Earth Hour: Lichter aus im Radisson Hotel Berlin Alexanderplatz

| Hotellerie Hotellerie

Am 30. März ist es wieder soweit: Um 20.30 Uhr machen Millionen Menschen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Das ist die Earth Hour für mehr Klimaschutz. Das Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz nimmt bereits zum 11. Mal an der vom World Wide Fund For Nature (WWF) organisierten Aktion teil, um ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Im 1.028-Zimmer-Hotel am Alexanderplatz werden alle nicht benötigten Lichter in den öffentlichen Bereichen wie Lobby, Restaurant und Bar ausgeschaltet. Auch die Gäste des Hauses werden gebeten, sich an der Aktion zu beteiligen und das Licht in ihren Zimmern für eine Stunde abzuschalten. Gemütlich soll dann es im Spagos Restaurant, Bar & Lounge werden: Ein eigens für diese besondere Stunde kreierter „Earth Hour Cocktail“ mit Pfirsichlikör, Rum, Ananas- und Grapefruitsaft wird den Gästen bei Kerzenlicht serviert.

„Earth Hour motiviert weltweit Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln. Es ist für das Team des Park Inn Berlin selbstverständlich, sich für den Schutz unseres Planeten einzusetzen“, erläutert Jürgen Gangl, General Manager im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz.

Auf aktivem Umweltschutz liegt im Park Inn by Radisson ein besonderes Augenmerk. Das Hotel ist seit 2016 „Green Sign“ zertifiziert, was dokumentiert, dass das Haus in nahezu allen Bereichen nachhaltig agiert. Alle Mitarbeiter werden im Rahmen eines „Responsible Business Trainings“ zum Thema Nachhaltigkeit mit den Schwerpunkten Mülltrennung sowie Energie- und Wassereinsparung geschult. Darüber hinaus wird die Beleuchtung im Park Inn Berlin komplett auf LED umgerüstet, und es stehen bereits seit zwei Jahren Schnelladestationen für Elektroautos zur Verfügung.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet schon am 28. Juni für ausgewählte Gäste.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.

Der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland hat gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland und der Deutschen Hotelakademie vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

Achat Hotels fördern Nachhaltigkeit im neuen Outdoor-Projekt „AckerPause“ mit begleitender Workshopreihe. Um Natur und Lebensmittel noch besser wertschätzen und erleben zu können, packen Achat-Teams gemeinsam an und bepflanzen Hochbeete.

Hilton hat eine Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung des Akureyri "Skáld" Hotels, Curio Collection by Hilton, im ländlichen Nordisland sowie eines neuen Hauses in Islands Hauptstadt Reykjavik bekanntgegeben.