Hotel Digital Score 2023 - Deutsche Privathotels schwächeln beim Online-Marketing

| Hotellerie Hotellerie

Mit einem durchschnittlichen Score von 34 zeigt das Ergebnis des Hotel Digital Score Branchen-Reports 2023 eine nahezu unveränderte, gar rückläufige Entwicklung der Online Marketing Performance Deutscher Privathotels. 2022 lag der Score bei 35 – gewann mit Blick auf 2021 sogar um 10 Prozent.  Der Verlust von einem Punkt im Vorjahresvergleich belegt das weiterhin starke Ausbaupotenzial von Online Marketing Maßnahmen in der Hotellerie. Der aktuelle Hotel Digital Score Branchen-Report 2023 zeigt eine nahezu unveränderte, gar rückläufige Entwicklung der Online-Marketing-Performance Deutscher Privathotels. Insbesondere Betriebe mit niedriger Sterneklassifizierung verlieren an Boden . Bestes Hotel beim Online-Marketing in Deutschland ist das Althoff Hotel Fürstenhof in Celle.

Das Ergebnis des Hotel Digital Score Branchen-Reports 2023

Mit dem Hotel Digital Score wurden im Zeitraum August bis Oktober 2023 rund 13.000 deutsche Privathotels anhand von 21 Parametern in den Bereichen Social Media Marketing, Website & Conversion, SEO, SEA und E-Mail Marketing analysiert. Dabei erzielten 79 Prozent aller bewerteten Hotels einen schwachen Score von unter 50 von 100 Bewertungspunkten. Lediglich 3 Prozent der analysierten Hotels erreichten einen starken Score von über 75 Punkten.

Die Unterschiede zeigen sich hierbei weniger in der Größe der Hotels als in der Klassifizierung. Selbst kleinere Hotels mit unter 100 Betten konnten einen soliden Score über 50 erreichen, während sich vor allem Hotels mit niedriger Sterneklassifizierung in der Auswertung zum Vorjahr verschlechtert haben.


+++ Hier mehr über den Hotel Digital Score erfahren und einfach testen, wie das eigene Hotel beim Online-Marketing abschneidet:  https://www.hoteldigitalscore.com/hotel-digital-score-branchen-report-deutschland-2023 +++


Die Auswertung im Ländervergleich

Auch im repräsentativen Ländervergleich zeichnen sich Differenzen ab: Im österreichischen Hotel Digital Score Branchen-Report 2023 wurde ein durchschnittlicher Score von 58 erreicht – ein deutlicher Unterschied zum Ergebnis des deutschen Reports. Das zeigt, wie stark österreichische Privathotels im direkten Vergleich digital aufgestellt sind und wie viel Entwicklungspotenzial für die deutsche Privathotellerie besteht.

Die Top-Performer der Analyse

Unter den Top 50 Hotels finden sich im diesjährigen Hotel Digital Score Branchen-Report viele namhafte Häuser wie der Öschberghof, Ritter Durbach und Traube Tonbach. Auch der Platz 1 vom vergangenen Jahr hat es diesmal wieder unter die Top 3 Performer geschafft, wurde jedoch von einem Neuzugang überholt.


+++  Hoteliers und Gastronomen, ob groß oder klein, sollten auf digitale Helfer setzen. Es geht darum, Prozesse zu optimieren, Mitarbeiter zu entlasten und Gäste zu begeistern. Der Tageskarte Digital-Check, ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen digitalen Aufstellung von Hotels und Restaurants. Gleich mehr erfahren+++


Online Birds als Initiator des Hotel Digital Scores

Online Birds ist der führende Full-Service-Anbieter für Hotel Online Marketing im DACH-Raum. Seit über 10 Jahren unterstützen die Online Marketing Experten herausragende Hotelmarken durch Erfahrung und fundiertes Wissen im digitalen Auftritt.

Mit dem 2019 von der IHA als Innovation des Jahres ausgezeichneten Hotel Digital Score analysiert das Unternehmen das Online Marketing von Privathotels anhand der Website-URL und weiterer öffentlicher Daten aus dem Internet. Der Hotel Digital Score ist für jeden Hotelier frei zugänglich.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das erste Motel One in Karlsruhe hat seine Türen geöffnet. Seit April heißt die Budget Design Hotelgruppe ihre Gäste in bester Lage, direkt gegenüber dem Bundesgerichtshof, willkommen. Eigentlich sollte die Herberge schon vor einem Jahr eröffnen.

Anzeige

So vielfältig die Hotellerie-Branche ist, so unterschiedlich und umfangreich sind auch die abzusichernden Risiken. Umso wichtiger ist ein ganzheitliches Versicherungskonzept, das für jeden Bedarf und jede Situation individuellen Schutz gewährt. 

Seit 2019 betreibt die Dorint-Hotelgruppe eines ihrer Traditionshäuser, das Haus in Würzburg, wieder selbst. Seit Januar 2023 ist das Haus komplett renoviert worden. Hierfür wurde ein zweistelliger Millionenbetrag seitens des Eigentümers und drei Millionen Euro von der Dorint GmbH investiert.

Die UEFA bestätigt die Teamquartiere der 24 Teilnehmer. Denn nach der geschafften Qualifikation hat mit der Ukraine auch die letzte der 24 Mannschaften ihr Domizil bekannt gegeben. In welchen Hotels die Mannschaften zur Fußball-EM in Deutschland wohnen, steht bei Tageskarte.

IHG Hotels & Resorts (IHG) und Novum Hospitality geben eine langfristige Kooperationsvereinbarung bekannt, die die Präsenz von IHG in Deutschland verdoppelt. Das Unternehmen wird damit über 200 Hotels in fast 100 deutschen Städten verfügen. IHG bekommt, nach der schrittweisen Konversion der bestehenden Hotels sowie der Eröffnung der in der Pipeline befindlichen Häuser, Franchisegebühren von Novum.

Auf dem Hotel-Investmentforum in Berlin feiern viele internationale Hotelgesellschaften offiziell weiter Rekorde. Dabei steht fest: Nur auf dem amerikanischen Kontinent konnte zum Ende des ersten Quartals 2024 ein Anstieg der Pipeline-Aktivitäten im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden.

Die Hyatt Hotels Corporation plant ein skaliertes Wachstum im Leisure-Segment in Europa, Afrika und dem Nahen Osten, das durch ein Rekordjahr an Vertragsabschlüssen im Jahr 2023 unterstrichen wird.

1974 wurde die Economy-Hotelmarke ibis gegründet. Heute bietet die Marke mehr als 2.500 Häuser in 79 Ländern, verteilt auf die drei Schwester-Marken ibis, ibis Styles und ibis budget. Doch damit endet die Geschichte nicht.

Wyndham Hotels & Resorts verzeichnet weiterhin Zuwächse in Europa, dem Nahen Osten, Eurasien und Afrika (EMEA) und gab nun die Ergebnisse der Region für das Jahr 2023 bekannt. Zu den Höhepunkten zählte die Eröffnung von 87 Hotels mit mehr als 9.500 Zimmern.

Bis Ende 2026 plant Marriott International das eigene Portfolio um knapp 100 Hotels und über 12.000 Zimmer allein durch Konvertierungen und Umnutzungsprojekte zu erweitern.