Lara Dröge aus dem Hotel Vier Jahreszeiten ist Deutschlands beste Rezeptionistin

| Hotellerie Hotellerie

Beim deutschen Vorentscheid für die alljährliche Weltmeisterschaft der Rezeptionisten sicherte sich Lara Dröge aus dem Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg den ersten Platz und tritt im April 2021 bei der internationalen Endausscheidung in Genf gegen 16 weitere Landessieger an. Ausgerichtet wird der Wettbewerb – in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen komplett virtuell – von der AICR, einer Vereinigung von Empfangschefs und Hotelmanagern.

„Was für ein schöner Erfolg! Das gesamte Team ist unglaublich stolz darauf, dass Lara Dröge zur deutschen Rezeptionistin des Jahres gekürt wurde. Das Teilnehmerfeld war sehr stark mit einer außerordentlich hohen Qualität. Wir gratulieren von Herzen und drücken jetzt die Daumen für das globale Finale. Lara ist ein großes Talent und wir hoffen sehr, sie noch lange in ihrer beruflichen Laufbahn begleiten und unterstützen zu dürfen“, freut sich Ingo C. Peters, General Manager des Hotel Vier Jahreszeiten.

Lara Dröge, die seit 2020 Teil des 15-köpfigen Front Office Teams ist, kann ihren Erfolg kaum fassen: „Die Leidenschaft für die Hotellerie wurde mir in die Wiege gelegt, denn schon meine Mutter arbeitete am Empfang und auch ich habe hier meinen Traumberuf gefunden.“ Ihre Hotelfachlehre in Düsseldorf schloss sie 2019 als beste Auszubildende der Stadt ab und sammelte in ihren jungen Jahren bereits Auslandserfahrung in den USA und in China.

Im deutschen Vorentscheid stellte sich die 21-jährige mit acht weiteren Bewerbern einer Vielzahl an Qualitätstests. Das Finale umfasste eine schriftliche Prüfung, die Beantwortung einer Beschwerdemail auf Englisch, sowie eine Präsentation einer Fachfrage. Das Herzstück des Finales ist ein Rollenspiel, in dem die Kandidaten ihre Fähigkeiten im Bereich Guest Relations, Problemlösung, Verkaufs- und Verhandlungsgeschick, das Antizipieren von Gastwünschen und Kreativität in der Umsetzung unter Beweis stellen.

Die AICR (Amicale Internationale des Chefs de Réception) ist eine Vereinigung von Empfangschefs und Hotelmanagern. Sie wurde 1974 von Gert Prantner gegründet. In Deutschland zählt die AICR 130 Mitglieder, und weltweit hat die AICR ein Netzwerk aus über 1.000 Mitgliedern.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotelmarkt Deutschland 2020: Ein turbulentes Jahr für die Hotellerie

In den letzten Jahren galten die Top-6-Städte in Deutschland als sichere Häfen und zogen anhaltendes Interesse globaler Hotelinvestoren auf sich. Am stärksten litt Frankfurt unter den Auswirkungen der Pandemie.

Leonardo Hotels startet eigens für Frauen konzipierte Hotelzimmer

Mit dem Neustart ihrer Zimmerkategorie „Leonettes“ für reisende Geschäftsfrauen will Leonardo Hotels weitere Veränderungen in der Branche fördern. Eine eigens initiierte Studie half bei der Neuausrichtung.

Deutsche Hospitality setzt auf CSR-Strategie

Die Deutsche Hospitality setzt ihre Corporate Social Responsibilty (CSR) neu auf und will ihr Engagement für Umwelt und Gesellschaft zur Grundlage des unternehmerischen Handelns machen.

Antrag gegen Beherbergungsverbot in Mecklenburg-Vorpommern gescheitert

Mehrere Dutzend Vermieter von Ferienunterkünften hatten einen Antrag gegen das coronabedingte Beherbergungsverbot in Mecklenburg-Vorpommern eingereicht - jetzt ist er laut der beauftragten Rechtsanwältin abgelehnt worden.

Bericht: Steigenberger Hotel Stadt Lörrach stellte Insolvenzantrag 

Das Steigenberger Hotel Stadt Lörrach sorgt weiter für Gesprächsstoff. Wie die "Oberbadische" berichtet​​​​​​​, hat die Betreibergesellschaft bereits im April für das Hotel einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt. Das Haus wird von einer RIMC-Tochter betrieben.

Tui Blue startet mit erstem Hotel auf Sylt

Vor einer Woche konnte Sylt erstmals wieder Gäste begrüßen. Zum Neustart der Modellregion Nordfriesland eröffnet jetzt auch das größte Hotel der Insel und dies erstmalig unter der Marke Tui Blue. 

Cabin Hotel CAB20 öffnet in Hamburg

Bald startet in Hamburg das erste Cabin Hotel. Die Eröffnung ist für Juni geplant. Neben Schlafkabinen, den sogenannten Cabins, setzt das CAB20 unter anderem auf eine digitale Rundumausstattung.

Breidenbacher Hof ist jetzt Teil der Small Luxury Hotels of World

Der Breidenbacher Hof in Düsseldorf ändert seine strategische Ausrichtung und geht eine Partnerschaft mit Small Luxury Hotels of the World ein. Das Hotel präsentiert sich bereits auf der neuen Website mit neuem Design- und Farbkonzept.

Wert von Hotelzimmern sinkt um 17.400 Euro

Die Pandemie hinterlässt deutliche Spuren. Eine Studie sagt, dass der Wert eines Hotelzimmers in Deutschland im Jahr 2021 rund 131.500 Euro betrug. Dies seien rund 17.400 Euro weniger als 2019. Der Wertverlust betrifft demnach besonders die Luxushotellerie.

Jufa-Hotels eröffnen „Klangholzhus“ in Laterns in Vorarlberg

Die Eröffnung des dritten Vorarlberger Hauses der Jufa Hotels ist für den 21. Mai 2021 geplant. Architektonisch ist das „Klangholzhus“ eine Reminiszenz an das regionale Klangholz, das weit über Österreichs Grenzen hinweg bekannt ist und weltweit für den Instrumentenbau eingesetzt wird.