Hilton, Marriott, Holiday Inn: Die wertvollsten Hotelmarken der Welt 2019

| Hotellerie Hotellerie

Hilton hat seinen Vorsprung als wertvollste Hotelgesellschaft und Hotelmarke der Welt ausgebaut. Das ergibt eine Analyse der Beratungsgesellschaft „Brand Finance“. Bei den Hotelgesellschaften folgt auf Platz zwei Marriott, dann Wyndham. Bei den Marken liegt Marriott, nach Hilton, auf Platz zwei vor Holiday Inn. „Stärkste Hotelmarke“ der Welt ist Mercure. Tageskarte hat alle Ergebnisse.

Der Bericht der Agentur für Markenbewertung ergab, dass mit dem Markenwertwachstum von Hilton die Bewertung um 17 Prozent auf 7,4 Milliarden US-Dollar gestiegen sei, was vor allem auf den starken Umsatzanstieg im vergangenen Jahr zurückzuführen sei und die Führungsposition der Marke in der Branche festige.

Top 5 Markenportfolios

  1. Hilton
  2. Marriott
  3. Wyndham
  4. Intercontinantal
  5. Accor Hotels

Die wertvollsten Marken

Unterdessen erlitt Marriott einen Rückgang des Markenwerts um acht Prozent auf fünf Milliarden US-Dollar, und seine Markenstärke sank von AAA- auf AA+. Brand Finance sagt, dass Marriott auf dem nordamerikanischen Markt vor mehreren Herausforderungen stehe, von „Hacking-Skandalen“ bis hin zu „anhaltenden Problemen“ mit seinen Loyalitätsprogrammen.

Der Markenwert von Hilton in den Top 50 Rankings konzentriere sich auf sechs Marken, gegenüber fünf im Jahr 2018, wobei alle den wertvollen Markennamen Hilton stark nutzten und in diesem Jahr jeweils ein solides Wachstum verzeichnen. Hilton habe sich kontinuierlich eienem strengen Expansionsprogramm verschrieben. Mit Tausenden neuen Zimmern und Hotels in der Pipeline zeige das Unternehmen keine Anzeichen einer Verlangsamung im kommenden Jahr.

Marriott sei es dagegen nicht so gut ergangen, denn vier seiner Marken seien in 2018 aus dem Brand Finance Hotel 50 Ranking ausgeschieden. Mit einem Neuzugang hat Marriott nun zwölf Marken im Ranking, von denen viele dennoch an Wert verloren haben. Marriotts jüngste Ankündigung, in den Wohnungsmarkt einzusteigen, sei jedoch ein vielversprechender Schritt, um Marktanteile von Airbnb zurückzuerobern und könnte zu einer Steigerung des Markenwerts beitragen. Die Portfolios von Hilton und Marriott liegen weiterhin deutlich vor dem drittplatzierten Wyndham, das ebenfalls einen Rückgang des Markenwerts um acht Prozent auf 7,3 Milliarden US-Dollar hinnehmen musste.

Wertvollste Marke aus Europa ist in dem Ranking Mercure (Platz 11) aus dem Hause Accor aus Frankreich. Weitere europäische Hotelbrands unter den Tops 50 sind Intercontinental, Crowne Plaza und Premier Inn aus dem Vereinigten Königreich, Meliá und NH Hoteles aus Spanien, sowie Ibis, Novotel und Pullman aus Frankreich. Aus Deutschland stammende Marken sind im Ranking nicht vertreten.

Top 10 der wertvollsten Marken

  1. Hilton
  2. Marriott
  3. Holiday Inn
  4. Hyatt
  5. Hampton Inn
  6. Shangri-La
  7. DoubleTree
  8. Courtyard
  9. Wyndham
  10. Ramada

Am schnellsten wachsende Marken

Die drei Hotelmarken, die in diesem Jahr am schnellsten wachsen, stammen alle aus dem Portfolio von Hilton und trugen jeweils zum Gesamtwachstum bei. Ihre Performance wurde von Homewood Suites (Markenwert plus 99 Prozent auf 0,8 Milliarden US-Dollar) angeführt, dicht gefolgt von Double Tree (plus 79 Prozent auf 2,1 Milliarden US-Dollar) und Hampton (plus 78 Prozent auf 3,2 Milliarden US-Dollar). Dieses Wachstum ermöglichte es den beiden letztgenannten Marken, die Top 10 der Rangliste neu zu gestalten, wobei Double Tree von Platz 17 auf Platz 7 und Hampton von Platz 10 auf Platz 5 im vergangenen Jahr stieg. Gleichzeitig gehören die drei am schnellsten fallenden Marken dieses Jahr (Westin - minus 46 Prozent, Residence Inn - minus 46 Prozent und Sheraton - minus 44 Prozent) und insgesamt sieben der zehn am schlechtesten abschneidenden Marken zum Marriott-Portfolio und ziehen den Gesamtwert nach unten.

Mercure ist die weltweit stärkste Hotelmarke

Neben der Berechnung des gesamten Markenwerts bestimmt Brand Finance auch die relative Stärke von Marken durch eine ausgewogene Scorecard von Kennzahlen, die Marketinginvestitionen, Eigenkapital und Unternehmensleistung bewerten. Neben den Umsatzprognosen ist die Markenstärke ein entscheidender Treiber für den Markenwert. Nach diesen Kriterien und mit einer hohen Punktzahl in der Marktforschung von Brand Finance hat Mercure den Titel der weltweit stärksten Hotelmarke erlangt, indem es seinen „Brand Strength Index (BSI)“ von 75,7 auf 86,2 von 100 Punkten deutlich verbessert und ein Upgrade der Markenbewertung von AA+ auf AAA verzeichnet hat. Mercure ist mit fast 800 Hotels auch die wertvollste Marke im Portfolio von Accor. Die Marke hat im Rahmen ihres Franchisewachstums mehrere Akquisitionen getätigt.

Top 10 der stärksten Marken

  1. Mercure
  2. Shangri-La
  3. Holiday Inn
  4. NH Hotels
  5. Jin Jiang
  6. Ibis
  7. Melia
  8. Hilton
  9. Hanting Inns & Hotels
  10. Comfort Inn

 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Klagen gegen Obergrenze bei Hotelauslastung in Mecklenburg-Vorpommern abgewiesen

Das Oberverwaltungsgericht Greifswald hat die Klage gegen die Belegungsobergrenze von 60 Prozent der Betten in Hotels in Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch als unbegründet abgelehnt. Das OVG erklärte, die Regelung sei erforderlich, da andere Mittel nicht vorhanden seien.

Suiten als Pop-up-Restaurants im Hotel Sacher

Am Freitag öffnet das Hotel Sacher Wien wieder seine Pforten – und mit ihm bis zu 152 Mini-Restaurants. Schon im 19. Jahrhundert war das Haus bekannt für seine Separees. 2020 greift das Hotel die Tradition wieder auf und bieten den Gästen privaten Genuss in Zeiten von Social Distancing.

Prominent besetzte Talkrunde zur Lage der Hotellerie

Der Travel Industry Club lädt heute zu einer prominent besetzten, digitalen Talkrunde. Haakon Herbst, Hotel Friends, Tobias Ragge, HRS, Christian Renz, Corinthias Limited, Markus Schreyer, Design Hotels, und Thomas Willms (Deutsche Hospitality) sprechen darüber, wie es in der Hotellerie in den kommenden Monaten weitergehen wird.

Hotel Gut Immenhof öffnet 2021 am Drehort

Am Drehort der legendären Immenhof-Heimatfilme in Malente (Kreis Plön) ist für einen zweistelligen Millionenbetrag das Hotel Gut Immenhof entstanden. Die Eröffnung des Hotels am Kellersee in der Holsteinischen Schweiz ist im Frühjahr 2021 geplant.

Lichter-Countdown bei Radisson Blu bis zur Wiedereröffnung

Noch sieben, noch sechs, noch fünf, noch vier: Das Radisson Blu Hotel, Berlin und das Radisson Blu Hotel, Hamburg zählen die Tage herunter, bis sie ihren Betrieb wiederaufnehmen – und das auf außergewöhnliche Weise

2,7 Millionen Euro für progros-Hotels

Rund 2,7 Millionen Euro Rückvergütungen wurden jetzt an alle Privathotels & Hotelketten ausgeschüttet, die dem Einkaufspool der progros in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz angeschlossen sind. Diese errechnen sich auf Grundlage der Einkaufsumsätze.

COVID-19 schadet Hotelbauprojekten bisher weniger als befürchtet

Tophotelprojects hat die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf weltweite Hotelbauvorhaben analysiert. Demnach wurden bisher 3,7 Prozent der Projekte eingestellt. Dieser Wert ist aufgrund der Corona Pandemie erhöht, gemessen an der schwierigen Situation der Hotellerie weltweit jedoch eher niedrig.

Kaum Gäste in Berliner Hotels

Mit Beginn der Corona-Pandemie fand die Erfolgsgeschichte der Berliner Tourismusbranche vorerst ein jähes Ende. Seit Montag dürfen in den Hotels nun wieder Touristen übernachten. Das ist ein Lichtblick, mehr aber auch nicht. Die Auslastung über Pfingsten liegt zwischen 5 und 15 Prozent.

Kongresstourismus auch in Corona-Zeiten für Berlin immer wichtiger 

Ab Montag dürfen in Berliner Hotels wieder Touristen übernachten. Was noch fehlt, sind die Teilnehmer von Kongressen und Veranstaltungen, auch den kleinen. Dabei spielen die für die Hotellerie in der Hauptstadt eine erhebliche Rolle.

Best Western ist bereit für den Neustart

Nachdem ein Großteil der Hotels der BWH Hotel Group Central Europe aufgrund der Corona-Krise und damit einhergehenden Restriktionen temporär schließen musste, ist die Hotelgruppe nun bereit für den Neustart. Fast alle der rund 300 Hotels sind wieder geöffnet.