Hotelpreise werden komplexer

| Hotellerie Hotellerie

Travel Manager, die Hoteltarife für 2019 verhandeln, sehen sich komplexen Situationen gegenüber, die von vielen Faktoren abhängig sind. Nach dem „Hotel Monitor 2019“ von American Express Global Business Consulting sollen die Hotelpreise weltweit steigen. Es gibt aber auch Ausnahmen.

Travel Manager, die für wichtige Geschäftsreiseziele Hoteltarife für 2019 verhandeln, sehen sich einer komplexen Situation gegenüber, die von geopolitischen Faktoren wie auch von globalen, regionalen und lokalen Ökonomien geprägt ist. Das zeigt der „Hotel Monitor 2019“ von American Express Global Business Consulting, dem Beratungszweig von American Express Global Business Travel.

Die erste einer neuen Reihe von „Monitor“-Marktanalysen hat das Ziel, Hoteleinkäufer bei den anstehenden jährlichen Ausschreibungen zu unterstützen. Die Analyse bietet für 150 wichtige Städte auf der ganzen Welt eine Prognose für die Hotelpreise 2019, außerdem ein Handbuch zur Optimierung des Hoteleinkaufs.

Globale Ungewissheit beeinflusst Reiserichtlinien und -nachfrage

Reisesicherheit und politische Unruhen dürften weltweit als Katalysator für signifikante Ratenschwankungen wirken, und die Nachfrage nach Unterkünften, die den Sicherheitsvorgaben entsprechen, steigt – insbesondere im gehobenen Bereich. Weltweite politische Trends, wie der bevorstehende Brexit, und Änderungen des NAFTA-Handelsabkommens werden sich voraussichtlich ebenfalls auf Handel und Reisen auswirken.

Hotelraten steigen analog florierender regionaler Volkswirtschaften

Die Region Asien/Pazifik wird mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 5,6 Prozent in den Jahren 2018 und 2019 voraussichtlich für fast zwei Drittel des globalen Wachstums verantwortlich sein. Dies spiegelt sich in den prognostizierten Steigerungen der Hotelraten. Der „Hotel Monitor 2019“ registriert in Lateinamerika, wo die Wirtschaft ihren Aufschwung fortsetzt, vergleichbar moderate Steigerungen.

Hoteliers ringen darum, mit steigender Nachfrage Schritt zu halten

Weltweit übersteigt die wachsende Nachfrage nach Hotelangeboten die Zimmerverfügbarkeit. Begrenztes Angebotswachstum in Verbindung mit einer stabilen Nachfrage führt in vielen europäischen Zielen zu steigenden Raten. Im Nahen Osten allerdings drücken Überangebot und andere Faktoren die Preise in einigen Golfstaaten nach unten. Die nordamerikanischen Hoteliers verzeichnen steigende Buchungen und Umsätze, die zum Teil auf ein hohes Geschäftsreiseaufkommen und ein wachsendes Gruppengeschäft zurückzuführen sind. Die Raten werden voraussichtlich auf dem gesamten amerikanischen Kontinent steigen.

„Kurz vor Beginn der jährlichen Hotelausschreibungen spielen übergreifende globale Markt-Tendenzen eine entscheidende Rolle für den operativen und finanziellen Erfolg von Reiseprogrammen“, sagt Joakim Johansson, Vice President of Business Development bei American Express GBT. „Das Wissen, wie sich andere an die Veränderungen des Geschäftsumfelds angepasst haben, bildet eine wichtige Grundlage für die besten Strategien und dafür, dass Zeit und Ressourcen so kosteneffizient wie möglich genutzt werden.“

Umfassende Details und Analysen der Faktoren, die die Hotelraten auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene in 150 wichtigen Städten beeinflussen, finden sich im „Hotel Monitor 2019“ und im „Cities Forecast 2019“, die beide zum Download bereitstehen. Bewährte Ideen und Verfahren zur effektiven Nutzung dieser Erkenntnisse und zur angemessenen Optimierung von Hotelprogrammen stehen im GBT-Handbuch „Smarter Buying“ bereit.

Der „Hotel Monitor 2019“ ist die erste Marktanalyse einer regelmäßigen „Monitor“-Reihe. Künftige Folgen werden später in diesem Jahr und 2019 die Märkte für Flüge sowie für Bahnen und Mietwagen analysieren.

American Express Global Business Travel

American Express Global Business Travel (GBT) ist das weltweit führende Unternehmen für Geschäftsreise-Management. Es unterstützt Unternehmen und ihre Mitarbeiter dabei, an alle Orte zu reisen, die für ihren Geschäftserfolg wichtig sind. GBT unterstützt seine Kunden mit 16.000 Mitarbeitern und Angeboten in nahezu 140 Ländern. Kunden jeglicher Unternehmensgröße und auf der ganzen Welt vertrauen GBT ihre Travel-Management-Programme, die Organisation von Meetings und Events sowie die Beratung rund um die Geschäftsreise an.

Mehr Informationen unter www.amexglobalbusinesstravel.com/de/

American Express Global Business Travel („GBT“) ist ein Joint-venture, das sich nicht vollständig im Besitz von American Express Company oder einer seiner Tochtergesellschaften („American Express“) befindet. „American Express Global Business Travel”, „American Express“ und das Logo von American Express sind Markenzeichen von American Express und werden unter eingeschränkter Lizenz verwendet.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Ibis Styles Hamburg Alster City hat die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und präsentiert sich nun in neuem Glanz. Nach der Neugestaltung der Hotelzimmer im Jahr 2023 wurden nun die Lobby und die Hotelbar aufgehübscht.

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.