Hospitality Industry Club präsentiert die neue LocoCoCo-Konferenz für Hoteliers am 6. März 2023 in Berlin, einen Tag vor Re-Launch der ITB Berlin 

| Hotellerie Hotellerie | Pressemitteilung

Bist du bereit für ein neues Abenteuer in der Hotelbranche? 

Dann hast du Glück, denn der Hospitality Industry Club startet mit der LocoCoCo Konferenz in Berlin ins neue Jahr. Einen Tag vor dem Relaunch der ITB Berlin öffnen wir am 6. März 2023 die Türen zu einem neuen Konferenzformat. 

Nach einer dreijährigen Pause aufgrund der Pandemie und den erfolgreichen Konferenzen CoCoCoCo 2021 in Köln und CoCoBe 2022 in Berlin, präsentieren wir nun ein neues Konzept. LocoCoCo ist perfekt für alle, die sich für die Hotelbranche begeistern, neue Kontakte knüpfen, voneinander lernen und sich von frischen Ideen inspirieren lassen wollen. 

Über neun actionreiche Stunden werden Keynotes und Panels von einigen der führenden Persönlichkeiten der europäischen Hotelleriebranche stattfinden. Du hast auch die Möglichkeit, den Mini-Tech Market zu besuchen und die Lounges von innovativen Anbietern wie Cendyn, Happyhotel, Hotellistat, Mews, opensmjle, RoomPriceGenie und Thynk zu besichtigen. Hier kannst du nicht nur entspannen, sondern auch direkt mit den Anbietern ins Gespräch kommen

Abends wird es nicht langweilig, denn wir prämieren das „Most-Loco-Outfit“ des Tages, führen eine LocoFari durch und starten den Abend mit einem der aktuellen Instagram-Phänomene aus Singer-Songwriter und Close-Up-Magier auf der Loco-Bühne. Gefolgt von einem schwingenden Live-Konzert, Drinks, Essen und Vibes, wirst du dich wie im siebten Himmel fühlen und dich auf die ITB Woche perfekt einstimmen können. 

Als besonderes Highlight kannst du als Hotelier kostenlos in die ITB Woche starten, indem du dich mit dem Code "LocoTK" über die Website des Hospitality Industry Club anmeldest: https://hospitalityindustry.club/locococo/

Bist du bereit für ein loco-verrücktes Erlebnis? Dann melde dich jetzt kostenlos an und lass uns gemeinsam ins Abenteuer starten! 

Die LocoCoCo wird präsentiert von unseren Partnern Apaleo, Cendyn, Chatlyn, ETL Adhoga, Greensign, Happyhotel, Hotellistat, Hotelnetsolutions, Mews, opensmjle, Pace, Revinate, RMS Cloud, RoomPriceGenie, SiteMinder, The Power MBA und Thynk.

Kontakt:

Jessica Montano
Marketing & Events Manager HIC & opensmjle.

HOSPITALITY 
INDUSTRY 
CLUB


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

1974 wurde die Economy-Hotelmarke ibis gegründet. Heute bietet die Marke mehr als 2.500 Häuser in 79 Ländern, verteilt auf die drei Schwester-Marken ibis, ibis Styles und ibis budget. Doch damit endet die Geschichte nicht.

Wyndham Hotels & Resorts verzeichnet weiterhin Zuwächse in Europa, dem Nahen Osten, Eurasien und Afrika (EMEA) und gab nun die Ergebnisse der Region für das Jahr 2023 bekannt. Zu den Höhepunkten zählte die Eröffnung von 87 Hotels mit mehr als 9.500 Zimmern.

Bis Ende 2026 plant Marriott International das eigene Portfolio um knapp 100 Hotels und über 12.000 Zimmer allein durch Konvertierungen und Umnutzungsprojekte zu erweitern.

Die Aspire Hotel Gruppe, ein Mitglied der Great2stay, hat ein weiteres Hotel in Sindelfingen übernommen. Das Hotel mit 103 Zimmern wird ab dem 1. Juli vorübergehend geschlossen, um eine vollständige Sanierung und Renovierung zu ermöglichen.

Die Primestar Group hat zu Beginn des IHIF mit dem June Six Hotel Hannover City ihr zweites Hotel mit integriertem Angebot in den Bereichen Hotel, Longstay und Workspace in Hannover eröffnet.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung von Kimpton Lissabon bekanntgegeben, dem ersten Kimpton Hotels & Restaurants in der portugiesischen Hauptstadt. Das Hotel, das Anfang 2025 eröffnet werden soll, ist das zweite Kimpton in Portugal.

In Frankfurt am Main wird die neue Ascott-Marke lyf ihre Deutschlandpremiere feiern. Wie The Ascott Limited bekanntgab, wird das erste lyf in Deutschland im Frankfurter Ostend, nahe der Europäischen Zentralbank (EZB), die Türen öffnen.

Die Hotellerie verzeichnet im Jahr 2023 steigende Umsätze. In den meisten teilnehmenden Häuser am Ranking der Top-100-Markenhotels in Deutschland der ahgz (dfv Mediengruppe) legten Raten und Auslastung erneut zu.

Marriott gibt die eigenen Expansionspläne für Polen bekannt: In den kommenden Jahren sollen mehr als zehn neue Hotels dem Portfolio hinzugefügt werden, darunter die Einführung von zwei bisher nicht vertretenen Marken.

Leonardo Hotels Central Europe hat im Januar die dritte Partnerschaft mit großen israelischen Institutionen geschlossen. Die Partnerschaft soll die weitere Expansion vom angestammten Business­markt in das Segment der Urlaubsreisen beschleunigen.