Erstes autarkes Hotelzimmer Deutschlands

| Hotellerie Hotellerie


Im Flair Hotel Reuner in Zossen bei Berlin steht das nach eigenen Angaben „erste autarke Hotelzimmer Deutschlands“. Der Wohnwagon, in Niederösterreich gefertigt, ist eine mobile Wohneinheit, die komplett aus natürlichen Rohstoffen besteht. Zusätzlich Außerdem werden regionale Produkte verwendet, die problemlos umgebaut oder kompostiert werden können. Der Wohnwagon ist dank einer Photovoltaik- und Grünkläranlage, einer Biotoilette sowie einer Holz-Solar Zentralheizung komplett autark und Ressourcen schonend

Christian Frantal, Ideengeber und technischer Kopf hinter „Wohnwagon“ wollte reduziertes Wohnen auf ein neues Level heben und den Menschen anbieten, die normalerweise diese Wohn- und Urlaubsform nicht in Erwägung ziehen würden. „Der Wohnwagon zeigt, wie befreiend es ist, sich zu reduzieren und doch komfortabel zu leben. Außerdem ist er ein Statement für die Umwelt und wir zeigen, dass es auch anders geht.“

Für Daniel und Silke Reuner, Inhaber vom Flair Hotel Reuner, ist das Leben und Wohnen in einem Tiny House eine neue Form von Urlaub machen. Das wollen beide gern auch ihren Gästen bieten. Das Ehepaar war sofort Feuer und Flamme von der Wohnwagon Idee. Der Familienbetrieb setzt bereits seit langer Zeit auf Nachhaltigkeit und ressourcensparende Maßnahmen. Zurück zur Natur und frische, saisonale Lebensmittel aus dem Garten zu verarbeiten ist unter anderem die Devise von Familie Reuner.

Zum Frühstück servieren sie selbstgemachtes Natursauerteigbrot, selbstproduzierte Wurstwaren, wie Leberwurst und Wildlammsalami aus der Lammzucht und die Eier der eigenen Hühner. Das Gemüse für das Restaurant stammt selbstverständlich auch aus eigenem Anbau.

Daniel Reuner: „Wir möchten unseren Gästen gern etwas ganz Neues bieten, das ein tolles und noch nicht da gewesenes Urlaubsgefühl beschert und dazu noch umweltschonend und nachhaltig ist, da das genau zu unserem Leben und unserer Philosophie passt. Mit dem Wohnwagon „Frieda“ können wir einen frischen Akzent setzen und unser Engagement für Nachhaltigkeit noch vertiefen. Wir freuen uns darauf, unseren Tiny House Gästen den Aufenthalt bei uns gemütlich und unvergesslich zu machen.“

Reuners sind überzeugt, dass viele Menschen Gefallen an der Idee finden. Das Leben im Schnelldurchlauf mit immer mehr Konsum verstärkt auch den Wunsch nach Downsizing, nach einem Leben ohne Überfluss. Dazu gehört einerseits die Reduktion von Wohnraum und Besitz, manchmal aber auch die Sehnsucht sich ein wenig aus der Gesellschaft zurückzuziehen und sich beispielsweise in einem wilden Wald, auf einem anderen nur wenig erschlossenen Gebiet oder in einem schönen Garten niederzulassen. Dass man so ein Lebensgefühl auch einfach mal ausprobieren und entdecken kann, ermöglicht „Frieda“, der Wohnwagon in Reuners einladendem Garten.
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung von Kimpton Lissabon bekanntgegeben, dem ersten Kimpton Hotels & Restaurants in der portugiesischen Hauptstadt. Das Hotel, das Anfang 2025 eröffnet werden soll, ist das zweite Kimpton in Portugal.

In Frankfurt am Main wird die neue Ascott-Marke lyf ihre Deutschlandpremiere feiern. Wie The Ascott Limited bekanntgab, wird das erste lyf in Deutschland im Frankfurter Ostend, nahe der Europäischen Zentralbank (EZB) die Türen öffnen.

Die Hotellerie verzeichnet im Jahr 2023 steigende Umsätze. In den meisten teilnehmenden Häuser am Ranking der Top-100-Markenhotels in Deutschland der ahgz (dfv Mediengruppe) legten Raten und Auslastung erneut zu.

Marriott gibt die eigenen Expansionspläne für Polen bekannt: In den kommenden Jahren sollen mehr als zehn neue Hotels dem Portfolio hinzugefügt werden, darunter die Einführung von zwei bisher nicht vertretenen Marken.

Leonardo Hotels Central Europe hat im Januar die dritte Partnerschaft mit großen israelischen Institutionen geschlossen. Die Partnerschaft soll die weitere Expansion vom angestammten Business­markt in das Segment der Urlaubsreisen beschleunigen.

Hilton will das eigene Resort-Portfolio in Europa rasch erweitern. Zehn Hotels mit mehr als 1.500 Zimmern sollen rechtzeitig zum Sommer unter den Marken Curio Collection by Hilton, Tapestry Collection by Hilton und DoubleTree by Hilton eröffnet.

Nach New York, Hamburg und Nürnberg hat die Motel One-Gruppe jetzt ein The Cloud One-Hotel in Prag. Das Haus will einen Hauch Prager Tradition bieten und verfügt über eine Rooftop-Bar mit Blick auf die Altstadt. Sehenswürdigkeiten wie die Karlsbrücke oder die Prager Burg sind nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Im Jahr 2023 erreichte das Serviced-Apartment-Segment in Deutschland eine durchschnittliche Jahresauslastung von 82 Prozent. Im Vorjahr waren es 80 Prozent, 2019 im Vergleich „nur“ 77 Prozent, so die Zahlen von Apartmentservice, die seit 2011 erhoben werden.

Die Immobilienberatung Cushman & Wakefield (C&W) verzeichnete im 1. Quartal 2024 ein Transaktionsvolumen im Hotelsegment von insgesamt 260 Millionen Euro. Dies stellt im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 30 Prozent dar, der aber größtenteils auf den Verkauf des „Hotel de Rome“ in Berlin zurückzuführen ist.

Den Hotelverband Deutschland (IHA) erreicht aktuell die Meldung einer Betrugsmasche über den Messaging-Dienst von Expedia, so der Verband. Diese Betrugsversuche seien bisher fast ausschließlich über die Kommunikationsdienste von Booking.com beobachtet worden. Nun scheine auch Expedia betroffen zu sein.