands beste Rezeptionisten kommen aus dem Mandarin Oriental München

| Hotellerie Hotellerie

Der AICR Deutschland hat bei einem Wettbewerb im Brenners in Baden-Baden den „Receptionist of the Year“ ausgezeichnet. Den Wettstreit entschied Marcel Siriwardena, Front-Office-Mitarbeiter im Mandarin Oriental München, für sich. Auf Platz zwei kam seine Kollegin Tessa Dittmann, auch Mandarin Oriental München. Rang drei erreichte Vanessa Leekes von der Villa Kennedy in Frankfurt.

„Beim 23. Roty-Contest konnten wir trotz der abermals gesteigerten Prüfungsbedingungen herausragende Leistungen in Sachen Servicequalität und Gästeorientierung erleben - von allen zehn Kandidatinnen und Kandidaten“, fasste Miriam Ziemer, Präsidentin der AICR Deutschland, zusammen. Erstmals wurde bei dieser Bestenauslese eine Multiple-Choice-Test mit ausgewählten Fachfragen aus Assessment Center der führenden Hotelmanagement-Universitäten EHL, Glion und Les Roches durchgeführt. Am Folgetag mussten sich die Rezeptionisten in einem Rollenspiel mit zwei „Gästen“ und vertrackten Ereignissen beweisen. „Die Weiterentwicklung des Contest-Verfahrens wirkt sich wie erwartet sehr positiv aus: Einerseits haben die Aspiranten mehr Zeit für Vorbereitungen, andererseits gewinnt der sehr wichtige Praxistext weiter an Bedeutung“, konstatiert AICR-Deutschland-Vizepräsident Arian Röhrle.

Erstmals mussten sich die Kandidaten mit einem zweiminütigen Video für das Finale bewerben. Mit der erfolgreichen Teilnahme am Finale konnten alle Nachwuchstalente ein Zertifikat für Servicequalität in Empfang nehmen, was als aussagekräftige Unterlage für das eigene Curriculum Vitae (CV) gilt. Längst hat sich die Teilnahme am „Receptionist of the year“ als Qualitätsmerkmal für Hotelkarrieren etabliert. Selbst wer nicht das begehrte Siegertreppchen der drei Topplatzierten erreicht, kann mit der Nominierung für den international renommierten AICR-Karrierecontest erfolgreich für sich Talentemarketing betreiben.

„Receptionist of the Year 2018"-Teilnehmer

  • Isabel Köster, Sofitel Berlin Gendarmenmarkt
  • Michelle Peters, Schlosshotel Park Consul Heidenheim
  • Vanessa Leekes, Villa Kennedy a Rocco Forte Hotel Frankfurt/Main (3. Platz)
  • Ronja Tabea Riemekasten, Villa Kennedy a Rocco Forte Hotel Frankfurt/Main
  • Marshal Lewakabessy, Berlin Marriott Hotel
  • Tessa Dittmann, Mandarin Oriental München (2. Platz)
  • Jacqueline English, Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München
  • Jana Bogdan, Sofitel Hamburg Alter Wall
  • Bich Ngoc Teresa Nguyen, Hotel René Bohn Ludwigshafen
  • Marcel Siriwardena, Mandarin Oriental München (1. Platz)

Zurück

Vielleicht auch interessant

Mit Comics ins Hotel: Holger Hutmacher startet Ausbildungsprogramm

Mit „Mach by Moon“ führen die Moon New Era Hotels ihr eigenes Ausbildungsprogramm ein. Das Unternehmen von Holger Hutmacher will damit in den Hotels der Gruppe ein Zeichen für die Ausbildungsberufe in der Hotellerie setzen. Ab April wird das Ganze über Social-Media mit verschiedenen Comic-Motiven beworben.

Neu gestaltete Zimmer im Hotel Intercontinental Düsseldorf

Seit rund einem Jahr renoviert das Intercontinental Düsseldorf​​​​​​​ nach und nach alle 285 Zimmer und Executive Suiten. Alle Arbeiten fanden bei laufendem Betrieb statt. Dies bedeutete vor allem eine logistische Herausforderung, da nacheinander verschiedene Bereiche des Hauses gesperrt werden mussten.

Medienbericht: Airbnb könnte in Hotelnetzwerk Oyo investieren

Airbnb ist im Übernahmefieber und dringt immer weiter in die Hotellerie vor. Nach den Vermittlungsplattformen Gaest und HotelTonight könnte die Bettenbörse jetzt tatsächlich bei einem großen Hotelunternehmen einsteigen. Mehrere internationale Medien berichten, dass sich Airbnb in Gesprächen mit dem Hotelnetzwerk Oyo​​​​​​​ befände. Die Investition soll zwischen 100 und 200 Millionen Dollar liegen.

„MYHATTAN“: 200 Serviced Apartments in für 60 Millionen Euro in Frankfurter Innenstadt geplant

Als zweites Projekt plant der German Development Fonds der KanAm Grund Group zusammen mit der pantera AG den Bau von mehr als 200 Serviced Apartments mitten in Frankfurt am Main. Das Gebäude liegt nahe von Messe, Hauptbahnhof und Finanzviertel. 60 Millionen Euro sollen verbaut werden.

Luxus am Comer See: Mandarin Oriental eröffnet Hotel Lago di Como

Am 15. April 2019 wird das Mandarin Oriental, Lago di Como nach umfassender Renovierung wiedereröffnet. Das Luxushotel ist das erste Resort der Marke in Europa. Das Hotel liegt in bester Lage, abgeschieden und ruhig direkt am Ufer des Comer Sees, umgeben von weitläufigen Parkanlagen und botanischen Gärten.

The Luxury Collection eröffnet erstes internationales Luxushotel Armeniens

Die Marriott-Marke, The Luxury Collection, hat ihr erstes Hotel in Armenien eröffnet : The Alexander, a Luxury Collection Hotel in Eriwan, verfügt über 114 Zimmer und Suiten und befindet sich direkt im Zentrum. Das Hotel ist das erste internationale Luxushotel Armeniens, sagt Marriott.

Nach Drei-Jahres-Renovierung: Hotel Öschberghof jetzt auch mit Tagungszentrum

Die umfassende, dreijährige Renovierungsphase des Öschberghofs bei Donaueschingen ist abgeschlossen. Ab sofort verfügt das Luxushotel im Schwarzwald auch über ein Tagungszentrum mit Board Room, Festsaal und Wohnzimmer.

Secret Escapes stellt Baumhaushotels vor

Als Kind waren sie der perfekte Ort zum Abenteuer erleben. Als Erwachsener sind sie ideal zum Entspannen und Abschalten: Baumhäuser. Vorbei sind aber die Zeiten, in denen sie lediglich eine improvisierte Holzhütte waren. Und da Urlaub im Grünen ohnehin im Trend lieht, hat Secrete Escapes nun fünf Baumhaushotels vorgestellt.

Spanner-Alarm in Südkorea: 1.600 Gäste heimlich im Hotel gefilmt und live gestreamt

In Südkorea gibt es derzeit einen handfesten Spanner-Skandal: Rund 1.600 Hotelgäste wurden heimlich in ihren Zimmern gefilmt. Das dabei entstandene Material soll laut Polizei live ins Internet gestreamt und so einer zahlenden Kundschaft angeboten worden sein. Zwei Verdächtige wurden bereits verhaftet.

Für Klugscheißer: Im Trivial Pursuit Hotel zahlen Gäste mit Wissen statt mit Geld

Für alle Urlauber, die gerne mit ihrem Allgemeinwissen angeben, gibt es vom 20. Mai bis zum 14. Juni genau das richtige Reiseziel. In der Nähe von Moskau eröffnet dann das sogenannte „Trivial Pursuit Hotel“, in dem die Gäste mit Wissen statt mit Geld bezahlen können.

Deutsche Hospitality mit neuem IntercityHotel Amsterdam Airport

Jüngster Familienzuwachs der Deutschen Hospitality ist das IntercityHotel Amsterdam Airport, das 2021 eröffnet. Neben dem bereits bestehenden IntercityHotel in Enschede, dem Steigenberger Airport Hotel in Amsterdam und dem Jaz in the City Amsterdam ist das Haus dann das vierte Hotel des Unternehmens in den Niederlanden.

12.18. aus Düsseldorf mit Hotel Schloss Roxburghe in Schottland

Nach umfangreicher Revitalisierung öffnet Schloss Roxburghe​​​​​​​ im Juni 2019 seine Tore für Gäste. Eingebettet in die Naturlandschaft der „Scottish Borders“ zählt das historische Herrenhaus zum Portfolio der Düsseldorfer 12.18. Investment Management GmbH und ist nach dem Schloss Fleesensee das zweite Haus der 12.18.-Marke „Schloss“.