Erst wohnen, dann kaufen: Stilwerk-Inhaber Alexander Garbe plant Hotels

| Hotellerie Hotellerie

Eigentlich betreibt Alexander Garbe in Hamburg, Düsseldorf und Berlin Kaufhäuser für Design-Möbel. Jetzt nimmt der Unternehmer rund 50 Millionen Euro in die Hand und eröffnet unter der Marke Stilwerk Hospitality 2021 Hotels in Travemünde, Hamburg und in den Harburger Bergen. Design soll hier erlebbar und dann auch kaufbar gemacht werden.

Mit der Erweiterung des seit mehr als 20 Jahren bestehendem stilwerk-Konzeptes um den Bereich Hospitality verfolgt stilwerk gemeinsam mit seinen langjährigen Handelspartnern das Ziel, den hohen Design-Anspruch vom Showroom in reale Wohnsituationen – sei es Hotels oder Apartments – zu übertragen, und somit für die Bewohner im „temporären Zuhause“ wirklich erlebbar zu machen. Den Startschuss für stilwerk Hospitality verkündeten Inhaber Alexander Garbe und Geschäftsführerin Tatjana Groß jetzt im stilwerk Hamburg mit einer Vorstellung der vier neuen Projekte: die stilwerk Destination Rotterdam, das stilwerk-Hotel Travemünde, sowie die stilwerk-Hotels Bergblick und Heimhude in Hamburg. 
 

„Mit den neuen Hospitality-Projekten möchten wir die Design-Vielfalt aus dem stilwerk Kosmos, der über 800 Marken umfasst, für unsere Kunden noch erlebbarer machen. Und das nicht im Stil eines typischen Showcase-Design-Hotels, sondern wie in einem realen Einfamilienhaus“, erklärt stilwerk Geschäftsführerin Tatjana Groß, die selbst langjährige Management-Erfahrung sowohl im operativen Hotelbetrieb als auch in der Hotelentwicklung und -realisierung vorweisen kann.

Wie ein Einfamilienhaus
Das Raumkonzept der stilwerk Hospitality-Projekte lehnt sich an die Wohnsituation eines Einfamilienhauses an, in der die Küche das Zentrum des Miteinanders ist. So wird eine einladende Wohnküche das Herzstück der stilwerk-Hotels bilden. Hier checken die Gäste ein und aus; hier treffen sie sich, um zu reden, ein Glas Wein zu trinken oder gemeinsam kreativ zu werden. Die Bewohner sollen sich hier gerne aufhalten. Darüber hinaus wird es weitere individuelle Rückzugsorte mit hoher Verweilqualität im Haus geben. „Es ist uns wichtig, dass die Menschen selbst entscheiden können, wie sie die öffentlichen Räumlichkeiten im Hotel entsprechend ihrer Bedürfnisse – sei es Kommunikation, Konzentration, Inspiration oder Entspannung – individuell nutzen möchten“, unterstreicht stilwerk Inhaber Alexander Garbe das Konzept.

Die stilwerk Hotels wollen mehr sein als eine weitere Urlaubsdestination. Die Häuser verstehen sich als Inspirationsquelle für Design-Liebhaber, um Möbel in entspannter Atmosphäre persönlich zu erleben und „zeitweise“ darin Probe zu wohnen. Hat der Gast ein Möbelstück gefunden, das ihn besonders anspricht, so kann er Details in der digitalen Gästemappe nachschlagen und auf Wunsch eine Erstberatung durch das Hotelpersonal erhalten. Bei Kaufinteresse stellt dieses dann den direkten Kontakt zum Händler in den jeweiligen stilwerk Designcentern her.
Zahlreiche Premiummarken, mit denen stilwerk langjährig erfolgreich zusammenarbeitet, haben bereits hohes Interesse an den innovativen stilwerk Hospitality-Projekten signalisiert, darunter Bretz, Bulthaup, Caparol Icons, Dedon, Roche Bobois, Steelcase, Vitra, WaterRower, Wittmann und viele weitere.

Die Stilwerkprojekte im Detail:

stilwerk Hotel Travemünde 

Auf einem 4.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Parkallee, nahe der Travemünder Strandpromenade, eröffnet stilwerk bis 2021 ein Hotel garni mit einzigartigem Raumkonzept − im Stil eines Einfamilienhauses mit inspirierendem Interior Design. Die rund 80 individuell gestalteten Zimmer, ein parkähnlicher Garten und die einladende, zentrale Wohnküche bieten den Gästen Raum für Begegnung, Kreativität und Entspannung zugleich. Die in hellem Stein gehaltene Fassade des Neubaus wird von spine architects gestaltet; das offene Raumkonzept mit Atrium stammt aus der Feder von Stephen Williams Associates.
 

stilwerk Hotel Bergblick 
Ein besonderes Hideaway − herrlich abgeschieden und doch nah an der Hansestadt Hamburg – plant das stilwerk bis 2021 auf einem 18.000 Quadratmeter großen Grundstück am Wulmsberg in den Harburger Bergen. Charakteristisch für den Ort: die Ruhe, die Weite und der unverbaubare Panoramablick auf die Elbe. Ob in den 100 individuell gestalteten Zimmern oder den 15 long-stay Apartments; ob für Wellness, remote working oder Tagungen – in diesem Full-Service stilwerk Hotel finden alle „Bewohner auf Zeit“ die kreative Inspiration und Entschleunigung, die sie suchen. Federführendes Architekturbüro für den visionären Umbau ist Renner Hainke Wirth Zirn Architekten.
 

stilwerk Hotel Heimhude 
Mitten im Herzen von Hamburg – im Stadtteil Rotherbaum zwischen Universität und Alster – liegt eine historische Stadtvilla, die als charmantes Hotel garni mit 24 individuell geschnittenen Zimmern und einem großen Garten seine Gäste empfängt. Bis Mitte 2019 wird das rund 800 Quadratmeter umfassende Hotel-Juwel von Stephen Williams Associates konzeptionell zum stilwerk Hotel umgestaltet. Einladende Spaces und gemütliche Rückzugsorte: Gemeinsam mit langjährigen Möbelpartnern lässt stilwerk seine Hausgäste Wohndesign persönlich erleben.
 

stilwerk Rotterdam
Eine neue stilwerk Design-Destination entsteht bis 2021 auf der Halbinsel Katendrecht am Rotterdamer Rhijn- und Maashaven. Der historische Speicher mit modernem Tageslicht-Atrium vereint eine 3.500 Quadratmeter große, offene Retail-Fläche mit den Hospitality-Bereichen – Serviced Apartments, Co-Working, Gastronomie und Markthalle – zu einem spannenden Gesamtkonzept. Gekrönt wird der imposante Backsteinbau von einer schwebenden goldenen Dachskulptur. Als Architekten zeichnen sich die Büros Renner Hainke Wirth Zirn Architekten & Wessel de Jonge architecten verantwortlich.
 

Über stilwerk
stilwerk präsentiert eine exklusive Design-Vielfalt und verbindet alles zum Thema Einrichtung, Wohndesign und Lifestyle unter einem Dach. Vom Klassiker bis zur Avantgarde, von der Küche bis zum Arbeitszimmer. Mit drei Standorten in Berlin, Düsseldorf und Hamburg und über 800 Premium-Marken ist das stilwerk Konzept international einmalig. Renommierte Hersteller sowie kuratierte Inneneinrichter sind mit eigenen Shops vertreten und werden durch wechselnde Pop-up Stores ergänzt. 2016 feierte die Marke bereits ihr zwanzigjähriges Jubiläum. Mit dem stilwerk Online-Shop bietet die Plattform eine Verknüpfung von offline und online und ermöglicht die individuelle Inneneinrichtung über alle Kanäle. Das eigene Magazin, spannende Ausstellungen sowie kulturelle Events runden das Konzept ab und machen stilwerk zum inspirierenden Ort für Designliebhaber. 2019 erweitert das etablierte Markenkonzept stilwerk sein bisheriges Portfolio im qualitativ hochwertigen Möbel und Lifestyle-Segment um den Bereich Hospitality.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Neuer Azubi: Hotel-Roboter Robi startet im 25hours Hotel The Circle in Köln 

Nach einer ausführlichen Testphase, in der Hotel-Roboter „Robi“ im 25hours Hotel The Circle in Köln sein Können beweisen musste, beginnt nun seine eigentliche Ausbildung. In den nächsten drei Jahren soll die Maschine dank künstlicher Intelligenz ihre Gastgeber-Qualitäten noch weiter verfeinern. Ein ausgezeichneter Tänzer ist er aber schon jetzt.

Familienhotel mit Österreichs erstem „Virtual Reality Room“

Das Hotel Dachsteinkönig in Österreich will mit technischer Unterhaltung auf sich aufmerksam machen. Das Leading Family Hotel & Resort bietet jetzt einen „Virtual Reality Room“, in dem Gäste ab sofort in interaktive Welten eintauchen können.

Travellers’ Choice Award 2019: Tripadvisor kürt die besten Hotels

TripAdvisor hat die Travellers’ Choice Award Gewinner für Hotels 2019 vorgestellt. Die "Hotel-Oscars" wurden bereits zum 17. Mal vergeben. In Deutschland schnappte sich das Wellnesshotel Jagdhof im bayerischen Röhrnbach den ersten Platz.

Hide Hotel Flims neu bei Design Hotels

Das neue Hide Hotel Flims in Graubünden in der Schweiz ist jetzt Mitglied bei den Design Hotels. Das Haus, mit Skipiste bis zur Lobby, verspricht ein hochwertiges gastronomisches Angebot, einen großen Spa-Bereich, alpines Ambiente und coole Après-Ski-Stimmung. (mit Bildergalerie)

Großprojekt: Hotelgruppe Vienna House zum ersten Mal in Asien

Die Hotelkette Vienna House expandiert nach Südostasien. Mit dem Vienna House Vung Tau in Vietnam eröffnet die Hotelmarke 2021 ein 5-Sterne-Design-Hotel mit 775 Zimmern, Suiten, Penthouses und Villas direkt am Strand.

Zweites gambino-Hotel startet 2020 in München

Nach der gambino Hotels-Premiere 2017 im Münchner Stadtteil Fasangarten startet Anfang 2020 das zweite gambin-Hotel im derzeit entstehenden Werksviertel in München. „Urban Lifestyle“ lautet das Thema des Design-Hotels mit 303 Zimmern gegenüber dem neuen Konzertsaal.

Heimathafen Hotels eröffnen neue Häuser

Wachstum bei den 2018 neu gegründeten Heimathafen Hotels aus Hamburg: Im Mai und August 2019 eröffnen an der Nordsee zwei Häuser der jungen Hotelmarke: das Fliegerdeich Hotel & Restaurant in Wilhelmshaven und das Lighthouse Hotel & Spa in Büsum. 

Florian Schütz neuer Direktor im Hotel Sofitel Frankfurt Opera 

Zum Jahresbeginn begrüßt das Sofitel Frankfurt Opera Florian Schütz als neuen General Manager. Mit dem 39-Jährigen hat das Fünf-Sterne-Superior-Hotel am Opernplatz einen gebürtigen Frankfurter an der Spitze. Vor seiner Rückkehr an den Main war er in verschiedenen Managementpositionen in der gehobenen New Yorker Hotellerie tätig.

Bei BunaNotg bestimmen Gäste den Hotelzimmerpreis

Graubünden Ferien und Chur Tourismus haben eine neue Buchungsform für Gäste und Hotels eingeführt. Bei BunaNotg gibt der Gast selbst an, zu welchem Preis er übernachten möchte und welche Ausstattung er benötigt. Sind noch Zimmer frei und der Hotelier ist mit dem Preis zufrieden, wird der Gast eingebucht. 

Hotel Hubertus in Balderschwang droht nach Lawine Teilabriss

Vor einer Woche traf eine Lawine die Hubertus Alpine Lodge in Balderschwang im Allgäu. Die Schneemassen drückten Fenster im Wellness-Bereich ein und gelangten auch in einige Zimmer. Nun zeichnet sich ab, dass das Hotel offenbar teilweise abgerissen werden muss. Das Hotel stehe vor einem wirtschaftlichen Totalschaden, so der Bayerische Rundfunk.

New York: Shutdown-Opfer übernachten gratis im Hotel

In den USA bekommen noch immer hunderttausende Staatsdiener wegen des Shutdowns kein Gehalt. Dennoch müssen einige von ihnen für wichtige Termine nach New York reisen. Damit sie in diesen Fällen die Hotelrechnung nicht aus eigener Tasche zahlen müssen, bietet die New Yorker Hotel Association nun kostenlose Übernachtungen an.

Hilton London Bankside bietet vegane Suite

Hilton hat sich im Londoner Stadtteil Bankside ein neues Angebot ausgedacht: eine komplett vegane Suite. Vom Kopfteil des Bettes aus Ananasblättern bis zum Fußboden aus Bambus, von der veganen Minibar bis hin zu den luxuriösen veganen Toilettenartikeln sei jedes kleine Detail des Zimmers berücksichtigt worden, so das Unternehmen.