Gründer der Star Inn-Hotels ist tot

| Hotellerie Hotellerie

Paul Garai, Gründer und Geschäftsführer der Star Inn Hotels, ist am 21. April unerwartet im Alter von 65 Jahren verstorben. Der ehemalige Chef von Accor in Deutschland gründete die Star Inn-Hotels im Jahr 2004. Die Star Inn Hotels und die gesamte Hotelbranche verlieren mit Paul Garai einen visionären Hotelier und leidenschaftlichen Entrepreneur.

„Wir sind zutiefst erschüttert über diesen schweren Verlust. Zugleich empfinden wir eine große Dankbarkeit, dass wir an der Seite von Paul Garai Teil der einzigartigen Erfolgsgeschichte von Star Inn sein durften. Wir alle werden in seinem Sinne fortfahren und Star Inn Hotels gemeinsam mit unserem Co-Branding-Partner Choice Hotels weiter konsequent ausbauen“, so Reiner Bauch, CEO der Star Inn Hotels. Für die erfolgreiche Fortführung des operativen Geschäfts besteht aufgrund der Unternehmensstruktur kein Anpassungsbedarf, da Kathrin Garai die Geschäfte im Sinne ihres verstorbenen Gatten weiterführen wird.

Auch bei Choice Hotels sorgte die Nachricht für große Betroffenheit. Georg Schlegel, Geschäftsführer Choice Hotels Deutschland und Zentraleuropa, äußerte sich bewegt: „Paul Garais Lebenswerk ist mehr als beeindruckend. Wir verlieren mit ihm nicht nur einen exzellenten Partner, sondern auch einen echten Freund. Unser tiefes Mitgefühl bei Choice Hotels gilt seiner Familie.“

Ein Leben für die Hotelbranche
Die Hotellerie hat Paul Garai schon während seines Studiums von der Pike auf gelernt. 1983 begann er in der Funktion des Hoteldirektors im Novotel Wien Airport seine Karriere bei Accor (damals Novotel SIEH), die 20 Jahre währen sollte. 1990 folgte der Landesdirektor Ibis Österreich, 1993 der Regionaldirektor Ibis Norddeutschland, Österreich und Polen. 1996 wurde Garai zum Geschäftsführer von Accor Österreich berufen, 2001 schließlich zum Geschäftsführer von Accor Deutschland. Bis Ende 2003 bekleidete Garai diese Position und verantwortete 80 Hotels mit einem jährlichen Umsatzvolumen von 180 Millionen Euro.

2004: Gründung der Star Inn Hotels
Schon im darauffolgenden Jahr gründete Paul Garai gemeinsam mit seiner Frau Kathrin die Star Inn Hotels und erschuf in nur wenigen Jahren eine florierende Hotelgruppe mit aktuell 19 Häusern in Deutschland, Österreich und Ungarn, mehr als 400 Mitarbeitern und über 50 Millionen Euro Jahresumsatz. Die gesamten BranchenInsights aus mehr als zwanzig Jahren Führungserfahrung setzte Garai dafür ein, den Anforderungen von Business- und Individualreisenden mit einem exakt passenden Economy-Konzept gerecht zu werden. 2016 sorgten Paul Garai und Georg Schlegel mit dem branchenweit einzigartigen Co-Branding mit Choice Hotels, einer der weltweit größten Hotelketten, für Aufsehen. Diese Partnerschaft schaffte die sichere Grundlage, die weiteren Expansionspläne von Star Inn Hotels mittel- und langfristig zu realisieren. Mit den beiden Co-Brands Star Inn Hotel, by Comfort und Star Inn Hotel Premium, by Quality baut das Unternehmen seither das Portfolio nachhaltig aus. Erst Mitte April konnte mit dem Star Inn Hotel & Suites Premium Heidelberg, by Quality das 19. Haus der Gruppe eröffnet werden.
Paul Garai hinterlässt neben seiner Ehefrau Kathrin auch seinen Sohn Lucien.

Zurück

Vielleicht auch interessant

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.  

Das Dorint Hotel Würzburg wurde seit Anfang 2023 komplett revitalisiert. Nun wurde das Hotel in Anwesenheit von Joey Kelly, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Kunden und Stammgästen offiziell wiedereröffnet.

Der Digital Markets Act zwingt Booking.com zur Abschaffung von engen und weiten Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum. Der Gatekeeper kommt dieser Verpflichtung nun nach und informierte seine Hotelpartner in Europa über das Ende der Ratenparitätsklauseln in seinen Verträgen.

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.