Koncept Hotel Neue Horizonte in Tübingen eröffnet

| Hotellerie Hotellerie

Nach einer Bauzeit von 15 Monaten hat das Koncept Hotel Neue Horizonte in Tübingen eröffnet. Geschäftsführer Martin Stockburger: „Mit unseren Hotels fördern wir nachhaltige Maßnahmen, die breit gefächert sind. Dazu gehört beispielsweise ein Aufforstungsprojekt in Ghana, das pro Buchung einen Euro von uns erhält. So unterstützen wir nicht nur den Wiederaufbau von Naturlandschaften. Durch ein angeschlossenes Schulprojekt fördern wir auch die Bildung von Kindern.“

Regional nachhaltig zu handeln bedeutet für Stockburger auch, die Einrichtung für das neue Hotel aus der Region um Tübingen zu beziehen und sehr eng mit lokalen Handwerksbetrieben zusammenzuarbeiten. Realisiert wurde das neue Hotelprojekt zusammen mit der Tübinger SAX Gruppe und dem Architekten-Büro Danner Yildiz.

Nachhaltigkeit beginnt im Hotel bereits bei kleinen Dingen, wie etwa den Wäschesäcken aus einer Werkstatt von Menschen mit Beeinträchtigungen, und reicht weiter bis zur individuellen Ausgestaltung der Aufgabenbereiche und Stellen. „Ganz wichtig ist für uns die Vereinbarkeit von Familie und Beruf – unsere Location Managerin in Tübingen beispielsweise arbeitet als Mutter in Teilzeit – das ist heute machbar, man muss vieles nur neu und für die Menschen denken,“ erklärt Stockburger.
 

Nachhaltigkeit muss seiner Meinung nach auch am und mit dem Standort selbst beginnen. „Wir binden unser Koncept Hotel Neue Horizonte naturnah in sein Umfeld ein. Es gibt bei uns keine Steinwüsten, Rasen oder Kleinsträucher. Wir legen natürliche Wildblumenwiesen mit Saatgut aus dem Schönbuch an, darauf wächst bei uns die Vogelkirsche, einer der Leitbäume der Schwäbischen Alb. Nistkästen für Steinkäuze, die wir mit unseren Kindern während des Schul- und Kindergarten-Lockdowns nach NABU-Anleitung selbst gebaut haben, geben dem für das natürliche Gleichgewicht so wichtigen Vogel ein neues Zuhause.“

Neben seinen unmittelbar nachhaltigkeitswirksamen Maßnahmen ist das neue Koncept Hotel auch strategisch auf eine möglichst ressourcenachtende Gästezielgruppe ausgerichtet: Long Stay-Gäste. Aktuell sind bereits rund 40 Prozent der mit eigener Küche ausgestatteten Apartments von umliegenden Unternehmen für die kommenden zwei Jahre gebucht. „Uns ist es wichtig, dass unser neues Haus sich nicht nur physisch sinnvoll und harmonisch in sein Umfeld einpasst, sondern auch inhaltlich und strukturell,“ betont Stockburger weiter. „Neben dem Hauptaugenmerk auf Long Stay-Gäste finden wir insbesondere Rad-Begeisterte als Zielgruppe interessant, weshalb wir die Infrastruktur in unserem Hotel dementsprechend gestaltet haben. Zudem ist bei diesen Gästen die An- und Abreise viel emissions-entlastender – sowohl in Hinblick auf Lärm als auch auf Schadstoffe.“ Zu den zukünftigen Zielgruppen gehören Gäste und Mitarbeiter der nahen Unternehmen und der Universität sowie Städtereisende, Touristen und Rad-Enthusiasten.

Neben Köln, Siegburg, Bern und Wien ist die Universitätsstadt damit der fünfte Standort des Unternehmens. Das Koncept Hotel Neue Horizonte befindet sich im Wissenschafts- und Technologiepark Tübingen und verfügt über 46 Zimmer und Apartments, die sich gleichermaßen für Long Stay-Gäste und Kurzaufenthalte eignen. Wie alle Häuser der Gruppe setzt sich das Haus inhaltlich und optisch mit einem gesellschaftlichen Thema und dessen Zusammenhang mit dem unmittelbaren Umfeld auseinander. In Tübingen stand der Zugang zu freier Bildung Pate für Name und Konzept. Zudem spielt Neue Horizonte zum einen auf Tübingen als Wissenschaftsstadt an, in der unter anderem bereits der Astronom Johannes Kepler die Weltsicht seiner Zeit erweiterte, zum anderen auf die Lage auf einem 405 Meter hohen Höhenzug, auf dem sich auch die historische Sternwarte befindet.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Weniger als einen Monat nach der Übernahme von zwei Hotels in Dubai, hat Kempinski nun einen Vertrag für das Management von Luxusresidenzen in der Dubai Marina unterzeichnet. Die Fertigstellung ist für Anfang 2028 geplant.

Premier Inn Deutschland setzt den Expansionskurs mit der Eröffnung von drei neuen Häusern in einer Woche fort. Mit dem Premier Inn Lindau eröffnete das Unternehmen das erste Haus am Bodensee, am Freitag und Samstag starteten zwei neue Hotels in München und Köln.

Seit Monaten gibt es Kritik an dem geplanten Luxus-Hotel auf Norderney. Die Insulaner befürchten eine „Versylterung“ ihrer Insel. Jetzt stellten die Bauherren, das Bremer Unternehmen Brune & Company, die ersten Pläne vor.

Über eine Million Menschen haben in den vergangenen Wochen an den bundesweit gegen Rechtsextremismus demonstriert. Auch in der Hotellerie formieren sich Initiativen, die sich für Vielfalt, Menschlichkeit und Chancengleichheit starkmachen. Mit der ehrenamtlichen Unterstützung von newworx finden nun die ersten zwei von Hoteliers initiierten Workshops statt.

Im modernen Mainzer Stadtquartier des Zollhafens in Mainz hat Thomas Haas, CEO der Hotelgruppe H-Hotels, jetzt ein H2-Hotel eröffnet. Das budgetfreundliche Designhotel in der Rheinallee empfängt seine Gäste in 195 Doppel- und Vierbettzimmern.

Der Bundeswirtschaftsminister reagiert auf die Beschwerde-Mail eines Unternehmers aus NRW und ruft ihn kurzerhand an. Der Geschäftsführer der Marienburg berichtet anschließend begeistert über sein Gespräch mit Habeck.

Pressemitteilung

Tourismus und Hotellerie kehren zu alter Stärke zurück. Gewinner sind technologisch und strategisch gut aufgestellte Hotels und Hotelketten. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich für den Online-Vertriebsspezialisten Quality Reservations und seine Partnerhotels das Jahr 2023 hervorragend. 

Waldorf Astoria feiert Debüt auf den Seychellen mit der Eröffnung des Waldorf Astoria Seychelles Platte Island. Das Resort präsentiert 50 Strandvillen mit persönlichen Concierge-Services.

Das Hotel Bielefelder Hof firmiert ab dem 1. Februar 2024 als „Steigenberger Hotel Bielefelder Hof“. Seit 2019 gehört das Hotel mit 161 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar sowie Tagungs- und Eventflächen zum Portfolio der LFPI Hospitality Group.

IHG Hotels & Resorts hat Vertragsabschlüsse mit einem Umfang von insgesamt elf neuen Unterzeichnungen bekanntgegeben. Die Hotels in Großbritannien, Irland, Schweden und Ungarn umfassen die Marken Hotel Indigo, voco hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites.