Fünfte "Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende" im Estrel

| Hotellerie Hotellerie

Im Estrel Berlin hat nun bereits zum fünften Mal die „Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende“ stattgefunden. Zahlreiche Interessenten besuchten die diesjährige Veranstaltung, die Zuwanderern mit Bleibeperspektive die Stellen- und Ausbildungsplatzsuche zu erleichtern soll. Über 100 Aussteller brachten ihre aktuellen Stellenausschreibungen und Ausbildungsmöglichkeiten mit.

Die Schirmherren der Veranstaltung waren wieder Detlef Scheele, Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit, sowie Annette Widmann-Mauz, Staatsministerin für Integration, die die Bedeutung der Veranstaltung hervorhebt: „Die Estrel-Jobbörse für arbeitssuchende Menschen mit Einwanderungsgeschichte setzt ein starkes Zeichen für Toleranz, Internationalität und Vielfalt. Ich freue mich deshalb sehr, dass das Estrel gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit seine Pforten öffnet und zu einer echten Begegnungsstätte wird.“

Detlef Scheele sagte bei der Eröffnung der Jobbörse: „Der wirtschaftliche Erfolg Deutschlands hängt auch davon ab, dass es gelingt, möglichst das gesamte Arbeitskräftepotenzial in unserem Land auszuschöpfen. Dazu gehören selbstver-ständlich Geflüchtete und Menschen mit ausländischen Wurzeln, die hier leben. Messen wie die Estrel-Jobbörse tragen dazu bei. Sie ist ein erfolgreiches Beispiel dafür, wie die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt gelingen kann, wenn alle Partner – die Bundesagentur für Arbeit, Arbeitgeber, Politik und weitere Akteure – eng abgestimmt zusammenarbeiten.“

Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel wies bei der Eröffnung der Jobbörse ebenfalls auf die Wichtigkeit der Veranstaltung hin: „Menschen, die in unser Land, in unsere Stadt, in unseren Bezirk kommen, brauchen Arbeit um sich ein eigenständiges Leben aufbauen können. Die Neuköllner Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende leistet hierbei auf unkomplizierte und unbürokratische Art einen vorbildlichen Beitrag, wie die zahlreichen Besucher wieder einmal gezeigt haben.“

Die „Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende“ ist die größte Berufs- und Ausbildungsmesse in ganz Europa für diese Zielgruppe. Seit 2016 wird die Veranstaltung gemeinsam vom Estrel Berlin und der Bundesagentur für Arbeit ausgerichtet.

Zu den Unterstützern der Jobbörse gehörten in diesem Jahr die ABZiel Arbeit Beratung GmbH und Arrivo Berlin.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Weniger als einen Monat nach der Übernahme von zwei Hotels in Dubai, hat Kempinski nun einen Vertrag für das Management von Luxusresidenzen in der Dubai Marina unterzeichnet. Die Fertigstellung ist für Anfang 2028 geplant.

Premier Inn Deutschland setzt den Expansionskurs mit der Eröffnung von drei neuen Häusern in einer Woche fort. Mit dem Premier Inn Lindau eröffnete das Unternehmen das erste Haus am Bodensee, am Freitag und Samstag starteten zwei neue Hotels in München und Köln.

Seit Monaten gibt es Kritik an dem geplanten Luxus-Hotel auf Norderney. Die Insulaner befürchten eine „Versylterung“ ihrer Insel. Jetzt stellten die Bauherren, das Bremer Unternehmen Brune & Company, die ersten Pläne vor.

Über eine Million Menschen haben in den vergangenen Wochen an den bundesweit gegen Rechtsextremismus demonstriert. Auch in der Hotellerie formieren sich Initiativen, die sich für Vielfalt, Menschlichkeit und Chancengleichheit starkmachen. Mit der ehrenamtlichen Unterstützung von newworx finden nun die ersten zwei von Hoteliers initiierten Workshops statt.

Im modernen Mainzer Stadtquartier des Zollhafens in Mainz hat Thomas Haas, CEO der Hotelgruppe H-Hotels, jetzt ein H2-Hotel eröffnet. Das budgetfreundliche Designhotel in der Rheinallee empfängt seine Gäste in 195 Doppel- und Vierbettzimmern.

Der Bundeswirtschaftsminister reagiert auf die Beschwerde-Mail eines Unternehmers aus NRW und ruft ihn kurzerhand an. Der Geschäftsführer der Marienburg berichtet anschließend begeistert über sein Gespräch mit Habeck.

Pressemitteilung

Tourismus und Hotellerie kehren zu alter Stärke zurück. Gewinner sind technologisch und strategisch gut aufgestellte Hotels und Hotelketten. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich für den Online-Vertriebsspezialisten Quality Reservations und seine Partnerhotels das Jahr 2023 hervorragend. 

Waldorf Astoria feiert Debüt auf den Seychellen mit der Eröffnung des Waldorf Astoria Seychelles Platte Island. Das Resort präsentiert 50 Strandvillen mit persönlichen Concierge-Services.

Das Hotel Bielefelder Hof firmiert ab dem 1. Februar 2024 als „Steigenberger Hotel Bielefelder Hof“. Seit 2019 gehört das Hotel mit 161 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar sowie Tagungs- und Eventflächen zum Portfolio der LFPI Hospitality Group.

IHG Hotels & Resorts hat Vertragsabschlüsse mit einem Umfang von insgesamt elf neuen Unterzeichnungen bekanntgegeben. Die Hotels in Großbritannien, Irland, Schweden und Ungarn umfassen die Marken Hotel Indigo, voco hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites.