Hyatt gibt Pläne für Grand Hyatt The Red Sea in Saudi-Arabien bekannt

| Hotellerie Hotellerie

Hyatt gab gestern bekannt, dass es einen Management Vertrag mit The Red Sea Development Company geschlossen hat. Das 430 Zimmer große Grand Hyatt befindet sich auf Shaura Island, dem Zentrum des Red Sea Projekts an Saudi-Arabiens Westküste. Das Haus wird das größte von elf Hotels sein. Grand Hyatt The Red Sea wird das zweite Grand Hyatt Hotel in Saudi-Arabien sein und das siebte im Nahen Osten.

“Das Grand Hyatt The Red Sea stellt einen wichtigen Meilenstein in Hyatts Strategie dar, sein Angebot an Luxusresorts im Nahen Osten zu erweitern”, sagt Ludwig Bouldoukian, Regional Vice President of Development für den Nahen Osten und Afrika. “Es ist eine Ehre, die Marke Grand Hyatt in einem der innovativsten Tourismusprojekte des Königreichs präsentieren zu können und Teil dieses historischen Moments zu sein. Das Grand Hyatt The Red Sea wird an der Spitze eines Projekts stehen, um die einzigartige Identität der Insel mitzugestalten, und gleichzeitig den Beitrag in einer Destination leisten, welche das Konzept des nachhaltigen Luxus neu definiert. Das Resort wird das wachsende Luxusangebot von Hyatt erweitern und damit die Art und Weise verbessern, wie wir den immer vielfältigeren Reisansprüchen von heute gerecht werden, die nach fesselnden Momenten an einzigartigen Destinationen streben.”

Das Projekt am Roten Meer soll neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit setzen und Saudi-Arabien einen festen Platz auf der globalen touristischen Landkarte verschaffen. Das luxuriöse Reiseziel, das um einen der verborgenen Naturschätze der Welt herum geschaffen wurde, hat sich verpflichtet, die natürliche Umgebung, die sich über 28.000 Quadratkilometer erstreckt, zu erhalten und aktiv zu verbessern. Dazu gehören ein Archipel von über 90 Inseln sowie schlafende Vulkane, Wüsten, Berge und Kulturstätten.

Die Destination soll das erste Tourismusprojekt seiner Größe werden, welche ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird, wobei die vermiedenen CO2-Emissionen in der Atmosphäre mindestens einer halben Million Tonnen pro Jahr entsprechen sollen. Alle Autos, Hubschrauber, E-Bikes, Golfbuggys, Lieferwagen, Lastwagen, Wasserflugzeuge und Busse werden im Rahmen einer intelligenten und nachhaltigen Mobilitätsstrategie mit Wasserstoff und Strom betrieben. Die Vision 2030 der saudi-arabischen Regierung sieht vor, dass Nachhaltigkeit und Diversifizierung wichtige Bestandteile sind, um die Region weiter zu entwickeln und internationale Gäste ins Land zu holen.  

“Das Red Sea Project ist das ehrgeizigste regenerative Tourismusprojekt der Welt. Um unsere Zusagen einhalten zu können, ist es wichtig, dass wir mit führenden internationalen Marken wie Hyatt zusammenarbeiten. Das Grand Hyatt The Red Sea ist das größte Hotel der ersten Phase des Projekts und das Herzstück unserer Hauptinsel Shaura”, sagt John Papano, CEO von TRSDC. “Ich kann mir keine Marke vorstellen, die besser geeignet wäre, dieses einzigartige Hotel zu betreiben, denn Hyatt verfügt über globales Fachwissen und engagiert sich mit großem Enthusiasmus für unser nachhaltiges und regeneratives Engagement. Wir freuen uns darauf, Gäste willkommen zu heißen, die eine neue Ebene des Barfuß-Luxustourismus erleben werden.”


Zurück

Vielleicht auch interessant

Hyatt kündigt zwei neue Hotels in London an

Hyatt hat ein Managementabkommen für das Hyatt Regency London Stratford und das Hyatt House London Stratford bekanntegeben. Für beide Hotels ist die Eröffnung nach einer Renovierung für das zweite Quartal 2022 geplant.

„Elite Traveler - Luxury Award“ für die Royal Monforte Suite im The Charles Hotel München

Für hervorragenden Service und eine besonders individuelle Inneneinrichtung wird regelmäßig der „Elite Traveler Luxury Award“ verliehen. In diesem Jahr konnte sich das Rocco Forte The Charles Hotel München mit seiner "Monforte Royal Suite" darüber freuen.

5 Jahre The Westin Hamburg

Seit fünf Jahren strahlt die Elbphilharmonie über dem Hamburger Hafen. Der Geburtstag steht auch für fünf Jahre Gastgebertum im Hotel The Westin Hamburg.

Preisschwemme: Wer will noch Hotelier des Jahres werden?

Dass in einem Wirtschaftszweig Branchengrößen für Geleistetes ausgezeichnet werden, ist ein bewährter Brauch. In der Hotellerie allerdings gibt es gefühlt inzwischen mehr Hotelier des Jahres-Verleihungen als potenzielle Kandidaten. Neben vielen anderen wollen jetzt anscheinend auch die „101 besten Hotels“ mitmischen. (Ein Kommentar zum mitdiskutieren von Marc Schnerr)

tristar pachtet Hampton by Hilton unweit des Berliner Flughafens

Alfons & alfreda hat im Projekt TESTA in Schönefeld das erste Gebäude vollständig vermietet. Die tristar Hotelgruppe wird ab 2024 mit einem Hotel der Marke Hampton by Hilton mit circa 200 Zimmern in das Neubauquartier einziehen.

Hotel Luc eröffnet am Berliner Gendarmenmarkt

In der Berliner Charlottenstrasse arbeiten Handwerker an der Fertigstellung des Hotel Luc. Die MHP Hotel AG eröffnet hier die neueste Ergänzung der Marriott Autograph Collection. Ursprünglich war das Haus ein Dorint Hotels und wurde zuletzt von Accor als Sofitel geführt. (Mit Bildergalerie)

Wiedereröffnung des Seehof Davos

Der Seehof Davos hat nach einer Gesamtrenovierung wieder eröffnet. Eigentümer des Hotels ist Immobilienunternehmen Aroundtown. Das Hotel bietet nun 113 neu gestaltete Zimmer, Suiten und Apartments.

Jubiläum: 10 Jahre PrivateCityHotels

Die PrivateCityHotels feiern Geburtstag. Die Vereinigung privat geführter Hotels umfasst heute knapp 60 Hotels, die sich in den Metropolen in Deutschland, Österreich und der Schweiz befinden.

Robert De Niros Nobu Hospitality eröffnet Hotel auf griechischer Insel Santorin

Nobu Hospitality, die von Nobu Matsuhisa, Robert De Niro und Meir Teper gegründete Lifestyle-Marke, gibt ihr erstes Hotel und Restaurant in Griechenland bekannt. Das Nobu Hotel und Restaurant Santorin, soll im Frühjahr 2022 eröffnen.

Die 10 meist geposteten Hotels in Deutschland

Der Immobilienvermittler Tranio hat auf Grundlage der Anzahl von Google-Bewertungen und Instagram-Aktivitäten der Nutzer ein Ranking von Hotels in Deutschland erstellt. Auf Platz 1 landete das Hyatt Regency in Düsseldorf.