Hilton eröffnet Hilton Tangier Al Houara Resort & Spa in Marokko

| Hotellerie Hotellerie

Hilton hat die Eröffnung des Hilton Tangier Al Houara Resort & Spa bekanntgegeben. Das neue Hotel liegt direkt am Strand und ist die dritte Hilton Immobilie in Marokko. Das Hilton Tangier Al Houara Resort & Spa verfügt über 304 Zimmer und liegt in einem geschützten Nationalpark mit direktem Zugang zu einem fünf Kilometer langen Sandstrand. Tanger, eine kosmopolitische Hafenstadt an der Meerenge von Gibraltar, ist der Inbegriff von Kultur, mit UNESCO-Sehenswürdigkeiten und nahe gelegenen Attraktionen wie der Kasbah. Die Stadt ist außerdem für ihr ganzjährig angenehmes Wetter und ihre wunderschönen Strände berühmt, wodurch die Besucherzahlen stetig wachsen.

„Marokko ist ein florierendes Reiseziel, das im vergangenen Jahr mehr als 12 Millionen Besucher begrüßte", sagt Rudi Jagersbacher, Hilton Präsident für den Nahen Osten, Afrika und die Türkei. „Wir freuen uns, dass wir unsere Präsenz im Land weiter ausbauen können, und hoffen, dass dies auch das Tourismusziel der marokkanischen Regierung unterstützen wird, Marokko bis 2020 zu einem der 20 wichtigsten Reiseziele der Welt zu machen.

Der eforea Spa des Hotels erstreckt sich über 850 m² und ist mit Behandlungsräumen, einem Schönheitssalon, Friseur, Whirlpool, einer Sauna, einem Dampfbad und einem rund um die Uhr geöffneten Fitnessstudio ausgestattet. Für diejenigen, die ihren Golfschwung während ihres Aufenthalts perfektionieren möchten, bietet das Hotel zwei Golfplätze und zudem eine Golfakademie. Mit einem Kids Club vor Ort und zwei Außenpools ist das Hotel auch für reisende Familien geeignet.

Meetings, Veranstaltungen, Kulinarik

Das Hotel verfügt über 4500 m² Veranstaltungsfläche mit einer Kapazität für bis zu 1400 Gäste. Zudem gibt es 15 Tagungsräume sowie zwei säulenlose Ballsäle. Das kulinarische Erlebnis liegt im Herzen des Hotels, das über fünf Restaurants und Bars verfügt. Das gehobene Restaurant L'Olivier serviert mediterrane Gourmetküche. Leichte Snacks und Cocktails sind in der Rose Bar in der Lobby erhältlich, und Snacks am Pool gibt es in der Tucano Day & Night Gastrobar. Für ein Lounge-Erlebnis können Gäste die Cig’Art-Lounge besuchen, die eine Auswahl an Whiskys, Spirituosen und Zigarren bietet. Zu guter Letzt serviert das ganztägig geöffnete Buffetrestaurant Argan internationale Küche und der Zimmerservice steht rum um die Uhr zur Verfügung.

Die 304 Zimmer und Suiten, inklusive 50 Apartments, bieten den Hotelgästen eine Mischung aus marokkanischem und internationalem Design sowie privaten Balkonen mit Blick auf den Atlantik oder den 11 Hektar großen Garten. „Wir freuen uns, Hilton Tangier Al Houara Resort & Spa in unser wachsendes Markenportfolio aufzunehmen", sagte Vera Manoukian, Senior Vice President und Global Head, Hilton Hotels & Resorts. „Die Eröffnung dieser Immobilie unterstreicht unser Engagement in wichtige Reiseziele auf der ganzen Welt zu expandieren, an den weltweit gefragtesten Orten für Gäste, die wissen, dass es darauf ankommt, wo sie ihren Urlaub verbringen."


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Über 2.000 Hotels der BWH Hotel Group erhalten Travelers’ Choice Award 2020

Über 2.000 Hotels der BWH Hotel Group sind mit dem Travelers’ Choice Award von Tripadvisor prämiert worden und gehören damit zu den beliebtesten zehn Prozent aller Hotels auf dem weltweiten Reiseportal. In Deutschland wurden 82 Best Western Hotels ausgezeichnet

1. Halbjahr: Zahl der Übernachtungen in Dänemark eingebrochen

Auch in Dänemark hat die Pandemie deutliche Spuren hinterlassen: Verglichen mit den ersten sechs Monaten 2019 ging die Gesamtzahl der Übernachtungen in dänischen Hotels, Ferienzentren, Herbergen, Jachthäfen und auf Campingplätzen um 47 Prozent zurück.

Schauspielerin und Hotelbetreiberin Jessica Schwarz sorgt sich um zweite Corona-Welle

Schauspielerin Jessica Schwarz, die zusammen mit ihrer Schwester ein Hotel in Michelstadt (Odenwaldkreis) betreibt, sorgt sich um eine zweite Welle der Corona-Pandemie. Sie müssten abwarten, wie sie durch den Herbst und Winter kommen.

Corona-Krise pulverisiert Umsatz der HolidayCheck Group

Bei der HolidayCheck Group ist der Umsatz in der Corona-Krise nahezu komplett eingebrochen. Das Unternehmen beziffert die Erlöse für das erste Halbjahr 2020 auf 0,8 Millionen Euro nach zuvor 74,9 Millionen Euro.

Corona-Krise bringt Marriott 234 Millionen Dollar Verlust

Marriott hat wegen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal deutlich weniger Umsatz gemacht und ist in die roten Zahlen gerutscht. Die Erlöse der weltweit größten Hotelkette sanken um 72 Prozent auf 1,46 Milliarden US-Dollar. Der Revpar brach sogar um 84,4 Prozent ein.

Corona-Hysterie: SPD-Politiker Karl Lauterbach will Hotels meiden – Hoteliers finden das gut

Der SPD-Politiker Lauterbach will seine Übernachtungen in Hotels auf ein Minimum beschränken. In einem Tweet zitiert er eine Studie, die von einer hohen Viruslast in Hotelzimmern berichtet, in denen mit Corona Infizierte in Quarantäne waren. Die Hotelzimmer waren nicht gereinigt. Lauterbach wird aus der Hotellerie scharf kritisiert.

Widerstand gegen Luxushotel: Naturschützer warnen vor Projekt am Königssee

Der Königssee ist einer der beliebtesten Touristik-Hotspots in Bayern. Jetzt soll an der Anlegestelle ein neues 560-Betten Luxushotel entstehen. Dafür soll das über 150 Jahre alte „Hotel Königssee“ weichen. Die Pläne dafür stehen seit 2017, doch jetzt stößt das Millionenprojekt auf Widerstand.  

Bodega Tío Pepe: Erstes Sherry-Hotel der Welt eröffnet in Andalusien

Das historische Weingut „González Byass“ hat im südspanischen Jerez de la Frontera das erste Sherry-Hotel der Welt eröffnet. Das Familienunternehmen, das Weingüter in Spanien, Mexiko und Chile besitzt, hat sich dabei von Weinbautraditionen inspirieren lassen.

B&B Hotels eröffnet in Chemnitz und Rust

Am 3. und 6. August eröffneten das B&B Hotel Chemnitz und das B&B Hotel Rust-Ettenheim erstmals ihre Türen. Es sind die ersten beiden Häuser der Budget-Hotelkette an diesen Standorten. Damit wächst das Portfolio der Gruppe auf 132 Hotels in Deutschland.

Europäische Hoteliers erwarten finanzielle Erholung erst im Jahr 2022

Für eine Studie wurden europäische Hoteliers befragt, wann sie mit einer finanziellen Erholung auf das Niveau von 2019 rechnen. Antworteten im Juni noch 68,5 Prozent, dass sie damit bereits im nächsten Jahr rechnen, waren es im Juli nur noch 43 Prozent.