Kimpton Hotels & Restaurants kündigt erstes Hotel in Italien an

| Hotellerie Hotellerie

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung seines ersten Kimpton Hotels & Restaurants in Italien bekanntgegeben. Das Kimpton Hotel in Sizilien soll in der zweiten Jahreshälfte 2025 eröffnet werden und basiert auf einer Managementvereinbarung mit dem Partner Società Turistica Alberghiera Taorminese.

Die Unterzeichnung folgt auf sechs Luxus- und Lifestyle-Neueröffnungen und Vertragsabschlüsse von IHG im Jahr 2023 und unterstreicht IHG‘s Investition und Fokus in diesem Bereich. Dazu gehören die erste Niederlassung von Six Senses in Rom, das InterContinental Rome Ambasciatori Palace und das Hotel Indigo Florence. In den kommenden Jahren sollen zwei weitere Indigo Hotels in Turin und Triest sowie das erste Vignette Collection Hotel, das Hotel Alexandra, in Rom eröffnet werden. 

Das in der Hügelstadt Taormina an der Ostküste der Insel gelegene Boutique-Hotel mit 59 Zimmern wird mit einem Restaurant ausgestattet sein, welches sowohl Hotelgäste als auch Einheimische empfangen wird. Der Frühstücksraum und die Barterrasse bieten einen Panoramablick, der sich von Kalabrien bis zur Bucht von Isolabella erstreckt. Zudem wird das Kimpton in Sizilien über einen mediterranen Garten, ein 20-Meter-Schwimmbecken und einen Tennisplatz verfügen.

Willemijn Geels, VP Development, Europe, IHG Hotels & Resorts, kommentiert: „Italien ist seit langem für seine Luxusreisen, atemberaubende Küstenorte und lebendige Gemeinden bekannt – und unsere Wachstumsstrategie in diesem Land ist darauf ausgelegt, dies zu ergänzen. Nach einem starken Anstieg der Geschäftstätigkeit im Jahr 2023, bei dem wir unser Luxus- und Lifestyle-Angebot in diesem Markt mehr als verdoppelt haben, freuen wir uns nun über die Partnerschaft mit der Società Turistica Alberghiera Taorminese, um unsere Präsenz in Italien mit diesem Boutique- Lifestyle-Objekt auf der malerischen Insel Sizilien weiter auszubauen. Diese Expansion unterstreicht die Nachfrage und das Vertrauen unserer Eigentümer, das Luxus- und Lifestyle-Portfolio von IHG in einem der begehrtesten Urlaubsziele Europas zu etablieren. Wir freuen uns darauf, unseren Gästen einzigartige Erlebnisse zu bieten und ihnen unvergessliche Momente zu ermöglichen, sobald wir unsere Türen in der zweiten Hälfte des Jahres 2025 öffnen.“

Kimpton wurde 1981 von Bill Kimpton gegründet. IHG erwarb die Marke im Jahr 2018 und hat seitdem die Expansion in Europa und darüber hinaus vorangetrieben. Das Kimpton-Haus in Sizilien reiht sich in das weltweite Portfolio von Kimpton Immobilien ein, zu dem das Kimpton Vividora Barcelona, das Kimpton St Honoré Paris und das Kimpton Fitzroy London gehören.

Raffaele Ranucci, Inhaber, Società Turistica Alberghiera Taorminese, ergänzt: „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit IHG Hotels & Resorts, um das erste Hotel der Marke Kimpton in Italien, auf Sizilien, zu eröffnen. Dieses neue und aufregende Kapitel bedeutet, dass wir Besucher in dieser einzigartigen Destination willkommen heißen werden, sobald wir im Jahr 2025 öffnen und den Gästen den unvergleichlichen Service, die Annehmlichkeiten und die Erfahrungen bieten, für die die Marke Kimpton bekannt sind.“

Das Kimpton in Sizilien wird das 30. Hotel von IHG Hotels & Resorts in Italien sein. Es reiht sich in ein Portfolio von acht Kimpton-Hotels in Europa ein, das Teil des weltweiten Portfolios mit 78 Hotels in 12 Ländern ist.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Marke Zleep Hotels kommt nach Luzern: Die Säntis Home AG und H World International (früher Deutsche Hospitality/Steigenberger) haben einen Franchise-Vertrag für ein neues Zleep Hotel in Luzern-Emmenbrücke unterzeichnet. Das neue Hotel wird über 138 Zimmer verfügen und voraussichtlich Ende 2027 eröffnen.

Accor eröffnete jetzt das Mercure ICON Singapore City Centre offiziell. Das Hotel ist mit 989 Zimmern die weltweit größte Haus der Marke.

Palladium Hotel Group steigt mit Ushuaïa Unexpected Hotels & Residences in den Nahen Osten ein. Das ehrgeizige Projekt, das Investitionen von mehr als 100 Millionen Dollar erfordern wird, umfasst 442 Hotelzimmer und Wohneinheiten.

Im Wiesbadener Dorint Pallas-Hotel mit 297 Zimmern und 30 Suiten, ist in den vergangenen Monaten im laufendem Betrieb für rund 2,5 Millionen Euro die gesamte Hotelhalle mit Rezeption, Hotelbar und Ballsaal modernisiert worden. Dazu wurde ein „Creative Space“ neu geschaffen.

Die Kempinski-Gruppe führt die Marke Bristoria in China ein und eröffnet ein am See gelegenes Kempinski-Hotel der Luxusklasse in der Wirtschaftsentwicklungszone von Yangzhou.

Die MHP Hotel AG setzt ihre positive Entwicklung fort und berichtet über ein starkes erstes Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit neun Hotels im Premium- und Luxus-Segment meldet mit 65 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (60 Prozent) liegende Belegungsquote.

Der Co-Living-Anbieter The Base eröffnet sein erstes Haus in München und erweitert das Übernachtungs- und Wohnangebot in der bayerischen Hauptstadt um 133 modern möblierte Mikro-Apartments und 21 Hotelzimmer.

Kurz nach dem 150. Jubiläum hat das Ringhotel Sellhorn in den letzten Monaten alle Zimmer und Suiten sowie die Badezimmer im Eichenblickflügel komplett renoviert und neu gestaltet. Die Lage der Vier-Sterne-Herberge, mitten in der Natur der Lüneburger Heide, ist auch im neuen Design der Hotelzimmer zu spüren.

In Kassel haben 25 Serviced Apartments der Marke „Hood House“ eröffnet. Für den Betreiber, die Sicon-Hospitality, ist es eine doppelte Premiere: Ihre ersten Serviced Apartments in Kassel sind zugleich die ersten, die das Unternehmen außerhalb des Firmensitzes Hamburg an den Start bringt.

Der Diebstahl wertvoller Weine aus dem Hotel-Restaurant Kronenschlösschen im Rheingau im Januar 2021 ist aufgeklärt, wie die Eigentümerfamilie Ullrich mitteilte. Der Vorfall hatte nicht nur wegen des beträchtlichen Schadens von 240.000 Euro für Aufsehen gesorgt, sondern auch, weil zunächst sogar gegen die Ullrichs ermittelt wurde.