DSR Hotel Holding treibt Nachhaltigkeit voran

| Hotellerie Hotellerie

Die DSR Hotel Holding unterstreicht ihr Engagement für Nachhaltigkeit und treibt ehrgeizige Umweltziele voran: 2023 wurde der Grundstein gelegt und die Abteilung „Sustainability“ gegründet, die zusammen mit den einzelnen Hotels, vor allem jenen der Marken A-ROSA, aja und HENRI sowie der Hotels Louis C. Jacob und NEPTUN, einen Fahrplan zur Zertifizierung umsetzt.

Hierbei entschied man sich für das Zertifizierungssystem des unabhängigen Unternehmens GreenSign Institut. Schon jetzt besitzen alle aja Resorts und die zwei A-ROSA Resorts auf Sylt und in Travemünde das GreenSign-Nachhaltigkeitszertifizierung des Levels 4 von 5. Im dritten Quartal 2024 werden alle Häuser in Deutschland und Österreich zertifiziert sein. Kay Wegener, Director Sustainability bei der DSR Hotel Holding, betont: „Die Zusammenarbeit mit GreenSign bestätigt unser Engagement für nachhaltigeres und verantwortungsbewusstes Handeln, das durch seine international anerkannten hohen Standards verifiziert wird.“

CFO Marco Koch, der bei der DSR Hotel Holding für die Nachhaltigkeitsabteilung verantwortlich ist, erklärt: „Der schonende Umgang mit den begrenzten Ressourcen unseres Planeten ist auch für uns eine Aufgabe, der wir uns gerne stellen. Gerade die Tourismusbranche und damit auch die Hotellerie kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Dieser Verantwortung stellen wir uns.“

Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung der DSR Hotel Holding, ist wichtig: „Das Thema Nachhaltigkeit ist eine Stärke der Gesamtstrategie und DNA unseres Unternehmens, das sich seiner tragenden Rolle in der deutschen Leisure Hotellerie sehr bewusst ist.“

Eine Zertifizierung mit Gewicht

GreenSign ist eines der führenden Nachhaltigkeitszertifizierungen für die europäische Hotellerie mit mehr als 800 zertifizierten Unternehmen in 17 Ländern. Anhand von über 100 Kriterien prüft GreenSign Institut die ganzheitliche Nachhaltigkeit in Hotels. Seine Standards sind von der GSTC (Global Sustainable Tourism Council / Globaler Rat für nachhaltigen Tourismus) anerkannt und orientieren sich außerdem an den Standards der ISO 14001 und ISO 26000 sowie den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

Neue Abteilung mit umfassenden Aufgaben

Mit der GreenSign-Zertifizierung enden die Bemühungen der DSR um mehr Nachhaltigkeit nicht: Die Abteilung „Sustainability“ ist fortlaufend verantwortlich für die Entwicklung, Umsetzung und Überwachung der DSR-Nachhaltigkeitsstrategie und der daraus entstehenden Initiativen. Sie arbeitet eng mit allen anderen Abteilungen im Unternehmen zusammen, um sicherzustellen, dass nachhaltige Prinzipien in sämtliche Geschäftsbereiche und Aktivitäten einfließen. Das Nachhaltigkeitsteam sucht dabei stets nach innovativen Technologien und Praktiken, sensibilisiert Partner, Mitarbeitende und Gäste und sorgt darüber hinaus für die Erfüllung neuer regulatorischer Anforderungen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Marke Zleep Hotels kommt nach Luzern: Die Säntis Home AG und H World International (früher Deutsche Hospitality/Steigenberger) haben einen Franchise-Vertrag für ein neues Zleep Hotel in Luzern-Emmenbrücke unterzeichnet. Das neue Hotel wird über 138 Zimmer verfügen und voraussichtlich Ende 2027 eröffnen.

Accor eröffnete jetzt das Mercure ICON Singapore City Centre offiziell. Das Hotel ist mit 989 Zimmern die weltweit größte Haus der Marke.

Palladium Hotel Group steigt mit Ushuaïa Unexpected Hotels & Residences in den Nahen Osten ein. Das ehrgeizige Projekt, das Investitionen von mehr als 100 Millionen Dollar erfordern wird, umfasst 442 Hotelzimmer und Wohneinheiten.

Im Wiesbadener Dorint Pallas-Hotel mit 297 Zimmern und 30 Suiten, ist in den vergangenen Monaten im laufendem Betrieb für rund 2,5 Millionen Euro die gesamte Hotelhalle mit Rezeption, Hotelbar und Ballsaal modernisiert worden. Dazu wurde ein „Creative Space“ neu geschaffen.

Die Kempinski-Gruppe führt die Marke Bristoria in China ein und eröffnet ein am See gelegenes Kempinski-Hotel der Luxusklasse in der Wirtschaftsentwicklungszone von Yangzhou.

Die MHP Hotel AG setzt ihre positive Entwicklung fort und berichtet über ein starkes erstes Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit neun Hotels im Premium- und Luxus-Segment meldet mit 65 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (60 Prozent) liegende Belegungsquote.

Der Co-Living-Anbieter The Base eröffnet sein erstes Haus in München und erweitert das Übernachtungs- und Wohnangebot in der bayerischen Hauptstadt um 133 modern möblierte Mikro-Apartments und 21 Hotelzimmer.

Kurz nach dem 150. Jubiläum hat das Ringhotel Sellhorn in den letzten Monaten alle Zimmer und Suiten sowie die Badezimmer im Eichenblickflügel komplett renoviert und neu gestaltet. Die Lage der Vier-Sterne-Herberge, mitten in der Natur der Lüneburger Heide, ist auch im neuen Design der Hotelzimmer zu spüren.

In Kassel haben 25 Serviced Apartments der Marke „Hood House“ eröffnet. Für den Betreiber, die Sicon-Hospitality, ist es eine doppelte Premiere: Ihre ersten Serviced Apartments in Kassel sind zugleich die ersten, die das Unternehmen außerhalb des Firmensitzes Hamburg an den Start bringt.

Der Diebstahl wertvoller Weine aus dem Hotel-Restaurant Kronenschlösschen im Rheingau im Januar 2021 ist aufgeklärt, wie die Eigentümerfamilie Ullrich mitteilte. Der Vorfall hatte nicht nur wegen des beträchtlichen Schadens von 240.000 Euro für Aufsehen gesorgt, sondern auch, weil zunächst sogar gegen die Ullrichs ermittelt wurde.