Loftstyle Hotel Hannover hat eröffnet

| Hotellerie Hotellerie

Rund zwei Jahre wurde das alte Postgebäude am Mittellandkanal in Hannover entkernt, umgebaut und renoviert – jetzt hat dort das neue Loftstyle Hotel Hannover Einzug gehalten und seine Pforten geöffnet: Es ist das erste Haus der Gesellschaft außerhalb der Region Stuttgart und das insgesamt vierte. Wie fast alle Häuser von Loftstyle Hotels gehört es ebenfalls der Marke SureStay Collection by Best Western an und ist zugleich deren größtes in Europa.

Das neue Hotel über 351 Zimmer, die thematisch verschieden gestaltet sind. In einige wurde zudem eine Kitchenette integriert, sodass auch Langzeitaufenthalte möglich sind. Neben 18 Tagungsräumen für bis zu 500 Personen, einem Business-Center und einem Fitness-Bereich gehören auch ein Restaurant mit Terrasse sowie eine Bar mit Dach-Terrasse zu den Einrichtungen.

Loftstyle Hotels Geschäftsführer Kai Hartherz: „Vom Standort Hannover versprechen wir uns viel und sind fest davon überzeugt, hier unser neues ‚Style- und Design-Flaggschiff’ bestens am Markt platzieren zu können.“ In dem betagten Bestandsgebäude wurde durch offene Decken, freigelegte Wände, Betontreppen und Stahlgeländer ein Stil des Industrial Chic realisiert.  

In den Zimmern kommen individuelle Konzepte zum Tragen: So wurden Themen wie Barock, Schottland, Hannover, Schweiz oder Kupfer umgesetzt. Neben Einzel-, Doppel-, Twin- und barrierefreien Zimmern gibt es auch eine 67 Quadratmeter große Suite.   

Für den Bar- und Restaurantbetrieb hat sich die Management-Gesellschaft mit Hassen Bouzidi einen externen Partner und Pächter aus der Region ins Haus geholt: Im Parterre befindet sich das HAVN Restaurant & Bar, das unabhängig vom Hotel arbeitet. Spätestens im Sommer 2020 wird darüber hinaus eine Außenstelle des HAVN auf der 10. Etage eröffnen.
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Diese Woche öffnete in der Frankfurter City-Ost das erste Haus der Serviced Apartment-Marke SMARTments connect. Die neue Produktlinie der GBI Group bietet 128 Serviced Apartments und jeweils eine Gemeinschaftsküche auf allen sechs Stockwerken.

Im bayerischen Schliersee plant die Familie De Alwis, den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof abzureißen und durch einen fünfgeschossigen Neubau zu ersetzen. Ob das neue Fünf-Sterne-Luxushotel wirklich gebaut werden darf, entscheiden am 5. Mai die Bürger.

Der Fernsehturm BT Tower, einst das höchste Gebäude von London, soll ein Hotel werden. Die US-Hotelkette MCR Hotels hat den 177 Meter hohen Turm für 275 Millionen Pfund erworben. MCR besitzt und betreibt viele der bekanntesten Hotels in New York, darunter das High Line Hotel, ein ehemaliges Priesterseminar, und das TWA Hotel am JFK-Flughafen.

Das historische Hotel Terofal in Schliersee hatte in den vergangenen 20 Jahren vier verschiedene Eigentümer. Jetzt steht es wieder zum Verkauf. Auf Immobilienscout24.de wird es derzeit für 3,08 Millionen Euro angeboten. Warum das Traditionshaus erneut auf dem Markt ist, ist nicht bekannt.

Marriott International hat die Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Morogoro Mishama Company bekannt gegeben, 2025 das erste Hotel der Marke Le Méridien Hotels & Resorts an der Küste Sansibars zu eröffnen.

Beim diesjährigen Koch-Azubi-Contest der Selektion Deutscher Luxushotels, der bereits zum neunten Mal ausgetragen wurde, konnte sich Lindis Brodhag aus dem Excelsior Hotel Ernst in Köln durchsetzen.

Pressemitteilung

Apaleo hat mit der Migration aller 7.500 Zimmer des Hotelbetreibers citizenM an seinen Standorten in den USA und Europa auf seine Property Management Plattform in weniger als zwei Monaten einen neuen Standard für die Einführung von Technologie in der gesamten Hotelindustrie gesetzt.

Wyndham Hotels & Resorts hat in Kooperation mit der Aspire Hotel Group das Ramada Encore by Wyndham Munich Messe eröffnet. Es ist das erste Ramada Encore in Deutschland und das größte in Europa, dem Nahen Osten, Eurasien und Afrika.

Vorbehaltlich der fusionsrechtlichen Zustimmung übernimmt die DSR Hotel Holding GmbH die Travel Charme Hotel GmbH & Co. KG und erweitert ihr Portfolio damit um 13 Hotels und Resorts in Deutschland, Österreich und Italien. Die DSR Hotel Holding, zu der auch die Arosa Hotels gehören, ist eine Beteiligung der DER Touristik, die wiederum Teil der REWE Group ist.

Die b’mine hotels GmbH hat im Januar das Jaumann’s Hotel in Köln übernommen. Jetzt wurde aus dem Jaumann’s  das „&REPEAT Köln Airport“. Das Jaumann’s-Hotel  wurde in den letzten Jahren bereits umfassend renoviert.