Fachtagung für Serviced Apartments: Das Programm der SO!APART 2019

| Hotellerie Hotellerie

„Groß, größer, Visionen!“, lautet das Motto der SO!APART 2019, die am 13. und 14. November in Leipzig stattfindet. „Mit dem grenzenlosen Wachstum im Segment wollen wir die wirklich relevanten Innovations- und Zukunftsthemen der Temporären Wohnwelt benennen und diskutieren und mit allen Beteiligten Visionen entwickeln“, sagt Anett Gregorius, Initiatorin und Veranstalterin der SO!APART.

„Dabei stehen Themen wie die Markenbedeutung beim Wachstum sowie ein mögliches Co- und Mindset-Dogma genauso auf der Agenda wie investmentfähige Betreiberverträge und innovative Finanzierungsformen.“ Erneut findet die Fachtagung für Serviced Apartments im Felix im Lebendigen Haus am Augustusplatz statt. Höhepunkt der Veranstaltung ist die Verleihung der SO!APART-Awards.

Zweitägiger Fachaustausch

Wie wichtig ist das Thema Marke beim Wachstum wirklich? Geht Neues nur noch mit dem großen Co? Und wer braucht die Unterteilung „gewerblich“ und „wohnwirtschaftlich“ überhaupt noch? Am 13. November 2019 begrüßt Anett Gregorius, Gründerin und Inhaberin von Apartmentservice, mit Moderator Kai Böcking in Leipzig die Fachteilnehmer und Redner zu einem zweitägigen Fachaustausch über Perspektiven, Projekte und Pläne im Segment des Temporären Wohnens.

Nach Marktüberblicken mit Zahlen und Analysen von Anett Gregorius und Christian Strieder, Country Manager DACH von STR, verrät in der Rubrik „New Kids on the Block“ Stay Kooook aktuelle Weiterentwicklungen und Projektstände seiner Marke. Zudem präsentiert sich Marke Limehome dem Publikum und Stayery zieht ein Zwischenfazit über die Berlin-Premiere und das Rollout in weitere Städte. Zudem wird Henning Weiß, Chief Product Officer von der 25hours Hotel Company, über die Möglichkeiten und Erfahrungen mit einem designstarken Storytelling referieren.

Erneut steht in einem Impulsvortrag ein einzelner Standort im besonderen Analysefokus – diesmal Berlin und die Frage, inwiefern der Top-3-Standort ein Markt zum Träumen bleibt. Außerdem thematisieren Rechtsanwälte investmentfähige Betreiberverträge und steuerliche Grundlagen in puncto FF&E-Behandlung. In Barcamps werden wiederum sowohl Fachkräfte-Perspektiven als auch Betriebskostenthemen diskutiert. Den Höhepunkt des ersten Tages bildet die Verleihung der SO!APART-Awards 2019 auf dem Dach des Felix im Lebendigen Haus am Augustusplatz. „Seit der Premiere im letzten Jahr, hat sich der verglaste Eventraum mit Blick auf Leipzig samt der besonderen Lichtinstallation und der Gastronomie zur Top-Location in der Stadt und darüber hinaus entwickelt“, betont Anett Gregorius.

Der zweite Tag der SO!APART

Der zweite Tag der SO!APART steht unter dem Motto „Mindset, Marke und Community“. Dabei wird Dr. Marc Schumacher, Managing Partner bei Liganova, deutlich machen, wie sehr der Mindset künftig im Segment dominieren wird. In Panels diskutieren Branchenakteure, wie sich Co-Themen wandeln werden. Petra Heß wird zudem Umfrageergebnisse über die aktuelle Bedeutung der Marke bei der Wachstumsstrategie präsentieren.

Am Nachmittag findet zum dritten Mal „Das Nest des Flamingos“ statt. „Mit Blick auf Gewinner wie WeWash und Mama Stove hat sich der Branchen-Pitch zu einem echten Gradmesser für besonders innovative Produkte in unserem Segment entwickelt“, sagt Anett Gregorius und verweist zugleich auf den neuen Mut zum kreativen Investieren: „Uwe Niemann wird zusammen mit Betreibern, Investoren und Entwicklern neue Finanzierungsformen von Serviced-Apartment-Projekten thematisieren. Denn mit dem Erfolg des Segments ist hier viel Musik hereingekommen.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Erstes Zleep Hotel in der Schweiz

Die Deutsche Hospitality realisiert das erste Hotel ihrer dänischen Economy-Marke Zleep Hotels in der Schweiz. Bis zum Jahr 2023 entsteht das Zleep Hotel Zürich Kloten in der Nähe des Züricher Flughafens.

Hyatt startet mit 300-Zimmer-Resort in Zypern

Die Hyatt Hotels Corporation hat eine Managementvereinbarung für das Grand Hyatt Limassol bekanntgegeben. Hyatt wird damit sein erstes Hotel auf der Insel Zypern eröffnen. Das Resort mit 300 Zimmern ist für 2025 geplant.

Total Revenue im Hotel: Dritte Auflage des Fachbuch-Klassikers

Mit „Total Revenue im Hotel“ erscheint die dritte, komplett überarbeitete und erweiterte Auflage des ersten deutsch-sprachigen Revenue Management Buches. Die Autorinnen Barbara Goerlich und Bianca Spalteholz machen erneut Appetit auf Gewinnmaximierung im Hotel.

Sichere Events: Hilton startet EventReady

Um sichere Gruppenreisen zu ermöglichen und das Eventerlebnis an die derzeitigen Umstände anzupassen, hat Hilton sein globales Hygiene- und Kundenbetreuungsprogramm vorgestellt, das speziell auf Veranstaltungen ausgerichtet ist.

Salzburger Kloster wird zum Marriott-Hotel

140 Jahre lebten die Ordensschwestern vom „Guten Hirten“ in dem Salzburger Kloster St. Josef. Jetzt entsteht in den alten Gemäuern ein Boutique-Hotel. Die 32 Ordensschwestern sind bereits ins oberösterreichische Kloster Baumgartenberg gezogen.

Die „besten Hotelmarken der Welt“ gekürt

Seit 25 Jahren zeichnet das amerikanische Magazin Travel + Leisure die „besten Hotelmarken der Welt“ aus. In diesem Jahr haben sich wieder hunderttausende Leser an der Abstimmung beteiligt. Ganz oben auf dem Treppchen landete eine Hotelmarke aus Indien.

Umfrage: Längere Stornierungsfristen bei touristischen Veranstaltern hoch im Kurs

Bei touristischen Veranstaltern für Individual- und Gruppenreisen stehen längere Stornierungsfristen und Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen derzeit bei der Hotelwahl hoch im Kurs. Preiserhöhungen bei Hotels sind für Veranstalter nachvollziehbar.

Keine generellen Preisanstiege in Unterkünften an Nord- und Ostsee

Trotz der Beliebtheit von Nord- und Ostsee während der Corona-Pandemie, müssen Urlauber in diesem Sommer nicht mit starken Preisanstiegen in den Unterkünften leben. Teurer werden vielerorts jedoch die Reinigungspauschalen.

Top-50-Hotelgesellschaften steigern Umsatz

Rückblick auf ein starkes Hoteljahr vor der Corona-Pandemie: Die 50 umsatzstärksten Hotelgesellschaften in Deutschland haben 2019 das zehnte Mal in Folge ihren Gesamtumsatz gesteigert. Der Nettogesamtumsatz erreichte zusammen 10,75 Mrd. Euro.

Erste Corona-Bilanz: Investitionen in Hotelimmobilien sinken deutlich

Auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt konnte nach Angaben von Colliers International im ersten Halbjahr 2020 ein Rückgang um 21 Prozent verzeichnet werden. JLL spricht für das zweite Quartal von historischen Einbußen.