Kempinski managt luxuriöse Residenzen in Dubai

| Hotellerie Hotellerie

Kempinski übernimmt das Management der  Residences The Creek Dubai, die gerade gebaut werden. Es handelt sich um 285 Apartments, die von einem Schlafzimmer bis hin zu Duplex-Wohnungen mit vier Schlafzimmern reichen und einen Blick auf einige der spektakulärsten Naturlandschaften der Vereinigten Arabischen Emirate bieten.

Das in Al Jaddaf am Ufer des Dubai Creek gelegene Projekt mit Blick auf die Skyline von Dubai und das Ras Al Khor Wildlife Sanctuary besteht aus zwei markanten Gebäuden, die mit ihren kaskadenförmigen Terrassen an die zerklüfteten Formationen eines Wadis erinnern.  

Das Real Estate Unternehmen Swiss Property, mit dem die Kempinski-Gruppe vor kurzem einen Managementvertrag unterzeichnet hat, konzipiert die neuen Residenzen so, dass sie den Ansprüchen von Eigentümern gerecht werden, die einen ausgewogenen Lebensstil mit Schwerpunkt auf Gesundheit und Wellness suchen.

 

Umgeben von Gärten mit ruhigen Ecken, schattigen Pavillons, Spielplätzen und verschlungenen Wegen, einem Swimmingpool, Padel-Tennis-, Beachvolleyball- und Basketballplatz, finden Bewohner hier reichlich Platz im Freien zum Entspannen. Im Inneren sind ein großes Fitnesscenter mit Blick auf die grünen Gärten, ein privates Kino und ein Clubhaus, das als Zentrum für die Eigentümergemeinschaft dienen wird, vorgesehen.

"Die Kempinski Residences The Creek sind ein urbanes Refugium am Rande der Stadt, in dem die zukünftigen Eigentümer eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Erholung finden werden", so Bernold Schroeder, Chief Executive Officer der Kempinski Gruppe und Vorstandsvorsitzender der Kempinski AG. "Mit Swiss Property haben wir einen Partner gefunden, der unsere Leidenschaft für hochwertiges Handwerk und Innovation sowie unser Engagement für einen vorbildlichen Service teilt. Mit den Kempinski Residences The Creek entsteht eine Ruheoase für anspruchsvolle Eigentümer, die Wert auf ein gesundes Leben, Zugang zur Natur und Platz für Familien legen."

Großzügig bemessene Wohnungen mit unterschiedlichsten Grundrissoptionen kommen den Bedürfnissen internationaler Bewohner entgegen – ein Ort, der mit hohen Decken, anspruchsvollen Materialien und weiten Ausblicken durch bodentiefe Fenster punktet. Private Terrassen geben freie Sicht auf die Vielfalt und Entwicklung der Vereinigten Arabischen Emirate: Während im Westen die moderne Skyline von Downtown Dubai, ein Symbol für die unermüdliche Vision und Kreativität der kosmopolitischen Stadt, zu sehen ist, erinnern die Dächer von Dubais Altstadt im Nordosten und der allgegenwärtige Anblick des Dubai Creek an die Geschichte und die Kultur des Emirats.

Die Residenzen verfügen über eine gute Anbindung und liegen nur 10 Minuten vom Stadtzentrum Dubais und dem Dubai International Airport entfernt; hochwertige Geschäfte, Restaurants, Unterhaltungsangebote sowie das Dubai International Finance Centre sind nach kurzer Autofahrt erreichbar. Die Swiss International Scientific School ist nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Der neue Managementvertrag von Kempinski Hotels in Dubai folgt auf die erst kürzlich erfolgte Unterzeichnung des Kempinski Floating Palace, einem Hotel mit 156 Zimmern und 12 schwimmenden Villen, das im Meer an der Jumeirah Beach Road verankert sein wird. Diese beiden Hotels ergänzen die seit vielen Jahren erfolgreich geführten Luxushotels Kempinski Hotel Mall of the Emirates und Kempinski Hotel & Residences Palm Jumeirah und bilden zukünftig ein exquisites Quartett von Kempinski geführten Häusern im Herzen der Vereinigten Arabischen Emirate.

Die Apartments der Kempinski Residences The Creek werden voraussichtlich ab Ende 2024 an ihre Eigentümer übergeben.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Zur Unterstützung der deutschen Hotellerie bei der Gewinnung und der Bindung von Fachkräften haben der Hotelverband Deutschland (IHA) und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu eine gemeinsame Kooperation bekanntgegeben.

Booking.com bietet mit dem "Pitch View Penthouse" zum Finale der UEFA Women’s EURO 2022 eine Übernachtung im legendären Fußballtempel. Dazu erhalten die Gäste Plätze mit der besten Aussicht auf das Spiel.

Das IST-Studieninstitut bietet ab September erstmalig die neue Weiterbildung „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“ an. Mit dem neuen Kurs greift das Institut ein weiteres Mal das Thema „Nachhaltigkeit“ auf.

Zu ihrem 70. Geburtstag präsentiert sich die Deutsche Seereederei quicklebendig. Die Unternehmensgruppe, die zu DDR-Zeiten die zweitgrößte Handelsflotte der Welt betrieb und später die Aida-Clubschiffe erfand, hat mit Schiffen allerdings nichts mehr zu tun.

Immer wieder wird Wien zur schönsten Stadt der Welt gewählt. Das neue Hotel Indigo Vienna am Naschmarkt will es Besuchern der österreichischen Hauptstadt ermöglichen, den Charme der Metropole unmittelbar zu erleben.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Reinhard Meyer hat in Parchim die „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern 2022“ ausgezeichnet. „Unternehmerpersönlichkeit“ des Jahres wurde Eike Sadewater vom Romantik Hotel Scheelehof in Stralsund.

Der JPI Hospitality Investors Club hat mit dem Hotel Milano in Madonna di Campiglio ein Objekt inmitten der Bergkulisse der Brenta-Dolomiten erworben. In Zusammenarbeit mit dem Betreiber wird das Hotel nun zu einem alpinen Lifestyle-Hotel umgebaut.

Nach einer kurzen Soft-Opening-Phase eröffnen die FREIgeist Hotels am 1. Juli ihr zweites Haus in Göttingen. Das Haus vereint Design mit einem modernen Nutzungskonzept und Gastro-Angeboten auf dem historischen Werksgelände der Sartorius AG.

Die Jumeirah Group baut ihr internationales Portfolio mit der Eröffnung eines neuen Resorts im Nahen Osten weiter aus – dem Jumeirah Muscat Bay. Eingebettet in die Bucht von Bandar Jissah bietet das Resort 206 Zimmer und Suiten.

Nach einem starken Start in das Jahr 2022 setzt die Radisson Hotel Group ihre Expansionspläne in den wichtigsten Märkten in Europa, Nahost und Afrika sowie im Asien-Pazifik-Raum fort.