Hotel Bachmair am See schließt im Januar 2021 für Renovierung

| Hotellerie Hotellerie

Mit einem neuen Konzept wollen die Travel Charme Hotels & Resorts das historische Hotel Bachmair am See in Rottach-Egern am Tegernsee revitalisieren. Daher schließt das Hotel am Tegernsee ab Januar 2021 vorübergehend seinen Betrieb. Die Wiedereröffnung ist für Sommer 2022 geplant.

Bereits seit der Übernahme des Betriebs im Februar 2020 erfolgten sukzessive erste kleinere Veränderungen im Hotel. Nach gründlicher Prüfung der technischen Gegebenheiten im Haus fiel nun die Entscheidung, das Haus für die größeren Arbeiten vorübergehend zu schließen. Damit wird auch die Zielsetzung verfolgt, die Umbauarbeiten schneller abschließen zu können, als zunächst geplant, sagt Travel Charme.

Renovierung soll ein Jahr früher als geplant abgeschlossen werden
„Wir möchten den Gästen so bald wie möglich ein vollständig neues Produkt anbieten können. Auch wenn unsere Pläne für die Renovierungsphase zunächst anders aussahen, haben wir uns nun bewusst für die vorübergehende Schließung entscheiden. Nur so können wir dem hohen Standard der Marke Travel Charme als auch dem des Hotel Bachmair am See gerecht werden“, erklärt Matthias Brockmann, Geschäftsführer von Travel Charme Hotels & Resorts. Daniel Eickworth, ebenfalls Geschäftsführer von Travel Charme Hotels & Resorts, ergänzt: „Durch die vorübergehende Schließung verkürzen wir die Renovierungsphase um fast ein ganzes Jahr. So planen wir die Wiedereröffnung bereits für Sommer 2022 anstelle des zunächst angedachten Sommers 2023. Es ist uns wichtig, das Hotel Bachmair am See mit unserem einzigartigen Konzept schnellstmöglich wieder zu einem der absoluten Hotspots am Tegernsee zu machen.“

Die Schließungsphase beginnt am 11. Januar 2021. Bis dahin steht den Gästen das Hotel ohne Einschränkungen zur Verfügung.

Das familiengeführte Hotel Bachmair am See gehört seit Februar 2020 zur Hirmer Gruppe. Die Familie Hirmer schloss einen langjährigen Erbpachtvertrag mit der Eigentümerfamilie Bachmair. Das seit dem Jahr 1826 im Familienbesitz geführte Haus am Tegernsee wechselt damit erstmals den Betreiber. Seit dem 1. März 2020 ist Andreas Kartschoke Hoteldirektor des geschichtsträchtigen Hotels im Tegernseer Tal. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Steigenberger Airport Hotel Berlin eröffnet

Pünktlich zur Inbetriebnahme des neuen Hauptstadt-Flughafens Berlin Brandenburg haben die Deutsche Hospitality und die ECE das neue Steigenberger Airport Hotel Berlin eröffnet. Das Hotel verfügt über 322 Zimmer.

Motel One: Pandemie kostete bislang 119 Millionen Euro

Hinter Motel One liegt ein durchwachsenes drittes Quartal. Wie das Unternehmen nun mitteilte, habe sie die Pandemie bislang 119 Millionen Euro gekostet. Durch den Lockdown im November rechnet Motel One mit erheblichen Verlusten im vierten Quartal.

Hotelgäste in Niedersachsen müssen Aufenthalt nicht abbrechen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat angekündigt, dass Hotelgäste ihren Urlaub trotz der ab Montag geltenden Corona-Regeln nicht abbrechen müssen. Die Gäste, die da seien, die könnten ihren Aufenthalt auch zu Ende haben, so der SPD-Politiker.

Eröffnung Mövenpick Hotel & Resort Disentis und Mövenpick LIVING Disentis 2024 geplant

Mövenpick hat die für 2024 geplante Eröffnung des Mövenpick Hotel & Resort Disentis und Mövenpick LIVING Disentis angekündigt. Mit der Eröffnung werden das Hotel und der Apartmentkomplex der achte Standort von Mövenpick in der Schweiz sein.

Neues Premier Inn Hotel in Regensburg

Premier Inn hat für ein neues Hotel in Regensburg einen zwanzigjährigen Pachtvertrag im Dörnberg-Stadtquartier abgeschlossen. Ab 2022 wird die britische Marke dort ein Hotel mit 169 Zimmern betreiben.

Hotelier Seelige-Steinhoff für strikten Lockdown mit staatlicher Hilfe

Der Hotelier Rolf Seelige-Steinhoff, der auf Usedom 16 Hotels betreibt, spricht sich für einen strikten Lockdown mit staatlicher Unterstützung aus. „Lieber jetzt extrem konsequent handeln, statt halbherzige Lösungen“, zitiert die Bild-Zeitung den Unternehmer.

Neueröffnung des INNSiDE Newcastle

Meliá Hotels International expandiert weiter und meldet eine Neueröffnung der Marke Innside by Meliá in Großbritannien: Im Dezember dieses Jahres wird das Hotel in Newcastle seine Tore öffnen. Das Hotel mit 161 Zimmern liegt im Zentrum der Stadt.

Österreich: Betriebe warten auf Entschädigung

Die Lage vieler Betriebe im Westen Österreichs sieht düster aus. Abhilfe brächte die Überweisung von Entschädigungszahlungen. Eine ÖHV-Umfrage liefert ein ernüchterndes Bild: Kein einziges teilnehmendes Hotel hat eine Zahlung erhalten.

Premier Inn St. Pauli eröffnet im November

Ende letzter Woche übergab Projektentwicklerin Strabag Real Estate das „Hotel am Dom“ in Hamburg an Premier Inn. Die Eröffnung des neuen Premier Inn St. Pauli mit 219 Zimmern ist derzeit für Mitte November geplant. 

Staatliche Geldverschwendung: Hotel auf Petersberg in Schwarzbuch

Der Bund der Steuerzahler hat Geldverschwendung deutscher Behörden angeprangert. In einem «Schwarzbuch» werden Beispiele für den sorglosen Umgang mit dem Geld der Bürger beschrieben. Mit dabei ist auch das von Steigenberger geführte Luxushotel auf dem Petersberg.