Fünf-Sterne-Hotel im Disneyland Paris wiedereröffnet

| Hotellerie Hotellerie

Disneyland Paris feiert die Wiedereröffnung des Disneyland-Hotels. Die Fünf-Sterne-Residenz erstrahlt seit dem 25. Januar nach einer kompletten Umgestaltung wieder in neuem Glanz. Das Konzept spiegelt sich von der Lobby bis hin zu Zimmern und Suiten wider und widmet sich königlichen Disney-Geschichten. 

„Die Wiedereröffnung des Disneyland Hotels stellt einen Meilenstein in der Umgestaltung von Disneyland Paris dar“, so Natacha Rafalski, Präsidentin von Disneyland Paris. Mit seinem neuen Konzept entspricht das Disneyland Hotel den aktuellen Erwartungen von Reisenden, belegt eine Studie. 2023 führte Disneyland Paris diese in Zusammenarbeit mit IFOP durch. Das Ergebnis: 82 Prozent wünschen sich bei Fünf-Sterne-Hotels Orte mit magischer Atmosphäre und Dekoration. 86 Prozent erwarten dabei auch einzigartige Erlebnisse für ihre Kinder. 

Das Disneyland Hotel, direkt am Eingang zum Disneyland Park gelegen, gewährt einen Blick auf das Dornröschenschloss und die Fantasia Gardens. Gäste sollen während ihres Aufenthalts tiefer in ihre ganz persönliche, zauberhafte Geschichte eintauchen. Dafür arbeitete das Team von Walt Disney Imagineering Paris mit Walt Disney Animation Studios zusammen. Das Haus stellt nun eine lebendige Hommage an Disneys königliche Geschichten und an berühmte europäische Wahrzeichen dar.
 

487 Zimmer und Suiten und ein „Hotel im Hotel“

Das neue Hotelkonzept umfasst neben 487 Zimmern und Suiten eine Lobby, angelehnt an Bibliotheken aus französischen Schlössern. An der Decke des Eingangsbereichs erhebt sich ein Kronleuchter aus böhmischem Kristall als Sinnbild für das Dornröschenschloss. Davon ausgehend erstreckt sich ein Lichtband bis zum Zwischengeschoss aus Holz und Marmor.

Bereits beim Check-in tauchen die Gäste in das Unterhaltungsprogramm ein. So nehmen Royal Greeters die Übernachtungsgäste beim Betreten der Lobby in Empfang. La Troupe Royale Disney bietet eine interaktive Performance, begleitet von einer Disney Prinzessin wie Cinderella, Rapunzel oder Jasmin.

Die neu gestalteten Restaurants, Bars und Lounges im Disneyland Hotel rücken die Vielfalt der königlichen Disney Animationsgeschichten in den Mittelpunkt. Das Gourmetangebot zeichnet sich durch französisches Flair und bunte Disney Kreativität aus. Das Royal Banquet lädt dabei zu einem Festmahl inmitten einer Gemäldegalerie ein. Das Restaurant La Table de Lumière erinnert an die Ballsaal-Szene von Die Schöne und das Biest.

Die 487 Zimmer und Suiten verteilen sich auf 346 Superior Zimmer, 82 Deluxe Zimmer, 41 Castle Club Zimmer und 18 Suiten. Gelegen in den zwei oberen Stockwerken des Hotels, zählt der Castle Club als exklusives „Hotel im Hotel“. Zu den Services zählen unter anderem eine private Rezeption und ein eigener Zugang zum Disneyland Park sowie ein Frühstück mit Disney Prinzessinnen in der Castle Club Lounge.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Palladium Hotel Group steigt mit Ushuaïa Unexpected Hotels & Residences in den Nahen Osten ein. Das ehrgeizige Projekt, das Investitionen von mehr als 100 Millionen Dollar erfordern wird, umfasst 442 Hotelzimmer und Wohneinheiten.

Im Wiesbadener dem Dorint Pallas-Hotel mit 297 Zimmern und 30 Suiten, ist in den vergangenen Monaten bei laufendem Betrieb für rund 2,5 Millionen Euro die gesamte Hotelhalle mit Rezeption, Hotelbar und Ballsaal modernisiert worden. Dazu wurde ein „Creative Space“ neu geschaffen.

Die Kempinski-Gruppe führt die Marke Bristoria in China ein und eröffnet ein am See gelegenes Kempinski-Hotel der Luxusklasse in der Wirtschaftsentwicklungszone von Yangzhou.

Die MHP Hotel AG setzt ihre positive Entwicklung fort und berichtet über ein starkes erstes Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit neun Hotels im Premium- und Luxus-Segment meldet mit 65 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (60 Prozent) liegende Belegungsquote.

Der Co-Living-Anbieter The Base eröffnet sein erstes Haus in München und erweitert das Übernachtungs- und Wohnangebot in der bayerischen Hauptstadt um 133 modern möblierte Mikro-Apartments und 21 Hotelzimmer.

Kurz nach dem 150. Jubiläum hat das Ringhotel Sellhorn in den letzten Monaten alle Zimmer und Suiten sowie die Badezimmer im Eichenblickflügel komplett renoviert und neu gestaltet. Die Lage der Vier-Sterne-Herberge, mitten in der Natur der Lüneburger Heide, ist auch im neuen Design der Hotelzimmer zu spüren.

In Kassel haben 25 Serviced Apartments der Marke „Hood House“ eröffnet. Für den Betreiber, die Sicon-Hospitality, ist es eine doppelte Premiere: Ihre ersten Serviced Apartments in Kassel sind zugleich die ersten, die das Unternehmen außerhalb des Firmensitzes Hamburg an den Start bringt.

Der Diebstahl wertvoller Weine aus dem Hotel-Restaurant Kronenschlösschen im Rheingau im Januar 2021 ist aufgeklärt, wie die Eigentümerfamilie Ullrich mitteilte. Der Vorfall hatte nicht nur wegen des beträchtlichen Schadens von 240.000 Euro für Aufsehen gesorgt, sondern auch, weil zunächst sogar gegen die Ullrichs ermittelt wurde.

Pressemitteilung

Die Platzl Hotels in München haben sich für die Lösungen von Shiji entschieden, um ihre Betriebsabläufe zu optimieren und das Gästeerlebnis zu verbessern. Heiko Buchta, General Manager der Platzl Hotels, sagt, warum sich das Unternehmen für diese Technologie entschieden hat und freut sich mit „Shiji auf diese Reise zu gehen “.

Max Schlereth, der mit seiner Derag-Gruppe auch die 18 Living Hotels mit 3200 Zimmern und Serviced Apartments in neun Städten betreibt, kauft zwei Fernsehsender. Zukünftig gehören auch die regionalen Fernsehsender münchen.tv und tv.ingolstadt zu dem Unternehmen.