Expansion in Österreich: Panoramahotel Talhof bei Best Western

| Hotellerie Hotellerie

Das Panoramahotel Talhof in Wängle segelt seit dem 1. Juni 2019 unter Best Western Flagge und firmiert unter seinem neuen Namen Best Western Panoramahotel Talhof. Das familiengeführte Vier-Sterne-Haus liegt inmitten der österreichischen Ferien- und Naturparkregion Reutte in Tirol. „Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Best Western. Gemeinsam mit der internationalen Hotelgruppe wollen wir unser Hotel noch besser am Markt positionieren. Wir wollen nicht länger „Einzelkämpfer“ sein. Die täglichen Herausforderungen, die Komplexität in Vermarktung und Vertrieb, das aufwändige Handling mit den OTAs sowie der zunehmende Wettbewerbsdruck haben uns dazu bewogen, uns Best Western anzuschließen“, erklärt Tanja Weirather, die das Panoramahotel Talhof im Jahr 2009 von ihrem Vater übernommen hat und es seither als Inhaberin und Geschäftsführerin führt. „Wir können von den gemeinsamen Marketing- und Vertriebsstrategien der Gruppe profitieren und behalten gleichzeitig unsere unternehmerische Eigenständigkeit, so wie alle unabhängigen Hotels in der Best Western-Gruppe“, betont Weirather weiter. Im Zuge des Markenanschlusses wurde das Ferienhotel umfangreich renoviert. So haben beispielsweise die öffentlichen Bereiche ein Facelift erhalten, es wurde außerdem ein modernes Key Card-System eingebaut und die Teppiche in den Zimmern sind erneuert worden.

In der Best Western Unternehmenszentrale in Eschborn wird die neueste Ergänzung des Portfolios ebenfalls sehr begrüßt. „Ich freue mich darüber, dass wir dieses Haus mit individuellem, lokalem Charme und einem vielseitigen Angebot für Reisende und Urlaubsgäste für uns gewinnen konnten. Außerdem expandieren wir damit als Marke in Tirol – eine wirtschaftlich und touristisch bedeutende Region“, so Marcus Smola, Geschäftsführer Best Western Hotels Central Europe. Best Western ist mit rund 4.500 Hotels weltweit aufgestellt. Die Hotelmarke fördert als Dienstleistungspartner und Zusammenschluss individuell geführter Hotelbetriebe den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels durch umfassende Marketing- und Verkaufsaktivitäten für alle relevanten Marktsegmente und Zielgruppen. Durch die Anbindung an die Marke ergeben sich zahlreiche Vorteile für die Gäste, beginnend mit einer komfortablen und sicheren Hotelbuchung über die Best Western Systeme, über jährlich geprüfte Qualitätsstandards im Hotel, spezielle Tagungs- und Urlaubsangebote, bis hin zu der Möglichkeit, bei jeder Übernachtung mit dem internationalen Loyalitätsprogramm Best Western Rewards Treuepunkte zu sammeln. „Wir freuen uns sehr über den Zuwachs in der Ferienregion Tirol und das entgegengebrachte Vertrauen von Familie Weirather“, erklärt Ivona Meissner, die als Direktorin Development bei Best Western unter anderem die Region Österreich verantwortet.

Herzlichkeit und Tradition in Wängle
Umgeben von Wiesen und Wäldern bietet das Best Western Panoramahotel Talhof insgesamt 60 Gästezimmer als Doppelzimmer sowie Suiten. Für einen kulinarisch-authentischen Aufenthalt in Tirol sorgt unter anderem der Restaurantbereich mit Platz für bis zu 120 Personen. Das Panoramarestaurant bietet einen 180-Grad-Blick über die umliegende Bergregion. Hier finden Gäste nicht nur abends eine Auswahl regionaler Gerichte, sondern auch zum Frühstück hausgemachte Spezialitäten und regionale Produkte. Mit einem Wintergarten sowie mit der Erker- und Jägerstube bietet das Vier-Sterne-Haus drei zusätzliche Räume in rustikalem Ambiente. Zudem sorgt der Vitalbereich des Hotels mit einer Fläche von rund 300 Quadratmetern für Entspannung: Dort stehen Gästen unter anderem eine finnische Sauna mit Farblichttherapie, ein Aromadampfbad mit Sternenhimmel sowie eine Biosauna und ein Solarium sowie ein Außenschwimmbad zur Verfügung. Das Best Western Panoramahotel Talhof verfügt außerdem über einen Tagungsraum und ist für Veranstaltungen mit bis zu 30 Personen aufgestellt. Zwei überdachte Tesla-Ladestationen für Elektroautos sorgen neben den kostenfreien Parkplätzen für einen angenehmen Aufenthalt in Wängle bei Reutte.

Aktiver Wellnessurlaub in Wängle bei Reutte
Das Best Western Panoramahotel Talhof in Wängle liegt inmitten von Wiesen und Wäldern mit Blick auf den Talkessel von Reutte. Mit seiner Lage bietet das familiengeführte Vier-Sterne-Haus unter anderem einen passenden Ausgangspunkt für Aktivurlauber. Während die Umgebung im Sommer zum Wandern, Radfahren sowie Nordic Walking einlädt, werden die Gäste im Winter von den Skipisten erwartet. Nach einem aktiven Tag auf dem Bike oder zu Fuß lädt der groß angelegte Vitalbereich des Hotels Gäste zum Entspannen ein.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Baden-Württemberg: Hotels und Pensionen dürfen vollständig öffnen

Jetzt steht dem Pfingsturlaub in Baden-Württemberg eigentlich kaum noch etwas entgegen: Hotels, Pensionen und andere Unterkünfte dürfen ab dem 29. Mai vollständig wieder öffnen. Hygiene- und Abstandsregelungen gelten natürlich trotzdem.

Brandenburger Hotels bereiten sich auf Wiederöffnung vor

Ab Montag (25. Mai) öffnen die Hotels in Brandenburg auch für Touristen wieder - Gäste müssen sich auf einige Besonderheiten einstellen. Wellnessbereiche bleiben geschlossen, Selbstbedienung am Buffet ist verboten. Eine Maskenpflicht gibt es in den Hotels jedoch nicht.

Engel & Völkers: Hotellandschaft steht vor strukturellen Veränderungen

Das neuartige Coronavirus stellt das Hotelgewerbe weltweit vor große Herausforderungen. Andreas Ewald, Managing Partner von Engel & Völkers Hotel Consulting, hat dazu mit drei Experten aus den Bereichen Hotel, Banken und Immobilien-Investment diskutiert.

Accor sichert sich eine halbe Milliarde Euro Kredit

Das französische Hotelunternehmen Accor hat sich einen Kreditlinie in Höhe von 560 Millionen Euro gesichert. Insgesamt verfügt Accor über mehr als vier Milliarden Euro an Barmitteln und sieht erste Anzeichen einer Geschäftsbelebung.

Hotels an der Ostsee: Nach Testlauf mit wenig Gästen Pfingstansturm erwartet

Nach der zweimonatigen Schließzeit wegen der Corona-Krise haben Hotels an der Ostsee eine Woche testen können, wie sie mit den Hygiene- und Abstandsregelungen klarkommen. Die Belegung war noch gering. In der Pfingstwoche ändert sich das.

Verwirrung über Corona-Regeln für Hotels im Harz

Die Gastwirtschaft in Sachsen-Anhalt macht einen Schritt in Richtung Normalität: Hotels und Restaurants dürfen für Sachsen-Anhalter wieder öffnen. Die Freude der Gastronomen ist jedoch getrübt. Verwirrung gibt es wegen der Corona-Regeln für Hotels.

Royale Extrawurst? Der thailändische König und seine Corona-Trutzburg in den Alpen

Was macht der König von Thailand in Zeiten von Corona eigentlich in einem Hotel in Garmisch-Partenkirchen? Und darf er überhaupt dort wohnen, obwohl dies nur Geschäftsreisenden erlaubt ist? Daran kommen jetzt Zweifel auf.

Hotels in Bayern: Jedes Zimmer darf belegt werden

Nach wochenlanger Corona-Zwangspause dürfen am 30. Mai touristische Angebote und Einrichtungen in Bayern wieder öffnen. In Bayern wird es keine Obergrenzen für Hotels bei der Auslastung geben. Jedes Zimmer, das vermietet werden könne, dürfe belegt werden, sagt Wirtschaftsminister Aiwanger.

Die Berliner Hotels hoffen auf den 25. Mai

In den Berliner Hotels dürfen bald wieder Touristen übernachten. Geschäftsreisende alleine reichen nicht zum Überleben. Die Frage ist, ob tatsächlich Urlauber kommen. Davon hängt viel ab. Nicht nur für die Hoteliers.

Hotelverband fortan mit regelmäßigen Web-Sprechstunden – Nächster Termin: 25. Mai

Auch die Verbandsarbeit geht in Zeiten der Corona-Pandemie neue Wege und setzt auf digitale Mit-Mach-Lösungen. wegen guter Resonanz findet die nächste Sprechstunde bereits am kommenden Montag, 25. Mai 2020, um 14:00 Uhr statt.