Ennismore eröffnet 100. Hotels

| Hotellerie Hotellerie

Ennismore hat mit dem SO/ Paris das 100. Haus eröffnet. Dieser Meilenstein schließt an eine von Wachstum geprägte Zeit. Die Entwicklung gründet sich auf eine Pipeline mit Fokus auf Europa, den Nahen Osten, Nord- und Mittelamerika und Asien.

Die Marken und Häuser von Ennismore wollen durch Kulturprogramme und eine authentische Ausrichtung der Restaurants und Bars Verbindungen zu einheimischen und auswärtigen Gästen knüpfen. Der Erlös aus F&B macht etwa 50 Prozent des Gesamterlöses aus. 

Der Grundstein wurde im Oktober 2021 gelegt - ein Joint-Venture zwischen Sharan Pasricha und Accor, der 14 Marken und 87 Betriebseinheiten zusammenbrachte. Seitdem ist Ennismore schnell auf 100 Häuser gewachsen und wird Ende 2022 weitere 30 neue Häuser eröffnet haben - im Schnitt alle zwei Wochen eins.

Die jüngsten Neueröffnungen sind 25hours Hotel One Central (Dubai), Gleneagles Townhouse (Edinburgh), JO&JOE (Rio de Janeiro), Mama Shelter (Lissabon), Mondrian Shoreditch (London), SLS Puerto Madero (Buenos Aires) SO/ Sotogrande (Spanien), The Hoxton Poblenou (Barcelona) und TRIBE Bali (Kuta Beach).

Ennismore will in allen Häusern für einzigartige Erlebnisse sorgen. Dies geschieht unter anderem mit Hilfe der vier eigenen Studios, die sich um alle Berührungspunkte mit den Gästen kümmern: AIME Studios (Inneneinrichtung und Design), Carte Blanched (F&B-Konzeptstudio), Partnership Studio (Markenbekanntheit) und Staymore (technische Innovationen). 

Lifestyle ist eins der wachstumsstärksten Segmente der Hotelbranche. Ennismore hat eine ebenfalls schnell wachsende Pipeline mit weiteren 160 Hotels und Markenresidenzen (insgesamt über 26.000 Zimmer), die gerade entwickelt werden. Im kommenden Jahr wird Ennismore nach derzeitigem Stand mehr als 35 Hotels eröffnen, unter anderem: 21c Museum Hotel (St. Louis), 25hours Hotel (Sydney), Hyde (Queenstown), Mama Shelter (Dubai), Mondrian (Bordeaux), SO/ Uptown (Dubai), TRIBE (Bangkok) und The Hoxton (Brüssel) mit dem Coworking-Space Working From_. 

Sharan Pasricha, Gründer und Co-CEO von Ennismore: „Dies ist ein großer Augenblick für Ennismore. Dass wir das 100. Haus zu so einem frühen Zeitpunkt erreichen, ist ein unglaublicher Erfolg. Durch unser Engagement, wirklich einzigartige Lifestyle-Marken zu schaffen, kommen wir unseren Gästen sehr nahe. Wir sind extrem gespannt, was die Zukunft für Ennismore und unsere Marken bringen wird.“ 

Gaurav Bhushan, Co-CEO von Ennismore: „Die Eröffnung unseres 100. Hauses zeigt unser starkes Wachstum und die Attraktivität unserer Lifestyle-Marken. Wir haben seit Oktober 2021 einige sehr spannende Länder neu betreten, darunter Argentinien, Kolumbien, Kambodscha, Dänemark und Portugal. Für die kommenden Jahre freuen wir uns auf den Einstieg in Belgien, Kanada, China, Irland und Malta, auf den Philippinen, in Uruguay und Vietnam.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

In Winterberg-Hoheleye laufen derzeit Planungen für ein Fünf-Sterne-Luxushotel. Dafür muss allerdings das Clubhotel Hochsauerland abgerissen werden. Nun meldet sich der Betreiber zu Wort und wehrt sich gegen den geplanten Abriss.

Die SureStay Hotel Group wächst auf mehr als 400 Hotels auf der ganzen Welt. Weltweit gehören zu der Gruppe vier Marken: SureStay, SureStay Plus, SureStay Collection und SureStay Studio.

Das NH Collection Frankfurt Spin Tower eröffnet im Frühjahr 2023 in einem neuen Hochhaus in der Mainmetropole, das mit außergewöhnlicher Architektur von sich reden macht. 414 Zimmer werden geboten. Eine elf Meter hohe Lobby mit Sitzgelegenheiten bis in den zweiten Stock soll Akzente setzen. (Mit Bildergalerie)

Nach zwei Pandemie-bedingten Krisenjahren kehrten 2022 mit der Aufhebung der Restriktionen der Reiseverkehr und damit die Nachfrage nach Hotelleistungen zurück. Um von den erstarkten Reiseströmen zu profitieren, benötigen Hotels High-End-Technologie und strategische Beratung.

Marriott hat die Eröffnung des 100. Hotels von Delta Hotels by Marriott in Dubai bekanntgegeben. Damit ist die Marke nun mit zwei Hotels in Dubai sowie insgesamt drei im Nahen Osten vertreten.

Hyatt treibt den Ausbau des Luxus-Portfolios in Europa, Afrika und im Nahen Osten mit Neueröffnungen und Projekten voran: 13 Hotels stoßen bis 2025 zu den Marken Park Hyatt, Andaz, Grand Hyatt, Thompson Hotels sowie Miraval Resorts & Spas.

Hotelzuwachs in Österreich: das neue Leonardo Vienna Otto Wagner erweitert das Angebot für Geschäfts- und Privatreisende in Wien. Es ist das vierte Haus von Leonardo Hotels in der österreichischen Hauptstadt. Durch die Eröffnung stärkt die Hotelgruppe ihre Präsenz in Österreich und setzt ihre Expansionsstrategie weiter fort. (Mit Bildergalerie)

Nach über vier Jahren und einem Investment im zweistelligen Millionenbereich durch den Eigentümer Pandox AB, sind die Umbauarbeiten des Hotel Berlin, Berlin abgeschlossen. Im nächsten Monat öffnet dann auch „Lütze“, das neue Gastronomiekonzept in dem 701-Zimmer-Hotel. (mit Bildergalerie)

In Bad Überkingen hat der DEHOGA Baden-Württemberg 14 Millionen Euro in Aus- und Weiterbildung für die Branche investiert. Im DEHOGA Campus profitieren Auszubildende von erweiterten Kapazitäten und verbesserter Aufenthaltsqualität. Die DEHOGA Akademie punktet, nach umfassender Modernisierung, mit neuer Technik und neuen Möglichkeiten.

Wyndham Hotels & Resorts setzt den eigenen Wachstumskurs fort. Durch eine Reihe Eröffnungen steigert die Gruppe ihr aktuelles Portfolio in Europa, dem Nahen Osten, Eurasien und Afrika auf mehr als 550 Hotels. In den kommenden Monaten sind weitere geplant.