Ex-Hotelier Axel Hilpert im Gefängnis verstorben

| Hotellerie Hotellerie

Der ehemalige Hotelier Axel Hilpert musste wegen Betrugs beim Bau seines Resorts am Schwielowsee bei Potsdam ins Gefängnis (Tageskarte berichtete). Wie der rbb meldete, verstarb Hilpert nun im offenen Vollzug in Berlin-Hakenfelde. Die Justizverwaltung bestätigte dem Sender, dass ein 70-Jähriger tot in seinem Bett aufgefunden wurde. Erste Hinweise sollen demnach auf einen natürlichen Tod hindeuten. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, eine Obduktion wurde laut rbb ebenfalls angeordnet. 

Der 70-Jährige war im Februar 2017 wegen Betrugs zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof hatte eine Revision gegen das Urteil vom Landgericht Frankfurt (Oder) im April zurückgewiesen. Beim Bau des Resorts am Schwielowsee hatte Hilpert die Landesinvestitionsbank ILB um insgesamt 2,6 Millionen Euro Fördergeld betrogen.
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Interview: Mit „Heimatgefühl“ zurück zur Münchner Ursrpünglichkeit

Das „Marias Platzl“, die kleine „Dependance“ des Platzl Hotels, hat eröffnet. „Heimatgefühl“ lautet das Motto. Was es damit auf sich hat, und was das Haus – dem bald auch ein Wirtshaus nebst Biergarten und Event-Lokation angeschlossen sein wird – besonders macht, verraten Inhaber, Direktor und Innenarchitekt im Gespräch.

Eine Karte für lokales Essen

Regionale Speisen liegen voll im Trend. Wer sich bei der Auswahl des passenden Restaurants weder auf Bewertungsportale noch das Bauchgefühl verlassen möchte, hat mit tasteatlas nun eine weitere Möglichkeit. Infos zur Entstehung des Gerichts und das Rezept werden ebenfalls angezeigt.

Restaurant & Bar Design Awards vergeben

Die „Restaurant & Bar Design Awards“ zeichnen jedes Jahr die besten Designs aus – und das von Restaurants mit Michelin-Stern bis zur Pop-up-Bude. Gesamtsieger bei der zehnten Ausgabe wurden das Restaurant Sean Connolly in Dubai und die Bar Rosina in Las Vegas. Doch auch in vielen weiteren Kategorien wurden Preise verliehen (mit Bildergalerie).

B&B Hotels übernimmt neun Premiere Classe-Hotels

Die Economy-Hotelgruppe B&B Hotels übernimmt zum 1. November 2018 das Management von neun Hotels, die sich im Eigentum der Covivio-Gruppe befinden. Die Hotels wurden zunächst als Motel One-Hotels errichtet und firmierten dann als Première Classe-Hotels.

Sushi essen, mit Followern bezahlen

In Mailand können Instagramer nun kostenlos Sushi verspeisen. Voraussetzung dafür sind mehr als 1.000 Follower. Allerdings müssen die Instagramer auch ein Foto von ihrem Besuch veröffentlichen. So ganz neu ist die Idee allerdings nicht.