Kempinski unterzeichnet zwei Luxushotels in China

| Hotellerie Hotellerie

Mehr als 32 Jahre nach der Eröffnung des ersten Kempinski-Hotels in China gibt Europas älteste Luxushotelgruppe Pläne bekannt, zwei Häuser in Yangzhou zu eröffnen und damit die Präsenz des Unternehmens in der Provinz Jiangsu zu verstärken. Mit zwei Marken wird in der Wirtschaftsentwicklungszone von Yangzhou ein Duo von Kempinski- und Bristoria-Hotels erstklassige Gastfreundschaft mit einem Hauch von europäischem Flair in die chinesische Stadt bringen. Die Eröffnung ist für 2025 geplant. 
 
Der Managementvertrag wurde von Kempinski Hotels mit einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Yangzhou Economic and Technological Development Zone Culture and Tourism Group Co. unterzeichnet, ein staatliches Bezirksunternehmen mit Fokus auf drei Sektoren: moderne Landwirtschaft sowie kulturelle Medien- und Tourismuswirtschaft. 
 
"Wir freuen uns, das China-Debüt unserer Marke Bristoria hier in Yangzhou ankündigen zu können", sagt René Nijhof, Chairman of the Board of Directors, Kempinski Hotels S.A. "Dieser neue Vertrag stärkt unseren Ruf als vertrauenswürdiger und respektierter Geschäftspartner in China und erweitert die Präsenz von Kempinski in der Provinz Jiangsu, wo wir bereits seit 2008 und 2019 Hotels in Suzhou und Nanjing betreiben."

Das Kempinski Hotel Yangzhou Nuoyuan und das Bristoria Hotel Yangzhou sind in einer Reihe klassischer chinesischer Gebäude untergebracht, die von Wasserläufen und Zierteichen umgeben sind. Mit ihren 405 Gästezimmern und Suiten bieten sie einen stilvollen Ausgangspunkt für die Erkundung der unzähligen Geschäfte, gastronomischen Angebote und kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Nach seiner Fertigstellung wird das am See gelegene Kempinski Hotel Yangzhou Nuoyuan, das in seiner Architektur Sui- und Tang-Elemente mit modernem Design verknüpft, 93 elegante Zimmer und Suiten mit Blick auf die angelegten Gärten und Wasserwege bieten. Das Hotel in Boutique-Größe wird über einen Swimmingpool, ein Spa mit Fitnesscenter sowie über einen beeindruckenden Ballsaal für hochkarätige Veranstaltungen und Firmenfeiern verfügen.

Nebenan wird das Bristoria Hotel Yangzhou mit 312 Gästezimmern und einer großen Auswahl an Tagungs- und Veranstaltungsräumen Geschäftsleute und Urlauber willkommen heiβen. Als erstes Bristoria-Hotel in China können die Gäste ein entspannteres Ambiente als im großen Schwesterhotel Kempinski erwarten. Die Philosophie des Hotels basiert auf hervorragenden Betten, frischer lokaler Küche, erstklassige digitale Anbindung und zweckmäβige Arbeitsflächen. 

Die Yangzhou Development Zone ist vom internationalen Flughafen Yangzhou Taizhou in weniger als einer Stunde zu erreichen und über einen Hochgeschwindigkeitszug direkt mit Nanjing und Shanghai verbunden. Sie liegt außerdem in der Nähe einiger kultureller Highlights von Yangzhou.

Yangzhou ist eine 2500 Jahre alte berühmte Kulturstadt, ein strategischer Knotenpunkt des Wirtschaftsgürtels am Jangtse-Fluss und des Kulturgürtels am Großen Kanal sowie ein berühmter Handelshafen und Touristenziel. Die Kultur von Yangzhou, die durch die Malschule, die Gärten, das Kunsthandwerk und die Küche repräsentiert wird, nimmt in der chinesischen Geschichte eine einzigartige Stellung ein. Die Stadt verfügt über vier immaterielle Kulturerbe-Projekte von Weltrang, darunter die Guqin-Kunst, die Gravurtechnik, die Scherenschnitttechnik und die Fuchun-Teezubereitungstechnik, sowie über 20 immaterielle Kulturerbe-Projekte von nationalem Rang, darunter Jadeschnitzerei, Lackwaren, Oper, Pinghua-Oper und Puppentheater. Kulturtourismus, industrielle Innovation und der Aufbau einer ökologisch lebenswerten Stadt stehen hier derzeit im Fokus. Gegenwärtig beschleunigt dieses herausragende Reiseziel den Aufbau einer Stadt, die für industrielle Innovation, Kulturtourismus und eine ökologische, lebenswerte Stadt bekannt ist.

"Wir freuen uns, mit der Yangzhou Economic and Technological Development Zone Culture and Tourism Group Co., Ltd. zusammenzuarbeiten, um diese weitsichtige Vision in die Tat umzusetzen", sagt Nijhof. "Als einer der wichtigsten Teile von Jiangsu für neue Geschäftsmöglichkeiten und als strategisch wichtige Stadt in China ist Yangzhou dazu bestimmt, ein unglaublich begehrtes Ziel für Freizeit- und Geschäftsreisende gleichermaßen zu werden."


Zurück

Vielleicht auch interessant

Startschuss für den 1. Bauabschnitt im Alten Fischereihafen (AFH): In den Fischhallen V und VI wird sich neben weiterer Gastronomie und Einzelhandel die Henri Hotel Cuxhaven GmbH mit einem Henri Country House ansiedeln.

Die Berliner Hostelgruppe a&o stockt seit Monaten ihr Angebot an Mehrbettzimmern für Frauen auf: vier bis sechs Betten in einem rund 26 Quadratmeter großen Raum, dazu ein speziell ausgestattetes Badezimmer mit Fön, Extra-Spiegel und -Beleuchtung.

Knapp drei Jahre nach Grundsteinlegung ist das „Essential by Dorint Interlaken“ mit 115 Zimmern und Apartments, Frühstücksrestaurant und Bar/Lounge eröffnet worden. Hoteldirektor Franz Buttgereit begrüßte seinen ersten Gast – den Schweizer Singer und Songwriter Nr. 1. Vincent Gross.

Für die Luftschiffbau Zeppelin GmbH errichtete i+R Industrie- und Gewerbebau ein Ferien- und Seminarhotel direkt am Bodenseeufer in Friedrichshafen. Das Projekt „Seegut Zeppelin“ besteht aus vier architektonisch außergewöhnlichen Gebäuden mit 62 Zimmern, Seminarräumen, Restaurant und einem Wellness- und Fitnessbereich.

Das Regent Hotel am Berliner Gendarmenmarkt schließt Ende des Jahres. Das bestätigten die Betreiber des Luxushotels, die Intercontinental Hotels Group (IHG), am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur über eine PR-Agentur. Der Pachtvertrag für das Regent Berlin laufe am 31. Dezember 2024 aus.

Die Wettervorhersage für Pfingsten ist eher durchwachsen. Im Thüringer Wald sind die Unterkünfte dennoch gut gebucht. Eng wird es in Eisenach, Meiningen oder auch in kleineren Orten wie Tambach-Dietharz. Es gibt aber ein paar letzte Optionen.

Pressemitteilung

​​​​​​​In einer Welt, die durch Veränderungen und zunehmende Herausforderungen gekennzeichnet ist, ist es für Hoteliers essenziell, den optimalen Weg zwischen innovativen digitalen Lösungen und dem persönlichen Kontakt zu den Gästen zu finden. Eine Veranstaltung, am 13. Juni 2024, am Blackfoot Beach in Köln, bietet Hoteliers die Möglichkeit zum unkonventionellen Austausch.

Hilton hat die Eröffnung seines neuesten europäischen Hauses, des Legacy Hotel Cascais, Curio Collection by Hilton, bekanntgegeben. Das 59-Zimmer-Hotel verbindet auf modernes Design mit Glamour, eine Anspielung auf die berühmte Vergangenheit und das königliche Erbe der Gegend.

Seit 2015 engagiert sich Arcotel Hotels für den Bienenschutz. Möglich ist das, weil das Unternehmen für alle Gäste, die ab der 2. Nacht auf die Zimmereinigung verzichten, aktuell 3,50 Euro in einen Spendentopf einzahlt. Im vergangenen Jahr kamen so mehr als 160.000 Euro zusammen.

Apartment-Anbieter limehome​​​​​​​ eröffnet in Wien seinen bisher größten österreichischen Standort mit insgesamt 120 Einheiten. Im Laufe des Jahres sind weitere Projekte in Krems und Bad Hall geplant.