Hotelgruppe Fattal Hotels übernimmt Apollo Hotels 

| Hotellerie Hotellerie

Die niederländische Hotelgruppe European Hotel Management B.V., Inhaber der Apollo Hotels, wird von der israelischen, börsennotierten Hotelgruppe Fattal Hotels übernommen. Die Vorstände beider Unternehmen haben jetzt einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Die Übernahme umfasst alle 13 Hotels der Gruppe. Das Wellnessresort Thermae 2000 in Valkenburg, eine Tochtergesellschaft der niederländischen Hotelgruppe, ist in die Transaktion nicht eingebunden. 

David Fattal, Inhaber und CEO von Fattal Hotels: „Die Niederlande sind ein sehr wichtiges Bindeglied in der internationalen Geschäftswelt. Wir haben deshalb aktiv nach einer Plattform gesucht, um den Grundstein für die weitere Expansion unserer Gruppe zu legen. European Hotel Management bietet exzellente Hotels, eine starke nationale Marke und ein äußerst professionelles Team, mit dem wir unsere Wachstumsziele weiter verwirklichen können.“

Bas Tolmeijer, Mitgründer der European Hotel Management B.V., sagte: „Seit der Eröffnung unseres ersten Hotels in Lelystadt im Jahr 2006 hat unsere Gruppe eine sehr positive Entwicklung genommen. Wir haben eine robuste, finanzstarke Organisation mit der wunderbaren Marke Apollo aufgebaut. Jetzt sind wir eine der größten Hospitality-Organisationen in den Niederlanden und ich bin enorm stolz auf die tollen Menschen, die sich um die vielen Gäste kümmern. Fattal Hotels ist ein starkes und wegweisendes Unternehmen, das unsere Kette weiterentwickeln kann. Darüber hinaus können wir optimal vom Business-Netzwerk und dem Know-how der Gruppe profitieren.“

Der Transfer soll bis zum 1. September 2018 abgeschlossen sein. Unter der Apollo Marke weiterhin betrieben, wird das gesamte Personal, mit Ausnahme des Vorstands, übernommen. Bas Tolmeijer: "Wir sind Unternehmer mit einer großen Leidenschaft für Gastfreundschaft und werden weiterhin in hervorragende Konzepte in den Niederlanden und darüber hinaus investieren, beginnend mit der weiteren Umsetzung der Expansionspläne in Thermae 2OOO."

European Hotel Management wurde 2005 von den Hotelveteranen Willem-Jan van den Dijssel, Bas Tolmeijer und Francesco Monaco gegründet. Nachdem die Hotelgruppe zunächst mehrere Marken führte, änderte das Unternehmen vor einigen Jahren seinen Kurs, um sich ausschließlich auf die Entwicklung einer eigenen Marke (Apollo) zu konzentrieren. Hohe Summen wurden in die Qualität des Portfolios investiert und zwei neue Hotels eröffnet (Apollo Hotel Groningen 2016 und Apollo Hotel Vinkeveen 2017). Darüber hinaus konzentrierte sich die Gruppe auf die Entwicklung und den Betrieb von starken Food & Beverage-Konzepten wie Floor 17 Amsterdam, Bierfabriek Almere und den Harbour Club in Amsterdam-Zuid und Vinkeveen.
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.  

Das Dorint Hotel Würzburg wurde seit Anfang 2023 komplett revitalisiert. Nun wurde das Hotel in Anwesenheit von Joey Kelly, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Kunden und Stammgästen offiziell wiedereröffnet.

Der Digital Markets Act zwingt Booking.com zur Abschaffung von engen und weiten Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum. Der Gatekeeper kommt dieser Verpflichtung nun nach und informierte seine Hotelpartner in Europa über das Ende der Ratenparitätsklauseln in seinen Verträgen.

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.