Familienurlaub: Großteil der Deutschen plant mehrere, längere und intensivere Reisen

| Hotellerie Hotellerie

Da sich die Deutschen auf eine Sommersaison ohne viele Reisebeschränkungen freuen, wird erwartet, dass sie in diesem Jahr bei der Urlaubsplanung wieder viel gezielter vorgehen werden. Der Nachholbedarf ist groß: Eine aktuelle Umfrage von Hilton unter 1.000 Eltern von Kindern bis 16 Jahren zeigt, dass mehr als 70 Prozent der Deutschen im vergangenen Jahr nicht alle ihnen zur Verfügung stehenden Urlaubstage genutzt haben. Die Pläne für 2022 sagen jedoch genau das Gegenteil. So möchten 58 Prozent der Deutschen häufiger als vor der Pandemie in den Urlaub fahren, 62 Prozent planen sogar mit längeren Reisen, die mehrere Ziele beinhalten.

Großer Nachholbedarf bei Familienurlauben

Laut der Studie von Hilton planen 58 Prozent der Deutschen einen Urlaub nicht nur mit den Kindern, sondern mit der erweiterten Familie. Diese gemeinsame Zeit soll auch von allen intensiv genutzt werden. So gaben 62 Prozent der Befragten an, dass sie ihre Kinder dazu ermutigen möchten, ihre Smartphones, Laptops und Tablets wenig oder gar nicht zu nutzen. 

62 Prozent der Deutschen planen zudem, die Dauer des Familienurlaubs zu verlängern und während einer Reise verschiedene Ziele zu besuchen, um das Reiseerlebnis zu intensivieren. Wichtig ist für viele (53 Prozent) auch, dass die Reiseroute detailliert geplant wird. Nach Meinung von 54 Prozent der Befragten sollte diese Planung auch Erlebnisse beinhalten, die sie in die lokale Kultur eintauchen lassen. Generell, so 59 Prozent der Deutschen, die in diesem Jahr eine "Bucket List"-Reise planen, soll der gemeinsame Urlaub etwas Besonderes werden.

Familien sehnen sich nach Strandurlauben, wollen aber trotzdem nicht auf kulturelle Erlebnisse verzichten
Während man meinen könnte, dass es ein endloser Prozess ist, sich als Familie auf ein Urlaubsziel zu einigen, zeigt die Umfrage von Hilton ein anderes Bild: 49 Prozent der Deutschen geben an, dass es "spannend" ist, sich auf das nächste Reiseziel zu einigen, während 36 Prozent diesen Prozess als "einfach" empfinden.

Die Urlaubspläne der Deutschen zeigen, dass das Reisen im Jahr 2022 weitgehend im Zeichen der Entspannung stehen wird. So gaben 70 Prozent der Befragten an, dass ihnen im Familienurlaub ein Aufenthalt in Strandnähe, wie etwa im kürzlich eröffneten Conrad Chia Laguna Sardinia Resort, besonders wichtig ist. 60 Prozent der Umfrageteilnehmer betonten, dass Ruhe und Entspannung im Urlaub essentiell sind, während 51 Prozent der Befragten angaben, dass der Zugang zu einem Pool ein Muss ist. Gleichzeitig haben kulturelle Erlebnisse für viele deutsche Familien weiterhin einen hohen Stellenwert (47 Prozent). Viele Hilton Hotels in Europa und Deutschland, wie das Hilton Berlin oder das Hilton Munich City, bieten einen einfachen Zugang zu einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, Museen und vielem mehr.

Während in den vergangenen Jahren Reisen innerhalb Deutschlands im Trend lagen, zeigen die aktuellen Umfragedaten etwas anderes: 59 Prozent der Deutschen planen eine Auslandsreise, während 33 Prozent ein inländisches Ziel bevorzugen. Die Mehrheit der Deutschen möchte zudem nicht an Orte reisen, die sie bereits kennen. 80 Prozent der Umfrageteilnehmer geben an, dass sie im Familienurlaub etwas Neues entdecken wollen.

Im Hotel ist es vielen (44 Prozent) wichtig, dass eine größere Anzahl von Personen unkompliziert untergebracht werden kann. Hilton ist die erste große Hotelgruppe, die es ermöglicht, Verbindungszimmer direkt bei der Buchung zu bestätigen. Damit bietet Hilton eine innovative Lösung für ein jahrzehntealtes Problem für Familien und Gruppen - und das in einer Zeit, in der eine Rekordzahl von Menschen Reisen plant.

„Es besteht ein erheblicher Nachholbedarf an Reisen, die es den Menschen ermöglichen, von ihrem Alltag abzuschalten, um neue Energie zu tanken, sich zu entspannen und die Welt um sich herum wieder zu erleben", sagte David Kelly, Senior Vice President, Continental Europe, Hilton. „Unser Trendbericht 2022 zeigt, dass die Menschen sich auf längere, häufigere und genussvollere Reisen als früher freuen, wobei neue Prioritäten und Vorlieben durch die letzten zwei Jahre beeinflusst wurden. Viele Familien freuen sich auf ihren ersten Urlaub seit drei Jahren, und unsere Hotels sind bereit, ihre Gäste zu empfangen und ihnen unsere weltbekannte Gastfreundschaft zu bieten."


Zurück

Vielleicht auch interessant

Zur Unterstützung der deutschen Hotellerie bei der Gewinnung und der Bindung von Fachkräften haben der Hotelverband Deutschland (IHA) und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu eine gemeinsame Kooperation bekanntgegeben.

Booking.com bietet mit dem "Pitch View Penthouse" zum Finale der UEFA Women’s EURO 2022 eine Übernachtung im legendären Fußballtempel. Dazu erhalten die Gäste Plätze mit der besten Aussicht auf das Spiel.

Das IST-Studieninstitut bietet ab September erstmalig die neue Weiterbildung „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“ an. Mit dem neuen Kurs greift das Institut ein weiteres Mal das Thema „Nachhaltigkeit“ auf.

Zu ihrem 70. Geburtstag präsentiert sich die Deutsche Seereederei quicklebendig. Die Unternehmensgruppe, die zu DDR-Zeiten die zweitgrößte Handelsflotte der Welt betrieb und später die Aida-Clubschiffe erfand, hat mit Schiffen allerdings nichts mehr zu tun.

Immer wieder wird Wien zur schönsten Stadt der Welt gewählt. Das neue Hotel Indigo Vienna am Naschmarkt will es Besuchern der österreichischen Hauptstadt ermöglichen, den Charme der Metropole unmittelbar zu erleben.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Reinhard Meyer hat in Parchim die „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern 2022“ ausgezeichnet. „Unternehmerpersönlichkeit“ des Jahres wurde Eike Sadewater vom Romantik Hotel Scheelehof in Stralsund.

Der JPI Hospitality Investors Club hat mit dem Hotel Milano in Madonna di Campiglio ein Objekt inmitten der Bergkulisse der Brenta-Dolomiten erworben. In Zusammenarbeit mit dem Betreiber wird das Hotel nun zu einem alpinen Lifestyle-Hotel umgebaut.

Nach einer kurzen Soft-Opening-Phase eröffnen die FREIgeist Hotels am 1. Juli ihr zweites Haus in Göttingen. Das Haus vereint Design mit einem modernen Nutzungskonzept und Gastro-Angeboten auf dem historischen Werksgelände der Sartorius AG.

Die Jumeirah Group baut ihr internationales Portfolio mit der Eröffnung eines neuen Resorts im Nahen Osten weiter aus – dem Jumeirah Muscat Bay. Eingebettet in die Bucht von Bandar Jissah bietet das Resort 206 Zimmer und Suiten.

Nach einem starken Start in das Jahr 2022 setzt die Radisson Hotel Group ihre Expansionspläne in den wichtigsten Märkten in Europa, Nahost und Afrika sowie im Asien-Pazifik-Raum fort.