Höchstes Hotel der Welt eröffnet erneut in Dubai

| Hotellerie Hotellerie

Dubai ist bald um einen Superlativ reicher. Mit dem Hotel „Ciel“ soll 2022 das höchste Hotel der Welt seine Türen öffnen. 360 Meter soll das Gebäude hoch sein und auf 82 Stockwerken insgesamt 1209 Luxussuiten und Hotelresidenzen anbieten. Der gläserne Wolkenkratzer soll die Skyline der Dubai Marina ergänzen und einen 360-Grad-Blick über die gesamte Stadt bieten.

Das spektakuläre Design des „Ciel“ beruht auf den Plänen des Londoner Architektenbüros NORR, welches auch das Atlantis Hotel The Palm Dubai entwickelte. Medienberichten zufolge, soll es sich durch ein auffälliges Design, hochmoderne Innenräume sowie eine gläserne Aussichtsplattform auszeichnen, welche unzählige Besucher anziehen soll. Weitere Highlights: ein schwindelerregender Rooftop Pool, ein Fitness- und Spabereich sowie hochkarätige Restaurants, die allesamt einen spektakulären Blick auf die Wüstenstadt erlauben sollen.

 

Das Design des Hotels gewann bereits drei Preise bei den International Property Awards im Dezember und wurde für die beste internationale Hotelarchitektur, die beste Hotelarchitektur Arabiens und die beste Hochhausarchitektur Arabiens ausgezeichnet. Es soll in der Dubai Marina errichtetet werden uns das bisher größte und luxuriöseste Projekt der First Group sein.

Das „Ciel“ ist allerdings nicht das erste Hotel in Dubai, das sich „das höchste Hotel der Welt“ nennen darf. Erst im Jahr 2018 wurde das 356 Meter hohe Gevora Hotel in Dubai eröffnet, dass aktuell im Guinnessbuch der Rekorde steht.
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der 150. Sommer im Hôtel du Cap-Eden-Roc

Das Hotel du Cap-Eden-Roc wird dieses Jahr 150 Jahre alt. Pünktlich zum Jubiläum kündigt das berühmte Hotel zum 1. Juli seine Wiedereröffnung an. Dabei werde man sich selbstverständlich an die Vorgaben des französischen Gesundheitsministeriums halten.

Marriott-CEO: Corona schadet nicht auf Dauer

Der Chef des weltgrößten Hotelunternehmens erwartet nicht, dass das Coronavirus die Hotelindustrie für immer auf den Kopf stellen wird. Er glaube nicht, dass es hinterher so viel anders aussehen werde als vor der Krise, so Marriott-CEO Arne Sorenson.

Verhaltener Neustart in der Hotellerie in Baden-Württemberg

Baden-Württembergs Hotellerie darf seit dem 29. Mai wieder Urlaubsgäste beherbergen. Der Neustart übers Pfingstwochenende lief jedoch eher verhalten, wie eine Umfrage zeigt: Bei zwei von drei Betrieben lagen die Umsätze bei weniger als 25 Prozent des Vorjahresniveaus.

Zleep Hotels eröffnet in Kopenhagen

Zleep Hotels haben in Kopenhagen das bislang größte Hotel der Marke eröffnet. Das Hotel befindet sich im Stadtteil Ørestad in unmittelbarer Nachbarschaft zur Multifunktionsarena Royal Arena. Daher auch der Hotelname: Zleep Hotel Copenhagen Arena.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Neue Kriterien für die Deutsche Hotelklassifizierung

Etwa alle fünf Jahre überarbeiten die Mitglieder der Hotelstars Union den gemeinsamen Kriterienkatalog für die Hotelklassifizierung. Die neuen Kriterien werden in Deutschland ab dem 1. Juli zum Einsatz kommen, innerhalb der Hotelstars Union sind sie spätestens ab 1. Januar 2021 verpflichtend.

arcona nach Wiedereröffnung: „Manche Auflagen sind ungerecht und unwirtschaftlich"

Die arcona Hotels & Resorts​​​​​​​ sind seit einer Woche wieder geöffnet. Sie seien mit einem blauen Auge durch die Krise gekommen, so Geschäftsführer Alexander Winter. Die Corona-Vorgaben seien jedoch herausfordernd - vor allem in Mecklenburg-Vorpommern.

Wellness im Hotel im Südwesten ab dem Wochenende möglich

Die Schwimmbäder und Wellnessbereiche der Hotels in Baden-Württemberg sollen vom kommenden Wochenende an wieder öffnen dürfen. Das sagte Tourismusminister Guido Wolf. Hotels durften bereits am 29. Mai für Touristen wieder öffnen.

Hotel The Grand verlässt Branchenverband wegen 60-Prozent-Belegung

Aus Protest gegen die Begrenzung der Bettenbelegung auf 60 Prozent verlässt das Hotel The Grand in Ahrenshoop den Branchenverband Dehoga. Das Hotel war gegen die vom Land verhängte Obergrenze vor Gericht gezogen und hatte dort verloren.

Nach langem Rechtsstreit: Hostel auf Nordkoreas Botschaftsgelände in Berlin geschlossen

Das «City Hostel Berlin» auf dem Gelände der nordkoreanischen Botschaft ist geschlossen. Das teilte der Bürgermeister des Bezirks Mitte, Stephan von Dassel, am Freitag mit. «Das Gewerbe ist abgemeldet.» Damit ist ein langwieriger Rechtsstreit zu Ende gegangen.

Hotels in Österreich dürfen wieder öffnen

Auch in Österreich dürfen die Hotels wieder aufsperren - wenn auch unter Auflagen. Zudem dürfen sämtliche Freizeiteinrichtungen wieder öffnen und auch Kulturveranstaltungen sind mit Vorsicht wieder erlaubt. Die Gastronomie hat ihren Neustart bereits vollzogen.