Hyatt eröffnet weltweit 20 neue Hotels in 2020

| Hotellerie Hotellerie

Die Hyatt Hotels Corporation will bis Ende 2020 weltweit mehr als 20 neue Luxushotels und -resorts eröffnen und damit das Portfolio nachhaltig stärken. Das Unternehmen verkündete die geplante Entwicklung heute zu Beginn der ILTM in Cannes. Zu den Neueröffnungen gehören Hotels der Marken Park Hyatt, Andaz, Alila, Grand Hyatt, Miraval und The Unbound Collection by Hyatt.

The Unbound Collection by Hyatt verzeichnet im Rahmen dieser globalen Expansion ihr bisher größtes Wachstum im europäischen Markt. Dazu zählen charakteristische Objekte wie das Great Scotland Yard in den ehemaligen Räumlichkeiten des Londoner Polizeipräsidiums, das am 9. Dezember 2019 eröffnen wird. Das Hôtel du Palais Biarritz, die ehemalige Kaiserresidenz Napoleons III., und diesjähriger Gastgeber des G7 Gipfels soll nach umfassender Renovierung im Juni 2020 wiedereröffnet werden.

„Durch unser beschleunigtes Wachstum im Luxussegment haben wir die Möglichkeit, mehr Reisende weltweit mit einer Reihe von unterschiedlichen High-End-Erlebnissen zu erreichen“, erklärt Mark Vondrasek, Chief Commercial Officer von Hyatt. „Wir sind freuen uns darauf, neue Märkte für uns zu erschließen und unsere globale Markenpräsenz zu stärken, indem wir unsere Gäste in weiteren Regionen mit unseren Luxusprodukten erreichen.“

Die Marke Park Hyatt feiert im Jahr 2020 ihr 40-jähriges Jubiläum und trägt mit fünf neuen Hotels bis Ende 2020 wesentlich zum Wachstum des Luxus-Portfolios bei. Erwartet werden Neueröffnungen in Doha (Katar), Jakarta (Indonesien), Niseko (Japan), Suzhou (China) und Auckland (Neuseeland). Mit weltbekannter Kunst, anspruchsvollem Design und begehrten gastronomischen Erlebnissen – aktuell drei Michelin-Sterne-Restaurants in Europa – schafft die Marke eine intime Atmosphäre aus dezentem Luxus für ein anspruchsvolles Publikum.

„Wenn wir Europa, Afrika, den Mittleren Osten und Südwest-Asien zusammennehmen, machen unsere Luxushäuser mehr als ein Drittel (35 Prozent) unseres Gesamtportfolios aus“, bestätigt Peter Fulton, Group President EAME SWA von Hyatt. „Insbesondere Europa, mit seiner einzigartigen historischen Architektur bietet viele Möglichkeiten für The Unbound Collection by Hyatt. Wir sind überzeugt, dass wir mit der Expansion unserer Lifestyle- und Independent-Marken Angebote schaffen und alle High-End-Reisende ansprechen, die einen unvergesslichen Aufenthalt erleben möchten.“

Auch Alila wächst: Für die Marke sollen künftig drei Luxus-Resorts in der Schweiz, Malaysia und Oman mit erstklassigem Service und exklusiver, intimer Atmosphäre eröffnen. Für die Marke Andaz, die unverwechselbares lokales Flair mit kreativem Design verbindet, sind sechs luxuriöse Lifestyle Hotels in Planung: in Dubai (VAE), Prag (Tschechien), Bali (Indonesien), Shenzhen und Xiamen (China) und in Palm Springs (Kalifornien).

Grand Hyatt wächst mit Neueröffnungen in Hefei und auf der Halbinsel Shenzhou (China), Kuwait, Gurgaon (Indien), Jeju (Südkorea), Nashville (USA) sowie dem ersten Grand Hyatt Hotel in Al Khobar (Saudi-Arabien). Grand Hyatt ist bekannt für seine markante, lebhafte Architektur und seine Gastfreundlichkeit – die größte unter den Hyatt Luxus-Marken steht für besondere Liebe zum Detail und die Kreation großartiger Reisemomente.

Geplante Alila Neueröffnungen

  • Alila Dalit Bay in Malaysia (2020)
  • Alila Hinu Bay in Oman (2020)
  • Alila La Gruyère in der Schweiz (2023)

Geplante/Kürzliche Andaz Neueröffnungen

  • Andaz Dubai The Palm (2019) – Markeneintritt in Dubai.
  • Andaz Bali (2020) – Markeneintritt in Indonesien.
  • Andaz Shenzhen in China (2020)
  • Andaz Xiamen in China (2020)
  • Andaz Palm Springs in den USA (2020)
  • Andaz Prague (2022) – erstes Hyatt Hotel in Tschechien.
  • Andaz Seoul Gangnam in Südkorea (eröffnet in 2019)

Geplante/Kürzliche Grand Hyatt Neueröffnungen

  • Grand Hyatt Hefei in China (2019)
  • Grand Hyatt Al Khobar (2020) – Markeneintritt in Saudi-Arabien.
  • Grand Hyatt Kuwait (2020) – Markeneintritt in Kuwait.
  • Grand Hyatt Gurgaon in Indien (2020)
  • Grand Hyatt Jeju in Südkorea (2020) – größtes Grand Hyatt Hotel im Asien-Pazifik-Raum.
  • Grand Hyatt Nashville in den USA (2020) – Markeneintritt in Tennessee.
  • Grand Hyatt Shenzhou Peninsula in China (2020)
  • Grand Hyatt at SFO– einziges Flughafenhotel am SFO (eröffnet in 2019)

Geplante/Kürzliche Park Hyatt Neueröffnungen

  • Park Hyatt Doha (2019) – Markeneintritt in Katar.
  • Park Hyatt Auckland (2020) – Markeneintritt in Neuseeland.
  • Park Hyatt Jakarta (2020) – Markeneintritt in Indonesien.
  • Park Hyatt Niseko, Hanazono in Japan (2020)
  • Park Hyatt Suzhou in China (2020)
  • Park Hyatt Kyoto in Japan (eröffnet in 2019)

Geplante The Unbound Collection by Hyatt Neueröffnungen

  • Great Scotland Yard (2019) – Markeneintritt in Großbritannien.
  • Hotel du Palais Biarritz in Frankreich (2020)

Geplante Miraval Neueröffnungen

  • Miraval Berkshires Resort and Spa in den USA (2020) – Markeneintritt in Massachusetts.

 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotel The Grand verlässt Branchenverband wegen 60-Prozent-Belegung

Aus Protest gegen die Begrenzung der Bettenbelegung auf 60 Prozent verlässt das Hotel The Grand in Ahrenshoop den Branchenverband Dehoga. Das Hotel war gegen die vom Land verhängte Obergrenze vor Gericht gezogen und hatte dort verloren.

Nach langem Rechtsstreit: Hostel auf Nordkoreas Botschaftsgelände in Berlin geschlossen

Das «City Hostel Berlin» auf dem Gelände der nordkoreanischen Botschaft ist geschlossen. Das teilte der Bürgermeister des Bezirks Mitte, Stephan von Dassel, am Freitag mit. «Das Gewerbe ist abgemeldet.» Damit ist ein langwieriger Rechtsstreit zu Ende gegangen.

Hotels in Österreich dürfen wieder öffnen

Auch in Österreich dürfen die Hotels wieder aufsperren - wenn auch unter Auflagen. Zudem dürfen sämtliche Freizeiteinrichtungen wieder öffnen und auch Kulturveranstaltungen sind mit Vorsicht wieder erlaubt. Die Gastronomie hat ihren Neustart bereits vollzogen.

Schweiz: Booking mit über 70 Prozent OTA-Marktanteil

Eine Umfrage zeigt: Auch in der Schweiz wachsen Online-Buchungskanäle weiterhin. Booking kommt auf einen Marktanteil von über 70 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr haben jedoch auch Direktbuchungen auf den hoteleigenen Websites an Bedeutung gewonnen.

Hotelimmobilie des Jahres 2020: hotelforum startet Ausschreibung

hotelforum hat die diesjährige Ausschreibung zum Wettbewerb „Hotelimmobilie des Jahres 2020“ gestartet. Angesprochen sind sowohl Hotelentwickler als auch -eigentümer und -betreiber, Architekten und Innendesigner. Im letzten Jahr gewann das Hotel Schgaguler in Kastelruth den Preis.

Deutsche Hospitality eröffnet wieder Hotels in Österreich

Pünktlich zu den Pfingstferien in manchen Ländern und den Lockerungen der Reisebeschränkungen öffnen das Steigenberger Hotel Herrenhof Wien und das Steigenberger Hotel & Spa Krems am 29. Mai auch für Urlaubsreisende ihre Türen.

Privatklinik eröffnet im Bayerischen Staatsbad Bad Brückenau

Der Fürstenhof im Staatsbad Bad Brückenau war ehemals gesellschaftlicher Mittelpunkt von Bad Brückenau und Sommerresidenz des Bayernkönigs Ludwig I. Ab dem 2. Juni 2020 öffnet das Haus seine Türen für Privatpatienten.

me and all hotel hannover eröffnet

Die Boutiquehotel-Marke der Lindner Hotels „me and all“ hat in Hannover ihren nächsten Standort eröffnet. Die LED-Schrift „Don‘t stop me now“ begrüßt die Gäste in der Lounge, auf den 165 Hotelzimmern soll die Leidenschaft für Musik durch große Bilder sichtbar werden.

Zimmerpreise in Corona-Zeiten: Welche Hotelrate jetzt die richtige ist (Video-Interview)

Marc Schnerr von Tageskarte hat Rainer M. Willa von HotelPartner interviewt, der hunderte Hotels berät, die richtigen Zimmerpreise zu finden. Fazit: „Hotels sollten an ihrer Preisstrategie fest halten und Preis-Dumping vermeiden. Die Vergangenheit zähle nicht mehr, da nichts mehr sei, wie es war.

Dorint klagt auf Entschädigung

Nachdem das Oberverwaltungsgericht Greifswald entschieden hat, dass die Beschränkung der Bettenauslastung von 60 Prozent rechtswirksam ist, klagt nun die Dorint Gruppe auf Entschädigung. Zudem müsse das Kabinett für das anstehende Konjunkturpaket auch die Hotelbranche einbeziehen.