Kempinski eröffnet Hotel in Hangzhou in China

| Hotellerie Hotellerie

Kempinski feiert die Eröffnung eines 344-Zimmer-Hotels in der Millionen-Metropole Hangzhou in China. Das Haus liegt am südlichen Ende des außergewöhnlichen Canal Grande, einem UNESCO-Weltkulturerbe. Das Hotel, in einem gemischt genutzten Komplex mit Einkaufs-, Wohn- und Büroeinheiten, ist Kempinskis 19. Herberge in China.

"Wir freuen uns, das erste Kempinski Hotel in der Provinz Zhejiang und das 19. Hotel in China begrüßen zu dürfen", so Michael Henssler, Chief Operating Officer Asia, Kempinski Hotels und Mitglied des Vorstands. "Das neue Luxushotel steht für eine neue Generation der Kempinski Hotels und ist unsere erste Partnerschaft mit der Sino-Ocean Group. Wir wollen langfristig selektiv mit ähnlichen Häusern, die sich sowohl für Freizeit- und Geschäftsreisende eignen, in China wachsen."

"Unser neues Luxushotel ist das erste Fünf-Sterne-Hotel in der Umgebung des Canal Grande in Hangzhou. Mit unserem durchdachten, stilvollen und innovativen Design, gepaart mit einer Reihe von luxuriösen Angeboten, wird das Hotel mehr Dynamik in die Region bringen und den Gästen einen  Rückzugsort inmitten Hangzhou's reicher Geschichte und Kultur bieten", ergänzt Franz Richter, General Manager des Kempinski Hotel Hangzhou.

Das Hotel befindet sich in einem großen gemischt genutzten Komplex mit Einkaufs-, Wohn- und Büroeinheiten und wird von historischen Gebäuden und Museen sowie der Gongchenbrücke flankiert. Mit 344 Zimmern und Suiten in neun Zimmerkategorien, darunter 132 mit Blick auf den Canal Grande, verfügt das Kempinski Hotel Hangzhou mit 83 Suiten über die meisten Suiten in der Stadt.  

Das von ACID Singapur entworfene fünfstöckige Hotel mit 14 Stockwerken kombiniert die natürliche Umgebung des Gebäudes mit luxuriösem Design. Die sanften Rundungen der offenen Gästezimmer, der kühle Holzboden und die elegante Verarbeitung spiegeln die Kurven des Canal Grande sowie die Ruhe und den Fluss des Wassers wider. Transparente, handbemalte Stoffe aus Hangzhou-Seide, die jeweils mit Bildern von Hofdamen der Tang-Dynastie bestickt sind, schmücken die Wände.

Die Stadt Hangzhou war bereits im 13. Jahrhundert zu Zeiten Marco Polo’s ein beliebtes Reiseziel, galt damals als eine der schönsten und prächtigsten Städte der Welt" und inspirierte Dichter und Maler. Im neuen Kempinski Hotel Hangzhou finden Gäste neben Kempinski The Spa ein überdimensioniertes Schwimmbad, eine Spa-Terrasse sowie Outdoor-Massagepavillons.  Gastronomisch kommt man hier auch auf seine Kosten. Während das chinesische Restaurant Zi Chen klassische Hangzhou- und kantonesische Gerichte serviert, das ganztägige Kitchen@K Restaurant eine große Auswahl an internationaler Küche bereithält, trifft man sich in der zeitlosen Lobby Lounge zum Afternoon Tea oder Cocktail am Abend. Die Morph Rooftop Bar im 14. Stock, konzipiert von Ashley Sutton, dem Mastermind hinter einigen der berühmstesten Bars Asiens, wird mit Sicherheit das neueste Juwel in Hangzhou's Nachtleben werden.

Erstmals in China lanciert das Kempinski Hotel Hangzhou zwei eigenständige Restaurantkonzepte, die dem Kempinski-Gründer Berthold Kempinski und seiner Tochter Frieda Tribut zollen - beides legendäre Luxushoteliers, die heute den Grundstein für die Marke gelegt haben. Berthold Delikatessen bietet hausgemachte Brote, Gebäck, Sandwiches sowie saisonale, lokale Gerichte und Kaffeespezialitäten. Frieda spiegelt die herzliche und großzügige Gastfreundschaft der Namensgeberin wider, hier erwartet Gäste eine Neuinterpretation der traditionellen deutschen Küche mit einem modernen Touch.

 Das Kempinski Hotel Hangzhou verfügt über 2.000 m² Tagungs- und Kongressfläche, darunter der 1118 m² große Ballsaal, der 239 m² große Kanal-Ballsaal, vier Veranstaltungsräume mit Tageslicht, ein Sitzungssaal und drei Außenbereiche. Alle Tagungsräume verfügen über Highspeed-Internet-zugang, AV Geräte und Projektoren für Veranstaltungen jeglicher Art.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Bereits seit einigen Monaten hat das The Charles Hotel in München an der Neugestaltung von insgesamt 61 Suiten und Zimmern gearbeitet. Wie bereits bei der Eröffnung inspirierten dazu die Farben der Bäume, des Laubs und der Blumen im Alten Botanischen Garten.

IHG Hotels & Resorts (IHG) hat den Start seines „Low Carbon Pioneers“-Programms bekanntgegeben, das energieeffiziente Hotels zusammenbringt, die vor Ort keine fossilen Brennstoffe verbrennen und auf erneuerbare Energien setzen.

Hotelinvestor ASHG hat den erfolgreichen Abschluss der Renovierungsarbeiten in den ersten Hotels ihres Portfolios bekannt zu geben. Dank der Renovierung haben alle fünf Hotels das Green Key Zertifikat erhalten.

Das Achat Hotel Karoli Waldkirchen im Bayrischen Wald hat wiedereröffnet. Im Februar 2023 von den Achat Hotels übernommen, wurde das ehemalige Hotel der Michel-Gruppe zunächst umfangreichen Modernisierungen unterzogen.

Die Motel One-Gruppe setzt den Ausbau ihrer neuen Marke „The Cloud One“ weiter fort. Nach New York, Nürnberg und Hamburg, ist die Herberge am Düsseldorfer Kö-Bogen ab sofort buchbar, für Aufenthalte ab dem 1. Oktober 2024. Das The Cloud One Düsseldorf-KöBogen glänzt mit einer Fassade, die von Christoph Ingelhoven entworfen wurde.

Im alter von nur 49 Jahren ist Mike Fuchs, Direktor des Louis Hotel in München nach schwerer Krankheit gestorben. Das gab die Familie in Sozialen Netzwerken bekannt. Fuchs hinterlässt seine Frau und drei Kinder.

Das Schwitzer's Hotel am Park in Waldbronn geht bei der Integration internationaler Mitarbeitenden mit gutem Beispiel voran. Durch maßgeschneiderte Programme und eine gelebte Willkommenskultur schafft das Hotel ein Arbeitsumfeld, in dem sich alle Mitarbeitenden wohlfühlen und entfalten können. Ein Erfolgsmodell, das zeigt, wie Vielfalt zum Gewinn für alle wird.

Hotelgärten sind mehr als nur schön anzusehende Kulissen. Ob üppiges arabisches Gartenparadies oder herrschaftliches englisches Landgut: Marriott Bonvoy lädt in sieben vorgestellten Gärten dazu ein, diese lebendigen Orte voller Farben, Düfte und Leben zu erkunden.

INNSiDE by Meliá hat ihr erstes Haus in Portugal eröffnet: das INNSiDE Braga Centro im ikonischen Gebäude Retiro das Convertidas. Das Hotel an der Avenida Central wurde vollständig renoviert und verfügt über 109 Zimmer.

Die MHP Hotel AG berichtet über ein starkes zweites Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit zehn Hotels im Premium- und Luxussegment meldet mit 81 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (Q2 2023: 76 %) liegende Belegungsquote.