Hotels für die Geschäftsreise: Sauberkeit und Schlaf an erster Stelle

| Hotellerie Hotellerie

Welche Kriterien bei der Wahl eines Hotels wirklich entscheidend sind, zeigt die aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag der Hotelmarke Premier Inn. Neben einem sauberen und ruhigen Hotelzimmer ist insbesondere eine bequeme Matratze bei der Buchung einer Dienstreise ausschlaggebend. Insgesamt gaben 1.005 Erwerbstätige Auskunft zu ihren Präferenzen auf einer Geschäftsreise.

Top-Kriterien bei der Buchung

Schmutzige Badezimmer oder Haare im Bett sind ein absolutes No-Go in Hotels: Auch auf Geschäftsreisen versteht sich ein sauberes Hotelzimmer als oberstes Kriterium bei der Hotelbuchung. Fast alle befragten Geschäftsreisenden (99 Prozent) nannten Sauberkeit als wichtigen oder sogar sehr wichtigen Faktor für die Reservierung. Direkt an zweiter Stelle folgt eine bequeme Matratze für erholsame Nächte: Sie ist für 93 Prozent der Geschäftsreisenden ausschlaggebend. Auf dem dritten Platz der Entscheidungskriterien landet ein ruhiges Zimmer (91 Prozent), gefolgt vom kostenlosen Internetzugang bzw. WLAN (85 Prozent). Auf Platz Fünf steht mit 78 Prozent die Möglichkeit das Fenster zu öffnen, damit frische Luft ins Zimmer zieht.

 

„Die Umfrage zeigt deutlich, welch hohen Stellenwert insbesondere ein erholsamer Schlaf für beruflich Reisende hat. Geschäftsreisen können stressig sein – umso wichtiger ist daher die Erholung im Hotel“, weiß Inge Van Ooteghem, Chief Operating Officer bei Premier Inn Deutschland. „Deshalb haben wir unsere großzügigen Zimmer mit all dem Komfort ausgestattet, den Geschäftsreisende für eine erholsame Nacht brauchen: Bequeme Betten, moderne Badezimmer, schallisolierte Wände und praktische Verdunklungsvorhänge.“ Eine gute Lage und Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (68 Prozent), die Möglichkeit das Hotelzimmer abzudunkeln (67 Prozent), ausreichend Parkplatzmöglicheiten (66 Prozent) sowie ein preisgünstiges Angebot (64 Prozent) empfinden jeweils etwa zwei Drittel als wichtig oder sogar sehr wichtig. Lediglich einem Fünftel der befragten Geschäftsreisenden (22 Prozent) ist hingegen ein Arbeitsbereich im Zimmer wichtig.

Mehrheit erkundet Stadt in freier Zeit

Wenn die Befragten während ihrer Geschäftsreise Zeit für sich haben, erkundet die überwiegende Mehrheit (75 Prozent) die Stadt oder zumindest die direkte Gegend. Etwas mehr als die Hälfte entspannt zudem im Hotelzimmer (59 Prozent) oder geht im Restaurant etwas essen (58 Prozent). Lediglich etwas mehr als ein Viertel der Geschäftsreisenden (27 Prozent) arbeitet im Hotelzimmer weiter. Jeder fünfte Geschäftsreisende (21 Prozent) treibt in der freien Zeit Sport.

Die Hotelmarke Premier Inn will Premium-Qualität zu Economy-Preisen bieten. Nach dem Start des deutschlandweit ersten, auf TripAdvisor mehrfach ausgezeichneten, Hotels in Frankfurt, eröffnen 2019 weitere Häuser, u.a. in Hamburg und München. Bis Ende 2020 sollen hierzulande mindestens 20 Premier Inn-Hotels in Betrieb sein. Insgesamt 35 Standorte mit über 6.000 Betten in mehr als 15 Großstädten hat sich Premier Inn gesichert. Bei der Expansion knüpft die Hotelmarke an ihren Erfolgen aus dem Vereinigten Königreich an: Premier Inn gehört zum traditionsreichen Hospitality-Unternehmen Whitbread PLC und ist dort mit über 750 Hotels und etwa 72.000 Zimmern Marktführer. Von der Verbraucherorganisation „Which?“ wurde Premier Inn letztes Jahr bereits zum 4. Mal in Folge zur bestbewerteten Hotelgruppe Großbritanniens gekürt.

 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Betten pro Gast: Wuppertal führt Hotel-Ranking an

Urlaub in Deutschland boomt: Vor allem Berlin ist ein echter Touristenmagnet, was auch an der Anzahl der Hotelbetten abzulesen ist. Betrachtet man jedoch das Verhältnis von Betten und der Anzahl der Urlauber, sieht die Sache deutlich anders aus. Wuppertal liegt vorne.

Motel One: Drogerie-Unternehmer Erwin Müller will Hotel in Ulm bauen

Drogerie-Unternehmer Erwin Müller plant am Münsterplatz in Ulm den Bau eines neuen Hotels. Er hat sich bereits mit der Münchener Hotelkette Motel One von Namensvetter Dieter Müller geeinigt. Wie swp.de berichtet, besitzt Erwin Müller bereits eine passende Immobilie.

Accor schafft bis 2022 alle Artikel aus Einwegplastik für Gäste ab

Accor ist der „Global Tourism Plastics Initiative“ der Vereinten Nationen beigetreten und verpflichtet sich, bis zum Jahr 2022, alle Einwegplastikartikel für Gäste in den Hotels abzuschaffen. Die Rede ist von insgesamt 200 Millionen Einwegplastikartikeln, die pro Jahr bei Accor anfallen.

Eröffnung für 177 neue ipartments am Frankfurter Flughafen

Die ipartment GmbH feiert die Eröffnung von 177 neuen Serviced-Apartments in den Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen. Die Wohnangebote richten sich vorrangig an Firmenmitarbeiter, Unternehmen, Geschäftsleute und Pendler.

Motel One investiert rund 11,4 Millionen Euro in Re-Designs in Essen, Frankfurt und Köln

Mittlerweile 74 Hotels zählt die Hotelgruppe Motel One. Nachdem im vergangenen Jahr bereits Re-Designs in Berlin, Salzburg und Edinburgh fertiggestellt wurden, wurden nun drei weitere Hotels aufgefrischt. Insgesamt investiert Motel One in das Redesign dieser drei Hotels rund 11,4 Millionen Euro.

Erweiterung im Hotel MOA Berlin

Das Mercure Hotel MOA Berlin​​​​​​​ wächst weiter: Mit dem MOA EAT wurde ein neues 1.700 Quadratmeter großes Restaurant eröffnet. Kulinarisch präsentiert sich die Küchencrew nun mit einer Show-Küche, in der vor allem regionale und saisonale Gerichte im Fokus stehen.

Frankfurter Hotelmarkt wächst - Tausende neue Betten geplant

Touristen und Geschäftsreisende finden in Frankfurt ein weiterhin wachsendes Angebot an Hotels. Unterkünfte mit mehr als 4.600 Zimmern seien aktuell im Bau und weitere 1.400 Zimmer in Planung, teilte BNP Paribas Real Estate mit. Für 2019 würden mehr als 10 Millionen Übernachtungen erwartet.

Neues Premier Inn in Duisburg

Im Duisburger Zentrum entsteht ein neues Hotel mit 214 Zimmern. Das Premier Inn an der Westspitze des neu entstehenden Mercatorviertels zielt auf Urlauber und Geschäftsreisende. Mitte 2020 soll mit dem Bau begonnen werden, zwei Jahre später ist die Fertigstellung geplant.

H-Hotels.com expandiert im Rhein-Main Gebiet

Die familiengeführte Hotelgruppe H-Hotels.com erweitert ihr Portfolio im Rhein-Main-Gebiet. Mit dem H+ Hotel Eschborn entsteht ein Neubau auf sieben Etagen vor den Toren Frankfurts mit 215 Zimmern, Restaurant und Fitnessbereich. Es ist das sechste Hotel der H-Hotels AG in der Region.

Loginn by Achat öffnet Anfang 2022 nahe Stuttgart

In Waiblingen kommt ein weiteres Loginn by Achat auf den Markt. „Loginn by Achat Stuttgart/Waiblingen“ lautet der Name des Hotels, dessen Spatenstich Mitte 2020 und die Eröffnung Anfang 2022 erfolgen soll. Der Neubau entsteht auf einem Eckgrundstück direkt am Bahnhof.