Karrieretag: Hotelier Thomas Althoff steht Hotel-Azubis Rede und Antwort

| Hotellerie Hotellerie

Unter dem Motto „Wertvolle Karrieren – Grow with Althoff“ fand in den letzten Tagen der Karrieretag der Luxus-Hotelgruppe statt. Im Ameron Köln Regent Hotel bekamen 67 Auszubildende und duale Studenten einen Einblick in ihre Karrierechancen. Thomas H. Althoff, Elke Diefenbach-Althoff sowie alle Vice-Presidents und Direktoren der Häuser standen dem Nachwuchs zu diesem Thema Rede und Antwort.

„Der Mensch hat ein Recht auf Träume. Und manchmal hat er ein Recht darauf, diesen Träumen im Leben zu begegnen“, diese Vision wird von der familiengeführten Hotelgruppe in jeglicher Hinsicht gelebt. Auch in Bezug auf die Aus- und Weiterbildung wird dies deutlich. Thomas H. Althoff ist sich bewusst, dass die Arbeit in der Hotellerie viel Hingabe erfordert. Auch er selbst kennt die Herausforderungen in der Branche nur zu gut, da er in seinem ersten Hotel gleichzeitig alle Funktionen übernehmen musste – von der Putzkraft bis hin zur Direktion. „Gastgeber zu sein ist meine Berufung. Diese Leidenschaft für ein herausragendes Hotelerlebnis möchte ich an Sie weitergeben“, erklärte der Hotelier den Auszubildenden und Studenten. „Wertschätzung, Engagement, Qualität, Fairness und Stil sind die Kernelemente unserer Unternehmensphilosophie. Diese Werte leben wir nicht nur im Umgang mit unseren Gästen, sondern auch mit unseren Mitarbeitern.“

Nach dieser Begrüßung durch Thomas H. Althoff und Elke Diefenbach-Althoff ging es um die Visionen des Unternehmens. Den Teilnehmern wurde die Welt der Alhoff-Hotels nähergebracht, die aus den sechs Fünf-Sterne-Häusern der Althoff Hotel Collection und den sieben Ameron-Hotels der Vier-Sterne-Kategorie besteht. 2019 eröffnen zwei weitere Hotels der Brand, das Ameron Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa und das Ameron Frankfurt Neckarvillen Boutique. Im nächsten Jahr wird das Markenportfolio zudem mit dem lokal vernetzten Design-Konzept Urban Loft erweitert.
 

Bei einem „Walk & Talk“ konnten die interessierten Teilnehmer des Karrieretags Thomas H. Althoff und Elke Diefenbach-Althoff alles fragen, was sie schon immer wissen wollten. Bei einer Art „Speed-Dating“ bot sich den hauseigenen Nachwuchstalenten die Möglichkeit, mit den Hoteldirektoren den persönlichen Karriereweg bei den Althoff Hotels zu besprechen. Zu diesem Thema boten Katja Fauth, Director of Quality & Human Resources und Michael Lutz, Director of Operations Ameron Deutschland anschließend allgemeine Einblicke und Zukunftsperspektiven.

„Durch die kommenden Projekte steigt die Zahl unserer Mitarbeiter und damit auch der Auszubildenden und dualen Studenten stetig an“, so Katja Fauth. „Umso wichtiger ist es für uns, ein attraktives Arbeitsumfeld zu gestalten und durch die praxisbezogenen Schulungssysteme, Karriere-Coaching-Programme und die Althoff-Akademie wertvolle Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten.“ Dieses Engagement zahlt sich aus: Ein Großteil der Absolventen jedes Abschlussjahrgangs bleibt der Althoff Gruppe nach ihrer Ausbildung Unternehmen treu.

Alle Informationen zu den Ausbildungsberufen und Studienmöglichkeiten bei den Althoff Hotels sind abrufbar unter www.althoffhotels.com/de/karriere.

Über die Althoff Hotels
eit über 30 Jahren stehen die Althoff Hotels – gegründet und auch heute geführt von Thomas H. Althoff – für herausragende Kulinarik, Gastlichkeit und stilvolles Design, kombiniert mit Serviceleistungen höchster Qualität. Die Gruppe mit Firmensitz in Köln versteht sich als „Hoteliers Company“ und betreibt aktuell zwei Marken. Die Althoff Hotel Collection mit sechs Luxushotels in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Sowie die AMERON Hotels mit sieben Vier-Sterne-Hotels in Deutschland und der Schweiz. Drei neue AMERON Häuser werden bis 2020 in Neuschwanstein, Frankfurt und München eröffnen. Im Jahr 2020 wächst das Althoff Portfolio zudem um die „Affordable Design“-Marke URBAN LOFT mit dem ersten Standort auf einem ehemaligen Brauereigelände in der Kölner Innenstadt. Weitere Informationen unter www.althoffhotels.com.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

„So geht Hotel heute“: Live Podcast-Show bei der Gastro Vision

Progros & Friends​​​​​​​ präsentieren auf der Gastro Vision in Hamburg vom 13. bis 17. März 2020 erneut den Thinktank „Out of the Box“. Der Höhepunkt dieses Jahr: Täglich um 19 Uhr diskutieren in der neuen Live Podcast-Show „So geht Hotel heute“ Experten aus Hotellerie und Gastronomie über die Themen der Branche.

Premier Inn mit erstem Hotel in Saarbrücken

Premier Inn hat sich einen ersten Hotelstandort im Saarland gesichert: In der Hafenstraße in der Saabrückener Innenstadt entsteht ein achtstöckiges Gebäude mit rund 175 Zimmern. Die Eröffnung ist im Frühjahr 2022 geplant. Premier Inn hat einen 20-jährigen Mietvertrag unterschrieben.

SV Hotel bringt das erste Moxy Hotel der Schweiz nach Lausanne

Im Flon-Quartier in Lausanne eröffnete am 9. Dezember das erste Moxy Hotel der Schweiz. Auf rund 3.500 Quadratmetern sind 113 Zimmer verteilt. In Anlehnung an den Standort nimmt das Design des Hotels das Thema Olympia auf. Es ist das 13. Hotel des 2006 gegründeten Schweizer Unternehmens SV Hotel.

Ostsee Resort Damp: Wiedereröffnung als Wikinger-Themenhotel am 15. Mai

Nach siebenmonatiger Sanierung feiert das Ostseehotel Damp am 15. Mai seine Wiedereröffnung: Und das umgestaltet zum Wikinger-Themenhotel und unter dem neuen Namen "Ostseehotel Midgard“.

Mövenpick Hotels & Resorts eröffnet zweites Haus in Stuttgart

Ein Jahr später als geplant, eröffnet die Accor-Marke Mövenpick ihr zweites Hotel in Stuttgart Das Mövenpick Hotel Stuttgart Messe & Congress startet mit 262 Zimmern und Suiten. Der Hotelneubau liegt direkt am Messegelände, dem Kongresszentrum sowie am Flughafen Stuttgart.

arcona kooperiert mit Dresdner Residenz Orchester in Weimar und Eisenach

Arcona Hotels & Resorts kooperiert ab sofort mit dem Dresdner Residenz Orchester, das im Lichtsaal des Hotels Elephant Weimar und im Wappensaal des Romantik Hotels auf der Wartburg bei Eisenach im März, September und Oktober auftreten wird. Das Repertoire reicht vom Barock bis zur Moderne.

„Der Gast soll nicht merken, dass er sich in einem Accor-Hotel befindet“

Drei höchst unterschiedliche Charaktere führen die Lifestyle-Hotelkette 25hours, die inzwischen zur Hälfte zu Accor gehört. Um zu erfahren, wie die Bosse miteinander klarkommen, bat das Handelsblatt zum „Therapiegespräch“ und erfuhr, dass eine WhatsApp-Gruppe das Maximale an Organisation in dem Führungsgremium sei.

Hannover verteidigt Übernachtungs-Limit im fensterlosen Boxhotel

In einem Hotel ohne Fenster in Hannover dürfen die Gäste, nach Anordnung der Stadt, nur maximal drei Nächte hintereinander übernachten. Der Betreiber des Boxhotels will sich dagegen wehren. Die Stadt verteidigt das Limit.

Umweltabgaben für Reisende?

Langsam mache in der Hotellerie Schule, was in der Luftfahrt schon länger möglich sei – den CO2-Abdruck der Gäste durch Spenden an Klimaschutzprojekte zu kompensieren. Das allein werde aber nicht reichen, erklärt Professor Willy Legrand im Welt-Interview. 

IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt vor dem Start

In wenigen Monaten eröffnet das IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt. Kurz vor dem Start präsentiert das Hotel im Zentrum der oberbayerischen Domstadt Eichstätt den neuen Küchenchef und gewährt erste Einblicke in die Zimmer.