Kölner Hotelmarkt auf Wachstumskurs

| Hotellerie Hotellerie

Nachdem der Kölner Beherbergungsmarkt (inklusive Hotels, Hotels garnis, Pensionen, Gasthöfe, Jugendherbergen und Campingplätze) in Folge eines schwachen Messejahres in 2018 mit annähernd 6,3 Millionen Übernachtungen lediglich ein Plus von 0,7 Prozent erzielte, sind die Wachstumsperspektiven für das laufende Jahr um einiges besser. So verzeichnete die Domstadt im ersten Quartal 2019 mit über 1,51 Millionen Übernachtungen einen Zuwachs von 5,2 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Köln weist eine konstant hohe Internationalität auf. Ausländische Reisende machten im Vorjahr insgesamt 34 Prozent des Übernachtungsaufkommens aus. „Durch das turnusbedingte Ausbleiben mehrerer gutbesuchter Messen zeigte der Kölner Hotelmarkt im vergangenen Jahr insgesamt nur wenig Bewegung. Das leichte Plus kann vor allem auf das gute Sommerwetter, den Christopher Street Day und die Gamescom zurückgeführt werden“, sagt Daniela M. Bense, Project Manager Hotel bei Dr. Lübke & Kelber GmbH. „Da das Messejahr 2019 wieder stärker ausfallen wird, rechnen wir in diesem Jahr wieder mit einem höheren Übernachtungsplus, so dass insgesamt 6,4 bis 6,5 Millionen Übernachtungen möglich sind.“

RevPAR 2018 sinkt um 4,20 Euro

Der durchschnittliche Erlös pro Zimmer (RevPAR) für die Kölner Kettenhotellerie sank im Vergleich zum Vorjahr um 4,20 Euro auf 76,40 Euro. Unter den Top-10-Standorten nimmt Köln damit die dritte Position hinter München (87,10 Euro) und Hamburg (78,70 Euro) ein. Die stärksten Einbrüche waren im Mai zu erkennen, wobei die durchschnittlichen Erlöse um 35,00 Euro niedriger ausfielen als ein Jahr zuvor. Die größten Zuwächse wurden im September, April, August und Februar registriert.

Bislang höchste Bettenauslastung

Im vergangenen Jahr standen Übernachtungsgästen in Köln zur Jahresmitte insgesamt 32.498 Betten in 279 Betrieben zur Verfügung. Das Bettenangebot erhöhte sich damit im Vergleich zu 2017 um 671 Betten (plus 2,1 Prozent). Mit einer minimalen Steigerung der Bettenauslastung um 0,1 Prozent wurde der bislang höchste Wert von 52,5 Prozent erreicht und  Köln positionierte sich im Ranking der deutschen Top-10-Hotelstandorte auf dem fünften Platz vor Frankfurt. In der Entwicklung seit 2011 bildet Köln mit einer Ausweitung des Bettenangebots um 11 Prozent allerdings das Schlusslicht. „Besonders in den letzten drei Jahren kam der Ausbau des Bettenangebots in Köln nur langsam voran. Für die kommenden Jahre sind aber bereits mehrere Neubauprojekte geplant, die eine überdurchschnittliche Kapazitätserweiterung zur Folge haben, wodurch die Auslastung mittelfristig stagnieren und gar sinken könnte“, sagt Bense.

Starker Angebotszuwachs ab 2020

Nach lediglich zwei Neueröffnungen im Jahr 2018 mit 631 Zimmern sind mit dem V8 Hotel in der Butzweiler Straße 35-39 in 2019 weitere 110 Zimmer auf den Markt gekommen. Ab 2020 sind jedoch 19 Hotelprojekte mit insgesamt über 5.600 Betten geplant. Bis Ende 2020 sollen bis zu 1.269 Zimmer mit mehr als 2.500 Betten das Angebot ergänzen. Bis 2023 könnten darüber hinaus nochmals 3.000 neue Zimmer entstehen. Knapp 50 Prozent der zu eröffnenden Zimmer sollen im Midscale-Segment und rund 1.000 Zimmer im Upscale-Segment angesiedelt werden.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Millionenstrafe gegen spanische Hotelkette Melià

Wegen Preisnachteilen für bestimmte Urlauber, soll der spanische Hotelkonzern Meliá 6,7 Millionen Euro Strafe zahlen. Dies teilte die EU-Kommission am Freitag mit. Konkret bemängeln die Wettbewerbshüter, dass Schnäppchen nicht überall in der EU buchbar waren.

Barceló mit positivem Geschäftsjahr 2019 und Neueröffnungen in 2020      ­

Die Barceló Hotel Group mit Sitz auf Mallorca verzeichnete 2019 im dritten Jahr in Folge steigende Umsätze. Das Portfolio wuchs im vergangenen Jahr um 13 neue Häuser mit 3.700 Betten und umfasst nun insgesamt 251 Hotels in 22 Ländern.

Achat Hotels wachsen weiter: Loginn by Achat Dinslaken ist zweiter Vertrag in 2020

Mit ihrer Marke Loginn by Achat kommt das Hotelmanagement-Unternehmen nach Dinslaken, wo der Spatenstich für das neue Loginn by Achat Dinslaken noch in diesem Sommer erfolgen soll. Ende 2021 wird das in einen dreiteiligen Gebäudekomplex integrierte Hotel dann seine Pforten öffnen. 

Kimpton Hotels & Restaurants eröffnet erstes Hotel in Spanien in Barcelona

Mit dem Kimpton Vividora Hotel eröffnet Kimpton Hotels & Restaurants sein erstes Hotel in Spanien. Das Hotel befindet sich im gotischen Viertel Barcelonas mitten im Stadtbezirk Ciutat Vella und verfügt über 156 Zimmer, 10 Suiten, drei Restaurant und Bars sowie eine Dachterrasse.

Burger, Bier und Prosecco-Flatrate: Revier Mountain Lodge Adelboden in den Starlöchern

Schweizer Bergwelt, modernes Design, unkompliziertes Miteinander und schlanke Preise – so lautet die Philosophie der Revier Mountain Lodge Adelboden. Auf der Karte stehen Burger und Bier, es gibt Prosecco-Flatrate und alkoholfreie Spirituosen.

Globaler Hotelinvestmentmarkt 2020: Vorsichtiger Optimismus trotz erwarteter Rückgänge

Das globale Hoteltransaktionsvolumen zeigte auch 2019 ein hohes Niveau, wenngleich das Ergebnis mit 66,9 Mrd. USD sechs Prozent unter dem Vorjahr blieb. Die Dauer des aktuellen Marktzyklus, Handelsspannungen und der Brexit ließen die Anleger im vergangenen Jahr vorsichtiger werden.

Touristenboom beschert Hamburg erneut mehr Übernachtungen

Die Übernachtungszahlen in Hamburg steigen weiter an und erzielen erneut ein Rekordhoch, zum 19. Mal in Folge. Grund hierfür ist auch das sich verändernde Reiseverhalten der Gäste aus dem hohen Norden.

Expedia Group: Deutsche Hotels auch zum Jahresende 2019 stark nachgefragt

Starker Westen, starker Osten, boomender Städtetourismus und immer mehr Buchungen über mobile Endgeräte – dies sind die Trends, die laut Expedia im vierten Quartal 2019 die Übernachtungszahlen in deutschen Hotels kräftig nach oben klettern ließen.

The Hotel Darmstadt eröffnet Co-Working Space auf 1.200 Quadratmetern

Das „The Hotel Darmstadt“ bietet ab sofort einen Co-Working Space an. Dazu hat sich das Hotel mit memos.work einen Partner ins Boot geholt, der den kompletten Co-Working-Bereich managt und vermarktet. Für memos.work ist das The Hotel Darmstadt der erste Hotelpartner in Deutschland.

Bierstadt Pilsen zieht immer mehr Übernachtungsgäste an

Die für ihr Bier berühmte tschechische Stadt Pilsen zieht immer mehr Touristen für mehr als einen Tag an. Im vorigen Jahr wurden mehr als 330.000 Übernachtungsgäste gezählt. Davon stammten erstmals mehr als 70. 000 Besucher aus Deutschland.