Erweitern Sie Ihren Ho(tel)rizont – eine Initiative von ibelsa und DIRS21

| Hotellerie Hotellerie | Pressemitteilung

In einer Welt, die durch schnelle Veränderungen und zunehmende Herausforderungen gekennzeichnet ist, ist es für Hoteliers essenziell, den optimalen Weg zwischen innovativen digitalen Lösungen und dem persönlichen Kontakt zu den Gästen zu finden.

DIRS21 und ibelsa, zwei führende Unternehmen im Bereich der Hotelmanagement-Technologien, haben sich zusammengetan, um am 13. Juni 2024 ein Event am Blackfoot Beach am Fühlinger See in Köln zu veranstalten.

Unter dem Motto "Erweitern Sie Ihren Ho(tel)rizont" bietet das Event eine Plattform für Hoteliers, Branchenexperten und Interessierte, sich auszutauschen und gemeinsam die Zukunft der Hotellerie zu gestalten. Das Programm umfasst Netzwerkmöglichkeiten, Experten-Corners zu digitalen Lösungen und Team Challenges, die sowohl unterhaltsam als auch informativ sind.

"Als inhabergeführte, eigenfinanzierte Unternehmen verstehen sowohl DIRS21 als auch ibelsa die spezifischen Anforderungen und Herausforderungen, mit denen Hoteliers konfrontiert sind", erklärt Philipp Berchtold, Gründer und Geschäftsführer von ibelsa. "Dieses Event bietet die perfekte Plattform, um innovative Lösungen zu diskutieren, die sowohl die Gästezufriedenheit erhöhen als auch die betriebliche Effizienz verbessern."

Die Veranstaltung bietet nicht nur fachlichen Mehrwert, sondern auch eine entspannte Atmosphäre am See, ideal für Networking und den Austausch von Ideen. Dies gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, sich von der Routine zu lösen und neue Impulse für ihren Hotelalltag zu gewinnen.

David Heidelberg, CEO von DIRS21, betont die Bedeutung des Formats: „Diese Art von Veranstaltung ermöglicht es uns, auch einmal die Events thematisch direkt zu den Hoteliers vor Ort zu bringen und nicht immer andersherum. Es ist eine hervorragende Gelegenheit, mit unseren Kunden direkt in den Dialog zu treten und praxisnahe Lösungen zu entwickeln.“

Die Zusammenarbeit zwischen DIRS21 und ibelsa bei dieser Veranstaltung stellt jedoch keine exklusive Partnerschaft dar. Beide Unternehmen sind offen für ähnliche Kooperationen mit anderen Partnern, um die Reichweite und den Nutzen solcher Events weiter zu steigern. Diese Offenheit für Kooperationen unterstreicht das gemeinsame Ziel, innovative Ansätze und Best Practices branchenweit zu fördern.

Über DIRS21

DIRS21 ist ein webbasiertes Buchungs- und Channelmanagement-System, das seinen Kunden die ganze Welt des digitalen Hotelvertriebs eröffnet. Die schwäbischen Tüftler stehen seit mehr als 25 Jahren für kurze Buchungswege und generieren für ihre Kunden somit mehr Buchungen über die eigenen Vertriebskanäle. Dank einer modernen IT-Infrastruktur made in Germany und fundierter Expertise ist DIRS21 Technologiepartner mit höchster Auszeichnung von Booking, Expedia und HRS. Über 5.300 Kunden, meist mittelständische und inhabergeführte Hotels, nutzen DIRS21 bereits. Rund 100 Mitarbeiter arbeiten an zwei Standorten in Deutschland – Leipzig und Wernau bei Stuttgart. Für weitere Informationen über DIRS21 besuchen Sie die Website dirs21.de.

Über ibelsa

Das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Berlin entwickelte für die Hotellerie seit 2010 die Hotelsoftware ibelsa.rooms. Damit war ibelsa einer der ersten Anbieter einer cloudbasierten Lösung für die Branche. Die leistungsstarke Software wird regelmäßig weiterentwickelt, um die steigende Komplexität in der Hotelverwaltung sowie die Automatisierung der Softwareprozesse stetig voranzutreiben, damit gerade Privathotels jederzeit bestmöglich aufgestellt sind. Mit Hilfe eines modularen Aufbaus ist ibelsa.rooms an die jeweiligen individuellen Bedürfnisse von Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Hostels, Campingplätze oder Gasthäuser anpassbar. Die Möglichkeiten zur Anbindung an zahlreiche Drittsysteme bieten dem Kunden darüber hinaus Flexibilität. Ein integriertes Rechnungs- und Berichtswesen unterstützt außerdem die Buchhaltung. Für weitere Informationen über ibelsa besuchen Sie die Website ibelsa.com.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.