Hotelbuchungstrends von SiteMinder in Deutschland: Starker Inlandstourismus und durchwachsene Bilanz der Tagesrate

| Hotellerie Hotellerie | Pressemitteilung

Die Hotel Booking Trends von SiteMinder zeigen, was die deutsche und die globale Hotelbranche im Jahr 2023 geprägt hat und welche Buchungskanäle für Unterkünfte am gewinnbringendsten waren. Mit mehr als 215 Hotelbuchungen pro Minute und 115 Millionen pro Jahr verfügt die SiteMinder-Plattform über den größten und tiefgreifendsten Satz an Hotelbuchungsdaten der Welt. Die Basis für SiteMinder’s Hotel Booking Trends ist die Analyse von den getätigten Buchungen in insgesamt 20 Ländern. 

Weltweit stiegen internationale Hotelbuchungen im Durchschnitt um ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr an. Während 80 Prozent der Länder von diesem Zuwachs internationaler Gäste profitierten, war die Branche 2023 in Deutschland von einem starken Inlandstourismus geprägt. 60 Prozent aller Buchungen kamen direkt aus Deutschland. Auch in weiteren Bereichen zeigte Deutschland andere Entwicklungen:

* Reisende mit Ziel Deutschland buchen wieder länger im Voraus, um sich Angebote zu sichern: Der durchschnittliche Vorausbuchungszeitraum verlängerte sich von 31 Tagen im Jahr 2022 auf rund 36 Tage im Jahr 2023. Trotzdem liegt die durchschnittliche Vorausbuchungszeit noch nicht wieder auf dem Niveau von 2019 - damit zählt Deutschland zu den 35 Prozent der Länder, in denen der Buchungsvorlauf im Jahr 2023 kürzer war als 2019.

* Ein geteiltes Jahr für die durchschnittliche Tagesrate: Die Tagesrate war zu Beginn des Jahres 2023 deutlich höher als im Vorjahr, während die Abschwächung der Inflation in der zweiten Jahreshälfte im Vergleich zu 2022 zu niedrigeren monatlichen Tagesraten führte. Dennoch gibt es ein leichtes Plus: so stieg die durchschnittliche Tagesrate um rund 6 Prozent. Global legte die Tagesrate um 11 Prozent zu.

* Ein rekordverdächtiges Oktoberfest machte September 2023 zu dem Monat mit den meisten Übernachtungen. Deutschland war das einzige Land weltweit, in dem dies der stärkste Monat war.

* 18 Prozent aller Reservierungen wurden 2023 storniert. Damit sind die Stornierungen fast wieder auf dem Niveau von 2019 und liegen in Deutschland unter dem weltweiten Durchschnitt von 20 Prozent. Das ist erneut die niedrigste Rate in Europa.

Clemens Fisch, Regional Director EMEA bei SiteMinder, bewertet die Hotelbuchungstrends so: „Reisende innerhalb Deutschlands und mit dem Ziel Deutschland buchen wieder länger im Voraus. Das zeigt, dass sie ihre Reisepläne frühzeitig festmachen wollen. Der Wunsch zu reisen ist da, das zeigt auch die global niedrigste Stornierungsrate. Alle diese Entwicklungen sprechen dafür, dass die deutsche Tourismusbranche positiv in das kommende Jahr blicken kann.“

„Die Annahme, dass Reisende wieder zum Verhalten vor der Pandemie zurückkehren, wäre jedoch nicht korrekt", fügt Fisch hinzu. „Zwar wird wieder gerne im Voraus gebucht und in eine unvergessliche Unterkunft investiert, aber die gestiegenen Zimmerpreise zwingen Reisende dazu, an anderer Stelle zu sparen. Das Secret Escapes, ein Veranstalter, der Mitgliedern Reisedeals anbietet, es in die Top-12-Buchungskanäle geschafft hat, ist ein Beispiel für dieses veränderte Verhalten. Daher ist es wichtig, dass die Hoteliers im bevorstehenden Reisejahr bereit sind, mit den Veränderungen Schritt zu halten und in ihrer Geschäftspolitik dynamisch bleiben.”


Deutschlands Top Buchungskanäle 2023

Die Top 12 Buchungskanäle, die den höchsten Buchungsumsatz für deutsche Hotels generiert haben.

Alle deutschen Unterkünfte:

Booking.com

Expedia Group

Hotelwebseiten (Direktbuchungen) 

HRS - Hotel Reservation Service

Hotelbeds

Globale Distributionssysteme (GDS)

Hostelworld Group

Airbnb

Kurzurlaub.de

Agoda

WebBeds

Secret Escapes

Hotelbeds hat es 2023 nach drei Jahren wieder in die Top 5 geschafft. Zum ersten Mal in den Top 12 ist Secret Escapes gelandet, ein Veranstalter, der Mitgliedern Reisedeals anbietet.

Die  Hotel Booking Trends von SiteMinder finden Sie hier.

Webinar Hinweis:

Am 27. Februar 2024 wird SiteMinder ein Webinar für deutsche und österreichische Hoteliers veranstalten, um die Ergebnisse der Hotel Booking Trends vorzustellen.

SiteMinder Webinar Hotel Booking Trends - Exklusive Einblicke für Ihre Unterkunft

27. Februar 2024, 14 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldungen hier.

Über SiteMinder:

SiteMinder Limited (ASX:SDR) besteht aus SiteMinder, der einzigen Softwareplattform, mit der Hotels ihr volles Umsatzpotenzial erschließen können, und Little Hotelier, der umfassenden Verwaltungssoftware für kleinere Unterkunftsanbieter. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Sydney mit Niederlassungen in Bangalore, Bangkok, Barcelona, Berlin, Dallas, Galway, London und Manila. Mithilfe seiner Technologien und des größten Partnernetzwerks in der Hotelbranche generiert SiteMinder für seine Hotelkunden jährlich mehr als 115 Millionen Reservierungen im Wert von über 45 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen: siteminder.com


.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der US-Informationsanbieter CoStar sowie mehrere Hotelunternehmen wie Hilton, Hyatt und Marriott müssen sich in den USA mit einer Klage auseinandersetzen. Der Vorwurf: illegale Preisabsprachen, um die Zimmerpreise künstlich hoch zu halten.

Ein einheitliches Design sollte es sein – in frischer Dynamik, gleichzeitig ästhetisch, sportlich und zeitgemäß. In enger Zusammenarbeit mit dem Designer Bernd Keller und dem Workwear-Hersteller KAYA&KATO hat Dorint nun eine neue Kollektion entwickelt.

Insgesamt 10 Villen zählen die beiden Inseln des neuen Resorts im Baa-Atoll der Malediven, mit denen die Hamburger Seaside Collection​​​​​​​ ihr Portfolio erweitert. Zu den Besonderheiten gehören beispielsweise die privaten Pools, die in 4,5 Meter Höhe über dem Boden schweben.

Mit dem neuen Scandic Nürnberg Central setzt die aus Schweden stammende Hotelgruppe ihren Expansionskurs in Deutschland fort und ist ab 1. März auch in der zweitgrößten Stadt Bayerns zu finden.

Mit den beiden neuesten Standorten in Köln hat ipartment ​​​​​​​– neben dem Haus am Hamburger Airport und dem Kesselhaus in Leverkusen – in den ersten beiden Monaten in 2024 bereits Verträge für 360 neue Serviced-Apartments unterzeichnet.

Die DSR Hotel Holding unterstreicht ihr Engagement für Nachhaltigkeit und treibt ehrgeizige Umweltziele voran: Noch in diesem Jahr werden alle Häuser in Deutschland und Österreich vom GreenSign Institut zertifiziert sein.

In der Hotelgruppe  Great2stay haben sich die Marken Arthotel ANA, Aspire-Hotels, Maison-Hotels, rugs-Hotel, Scotty & Friends-Hotels unter Führung von Georgeus Smiling-Boss Heiko Grote zusammen gefunden. In den nächsten zwölf Monaten sollen bis zu zehn Hotels in der DACH-Region eröffnet werden.

Es ist ein bedeutender Ort der Weltgeschichte - in Schloss Cecilienhof in Potsdam sollen nach rund dreijähriger Sanierung wieder Hotelgäste übernachten können. Das Haus wird derzeit für rund 22,6 Millionen Euro saniert. Wie bereits bekannt, soll die Arcona-Gruppe, die derzeit in wirtschaftlichen Schwierigkeiten steckt, das Haus betreiben.

Der Apartment-Anbieter limehome arbeitet ab sofort mit dem Betreiber von Einkaufszentren, ECE, zusammen. Gemeinsam realisieren die Partner ein Konversionsprojekt im sächsischen Zwickau. Wo bisher Büroflächen vermietet wurden, werden ab März Serviced Apartments angeboten.

Das Jagdschloss „Hohe Sonne“ bei Eisenach steht seit 38 Jahren leer. Jetzt soll die Ruine abgerissen werden. Doch es gibt Hoffnung für das ehemalige Ausflugsziel: Ein Unternehmer plant, einen Teil des Barockschlosses wieder aufzubauen und in seinen geplanten Hotel- und Gastronomiebetrieb zu integrieren.