Leonardo Royal Barcelona Fira erstes Hotel nach sechs Jahren Baustopp

| Hotellerie Hotellerie

Das Leonardo Royal Barcelona Fira ist das erste Hotel in Barcelona, das nach einem sechsjährigen Tourismus-Baustopp in der Stadt genehmigt wurde. Es wird seinen Betrieb im Sommer 2021 aufnehmen. Gleichzeitig ist es das erste Haus der Marke „Leonardo Royal“ in Spanien.

Das 11-stöckige gläserne Gebäude mit 204 Zimmern und einer acht Meter hohen Open Lobby krönt eine Dachterrasse mit Infinity-Pool und Sky-Bar. Leonardo Hotels ist in der Stadt nun mit vier und in ganz Spanien mit neun Hotels vertreten.

„Wir freuen uns sehr über die bevorstehende Eröffnung dieses Hotels. Trotz der durch die Pandemie verursachten Erschwernisse und der kritischen Situation im Tourismussektor gibt Leonardo Hotels nicht auf, das neue Projekt voranzutreiben und in Spanien Stärke zu zeigen. Wir vertrauen absolut auf die enorme Anziehungskraft der Stadt Barcelona, die schon immer dynamisch und innovativ war. Wir werden mit allen Möglichkeiten die Belebung des Tourismus, sowohl des Freizeit- als auch des Geschäftstourismus hier unterstützen", so Shay Raz, CEO von Leonardo Hotels Central Europe für Spanien und Portugal.

Im Rahmen des europäischen „Green Deal“ will sich Barcelona bis 2030 zum Pionier in Sachen urbaner Planung mit klimaneutralem Charakter entwickeln. Die Hotelmanagement-Strategie des Leonardo Royal Barcelona Fira passt in die Pläne. Sie basiert auf zwei Säulen: Umweltbewusstsein und parallel dazu die Entwicklung einer effizienteren Ressourcennutzung, die Kosten und Verbrauch reduzieren soll. Ein Nachhaltigkeitsprogramm wird dafür umgesetzt: Dazu gehört unter anderem die Verwendung umweltfreundlicher Materialien wie recyceltes Aluminium für Fensterrahmen, welches bei der Herstellung weniger CO2 produziert oder die Installation eines Abwasserrückgewinnungssystems, bei dem das gefilterte Wasser aus den Duschen zur Befüllung der Toilettentanks wiederverwendet wird.

Der Lage neben der Fira de Barcelona geschuldet, liegt ein weiterer Fokus auf dem Corporate- und MICE-Segment, mit einem Angebot für den Tagungsmarkt und Eventveranstalter. Insgesamt stehen hier sieben Räume für Veranstaltungen und Meetings zur Verfügung, die die Namen bekannter spanischer Künstler tragen und je nach Bedarf mit Paneelen geteilt werden können.

Zu den weiteren Einrichtungen des Hotels gehören Restaurant, Cafeteria, Fitnessstudio und Wellnesscenter mit Personal Care-Behandlungen für Geschäfts- und Städtereisende. Es gibt 120 hauseigene Parkplätze und einen separaten Bereich für Busparkplätze. Für das Innendesign zeichnet Andreas Neudahm, Chefdesigner der Leonardo Hotels verantwortlich, der die Farben der Stadt am Mittelmeer hier mit maurischer Kunst und Jugendstil-Elementen von Gaudí verknüpft.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Erst Piks, dann Chillen: Impfparty vom Lindner Hotel City Plaza in Köln

1.000 Impfdosen, 8 Stunden Zeit und viele engagierte Partner – damit möchte das Lindner Hotel City Plaza am Samstag, den 14.08.2021, einen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus leisten. In lockerer Atmosphäre und ohne Anmeldung.

Platzl Hotels München mit neuer Strategie fürs Personal

„Was du kannst, macht uns noch besser.“ Mit dieser Devise und einer runderneuerten Personal-Strategie starten die Platzl Hotels München in die Zeit nach Corona. Eine ehemals administrativ geprägte HR-Struktur wurde in eine strategisch ausgerichtete Personal-Kultur auf Augenhöhe gewandelt.

Hyatt kündigt erstes Hyatt House in Johannesburg an

Hyatt hat einen Management-Vertrag für das Hyatt House Johannesburg Sandton angekündigt. Das Hotel, dessen Eröffnung für Oktober geplant ist, ist das erste Hotel der Marke Hyatt House in Afrika sowie das dritte Hyatt in Südafrika.

Badrutt's Palace Hotel feiert 125. Geburtstag

Ein Märchenschloss, fünf Generationen, 125 Jahre Tradition: Am 29. Juli 1896 öffnete das Badrutt’s Palace Hotel im Herzen von St. Moritz seine Türen. Damit begann eine Erfolgsgeschichte – denn auch im 125. Jahr seines Bestehens gehört «das Palace» zu den besten Hotels der Welt.

Munich Hotel Partners erwerben Swissôtel in Basel und machen daraus ein Marriott Hotel

Die Munich Hotel Partners GmbH haben zusammen mit dem US-amerikanischen Private Equity-Unternehmen H.I.G Capital eine Hotelimmobilie in Basel erworben. Aus dem bisherigen Swissôtel Basel wird zukünftig das „Marriott Hotel Basel“.

Investiert Microsoft ins indische Hotel-Start-Up Oyo?

Laut Medienberichten steht der US-Konzern Microsoft kurz vor einer Investition in die indische Budgethotelkette Oyo. Angeblich befinden sich die beiden Unternehmen im „fortgeschrittenen Stadium“ ihrer gemeinsamen Gespräche, wie das Nachrichtenportal Techcrunch schreibt.

DS Destination Solutions nennt Top 10 Urlaubsziele in Deutschland und Österreich

In den kommenden Wochen werden wieder zahlreiche Menschen Erholung in den Ferienunterkünften Deutschlands und Österreich suchen. Zum Start des Monats August hat das HRS-Tochterunternehmen DS Destination Solutions eine Top 10 der beliebtesten Ziele in den beiden Ländern erstellt.

SO!APART Awards 2021 werden vergeben

Seit 2013 lobt Apartmentservice die SO!APART Awards als wichtigsten Preis des Segments aus, 2020 musste er corona-bedingt pausieren. Nun können sich Betreiber noch bis zum 16. August 2021 bewerben. 

Klimaneutrales Hotel eröffnet: Holiday Inn Express Almere

Mit der IHG-Marke Holiday Inn Express erhält die am stärksten wachsende Stadt der Niederlande ein neues Hotel. Das Hotelgebäude ist vollständig klimaneutral und hat einen CO² Ausstoß von 0. Mit Sonnenkollektoren auf dem Dach kann sich das Hotel selbstständig versorgen.

IntercityHotel eröffnet im Jahr 2023 in Lübeck

In Lübeck entsteht bis 2023 ein neues IntercityHotel. Der sechsgeschossige Neubau wird 176 Zimmer, eine Lobby, ein Restaurant sowie eine Bar und verschiedene Konferenzräume bieten. Wie alle IntercityHotels der neuen Generation wird es im Interior-Design des italienischen Architekten Matteo Thun gestaltet.