IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt eröffnet

| Hotellerie Hotellerie

Das IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt hat nach dreijähriger Bauzeit seine ersten Gäste begrüßt. Das Vier-Sterne-Haus verfügt über 90 Zimmer und Suiten in verschiedenen Kategorien sowie mehrere Tagungsräume mit Platz für bis zu 100 Personen. Das Design setzt auf lokale Inspiration: Mit seiner Einrichtung nimmt das Haus Bezug auf die umgebende Landschaft des Altmühltals. So wurden typische Materialien aus der Umgebung wie sägeraue Eiche oder Jura-Kalkstein eingesetzt. Für die Inneneinrichtung zeichnet das in Hamburg ansässige Designbüro Reimann Architecture verantwortlich.

Die IBB Hotel Collection betreibt das Hotel im Rahmen eines langfristigen Pachtvertrages. Partner der Hotelgruppe ist die in Eichstätt ansässige Firmengruppe Meier mit ihrer Marke „Martin Meier - Die Baufamilie“, die sich als Projektentwickler, Bauherr und Investor engagiert. Das Familienunternehmen verwirklichte im Quartier „Spitalstadt“ in den letzten Jahren bereits mehr als 100 Wohneinheiten sowie verschiedene Gewerbeflächen für Einzelhandel, Dienstleister, Behörden und Einrichtungen des Gesundheitswesens.

„Das IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt ist für Businessgäste wie auch für Privatreisende der ideale Standort in der Wachstumsregion Ingolstadt und im Naturpark Altmühltal. Das außergewöhnliche Haus ergänzt das Portfolio der IBB Hotel Collection aufs Beste. Und wir freuen uns, dass wir mit der renommierten Firmengruppe Meier einen idealen Partner gefunden haben“, kommentiert Lieuwe de Jong, Director of Operations der IBB Hotel Collection, die Eröffnung.

Das Hotelrestaurant „Ståderer“, steht unter der Leitung des in der Region bekannten Küchenchefs Andreas Hofrichter. Der 27-jährige Kochprofi hat seine Ausbildung im Bayerischen Hof in München absolviert, war langjähriger Küchenchef des Restaurants „Maletter“ in Eichstätt und ist Mitglied der internationalen gastronomischen Initiative „Slow Food“. An seiner neuen Wirkungsstätte im Ståderer will Hofrichter die Slow Food-Idee weiterführen und seine Gäste auf eine kulinarische Reise durch die Jahreszeiten mitnehmen.

„Unser Hotel wird mit seiner modernen gastronomischen Ausrichtung und seinem gelungenen Design der touristischen Weiterentwicklung des mittleren Altmühltals positive Impulse geben“, ist der Vertreter des Bauherrn, Geschäftsführer Markus Meier, überzeugt. „Wir freuen uns sehr, dass wir heute das IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt eröffnen und bedanken uns bei allen beteiligten Partnern für die gute Zusammenarbeit.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Berlin mit den meisten Airbnb-Unterkünften

Auch die Bettenbörse Airbnb spürt die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Nicht nur die Belegungsraten sanken im vergangenen Jahr, auch die Anzahl der Inserate ging zurück. Spitzenreiter in Deutschland bleibt jedoch Berlin, gefolgt von München und Hannover.

Direktbuchungen über eigene Webseite sind zuverlässigster Buchungskanal

HotelNetSolutions hat den Einfluss der Corona-Pandemie auf das Online-Buchungsvolumen für Hotels in der DACH-Region untersucht und hierbei besonders mögliche Unterschiede zwischen den Buchungskanälen betrachtet. 

“Our Meetings Promise”: Neues Meeting- und Eventangebot der Kempinski Hotels

Gleich zu Beginn des neuen Jahres starteten die Kempinski Hotels eine weltweite, neue MICE-Kampagne, die im Vergleich zu früheren Angeboten mehr Flexibilität bei den Buchungen und Stornierungen sowie verbesserte Vorteile für die Buchenden bieten soll.

„Schule im Hotel“: Münchner Gastronomen wollen Präsenzunterricht wieder möglich machen

Präsenzunterricht für möglichst viele Schüler in der Corona-Krise – das ist das Ziel der Initiative „Schule im Hotel“. Kinder sollen in ohnehin leerstehenden Räumen lernen, etwa auf dem Münchner Nockherberg.

Wien verbucht 74 Prozent weniger Übernachtungen in 2020

Wien zählte aufgrund der Pandemie 2020 4,6 Millionen Übernachtungen und damit 73,9 Prozent weniger als im bisherigen Rekordjahr 2019. Besonders düster sah es im Dezember mit einem Rückgang um 95,6 Prozent aus.

Aufforstung während des Lockdowns: Hollerhöfe pflanzen 3.250 Bäume

Die Inhaber der Hollerhöfe in der Oberpfalz haben zusammen mit Helfern in der Nähe von Waldeck innerhalb von drei Tagen rund 3.250 Bäume gepflanzt. Eine einmalige Aktion soll das Pflanzen der Bäume nicht bleiben, weitere Projekte sind angedacht.

EHL-Group-COO: "Es ist an der Zeit, in die Digitalisierung zu investieren"

Die Lernweisen der heutigen Studierenden verändern sich rasant. Der Bildungssektor muss mit dieser Bildungsrevolution Schritt halten – so Maxime Medina, COO der Ecole hôtelière de Lausanne EHL. Tageskarte hat ihn zum Gespräch getroffen. Digital, versteht sich.

St. Moritz: Quarantäne bei Kempinski und im Badrutt’s Palace

Schweizer Behörden haben in dem Nobelort St. Moritz zwei Luxusherbergen unter Quarantäne gestellt, nachdem eine hochansteckende Coronavirus-Variante festgestellt wurde. Rund 95 Gäste und 300 Angestellte dürfen das „Badrutt’s Palace“ und Kempinski vorerst nicht verlassen.

Steigenberger investiert in China

Die Deutsche Hospitality, Mutterkonzern von Marken wie Steigenberger und Intercity-Hotel, ist weiter auf Wachstumskurs. Allein in Asien werden nach Capital-Informationen in den nächsten Monaten acht neue Hotelkomplexe gebaut.

IntercityHotel Hildesheim eröffnet

Die Deutsche Hospitality hat das neue IntercityHotel Hildesheim mit 150 Gästezimmern eröffnet. Verantwortlich für das Interior Design des Hotels ist der italienische Designer und Architekt Matteo Thun.