Maritim Resort & Spa Mauritius erweitert und modernisiert

| Hotellerie Hotellerie

Die lange Corona-Pause ist in dem 5-Sterne Resort mit nun 272 Zimmern und Suiten für eine Renovierung genutzt worden. Die war zwar schon lange vor Ausbruch der Corona-Pandemie geplant, konnte in der ´Zwangspause` dann aber zügig umgesetzt werden.

60 Zimmer sind dazu gekommen und als Highlight das neue Restaurant „Anno 1743“ - erbaut in den historischen Ruinen von Balaclava, ursprünglich eine französische Mühle aus dem Jahr 1743.

„Diese Einbindung der Insel-Historie ist einzigartig - Bar, Restaurant und Rooftop Lounge bieten eine einmalige Atmosphäre, die unsere Gäste nun endlich unbeschwert erleben und genießen dürfen“, freut sich Hoteldirektor Peter Edler. Seit 1. Oktober ist es für geimpfte und genesene Personen wieder möglich, die Insel im Indischen Ozean ohne Quarantäneauflagen zu besuchen.

Das Maritim Resort & Spa liegt inmitten tropischer Gärten an der "Turtle Bay" im  Nordwesten der Insel. Das 25 Hektar große Anwesen wurde als eines der ersten großen Hotels auf der Insel bereits 1990 eröffnet.

Entspannung bietet das "Maritim Tropical Flower Spa" mit Sauna, Dampfbad und Whirlpool sowie Pavillons für Beauty- und Wellnessanwendungen. Es wurde bereits mit dem „World Luxury Spa Award“ prämiert und mehrfach als schönster Spa-Bereich auf Mauritius und in der gesamten Region Indischer Ozean ausgezeichnet.

Die hoteleigene Reitanlage lädt zu  Ausritten am Meer ein. Deutlich langsamere Tiere leben hier ebenfalls - besonders zur Freude der kleinen Gäste tummeln sich auf der weitläufigen Anlage seit vielen Jahren imposante Riesenschildkröten.

Sportfans kommen auf dem hoteleigenen 9-Loch-Golfplatz, den Tennis- und Multifunktionsplätzen, im Fitnesscenter oder beim Segeln, Surfen, Wasserski und in der Tauchschule auf Ihre Kosten.

Weiteres Highlight des Resorts ist das Fine-Dining-Restaurant „Château Mon Désir“. Insgesamt finden sich 13 Restaurant und Bars unterschiedlichster Ausrichtung auf dem paradiesischen Urlaubsareal.

„Mit dem Maritim Resort und Spa Mauritius haben wir bereits vor 30 Jahren Maßstäbe auf der damals noch längst nicht so bekannten Urlaubsinsel Mauritius gesetzt. Es freut mich sehr, dass wir nach der wirklich harten und langen ´Corona-Zwangspause` gerade hier mit einem wunderschön modernisierten Produkt wieder starten können. Genau wie für die Maritim Hotelkette ist es für die gesamte Reisebranche von großer Wichtigkeit, dass sicheres Reisen endlich wieder ermöglicht wird“, fasst Dr. Monika Gommolla, Inhaberin und Aufsichtsratsvorsitzende der Maritim Hotelgesellschaft zusammen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Über eine Million Menschen haben in den vergangenen Wochen an den bundesweit gegen Rechtsextremismus demonstriert. Auch in der Hotellerie formieren sich Initiativen, die sich für Vielfalt, Menschlichkeit und Chancengleichheit starkmachen. Mit der ehrenamtlichen Unterstützung von newworx finden nun die ersten zwei von Hoteliers initiierten Workshops statt.

Im modernen Mainzer Stadtquartier des Zollhafens in Mainz hat Thomas Haas, CEO der Hotelgruppe H-Hotels, jetzt ein H2-Hotel eröffnet. Das budgetfreundliche Designhotel in der Rheinallee empfängt seine Gäste in 195 Doppel- und Vierbettzimmern.

Der Bundeswirtschaftsminister reagiert auf die Beschwerde-Mail eines Unternehmers aus NRW und ruft ihn kurzerhand an. Der Geschäftsführer der Marienburg berichtet anschließend begeistert über sein Gespräch mit Habeck.

Pressemitteilung

Tourismus und Hotellerie kehren zu alter Stärke zurück. Gewinner sind technologisch und strategisch gut aufgestellte Hotels und Hotelketten. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich für den Online-Vertriebsspezialisten Quality Reservations und seine Partnerhotels das Jahr 2023 hervorragend. 

Waldorf Astoria feiert Debüt auf den Seychellen mit der Eröffnung des Waldorf Astoria Seychelles Platte Island. Das Resort präsentiert 50 Strandvillen mit persönlichen Concierge-Services.

Das Hotel Bielefelder Hof firmiert ab dem 1. Februar 2024 als „Steigenberger Hotel Bielefelder Hof“. Seit 2019 gehört das Hotel mit 161 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar sowie Tagungs- und Eventflächen zum Portfolio der LFPI Hospitality Group.

IHG Hotels & Resorts hat Vertragsabschlüsse mit einem Umfang von insgesamt elf neuen Unterzeichnungen bekanntgegeben. Die Hotels in Großbritannien, Irland, Schweden und Ungarn umfassen die Marken Hotel Indigo, voco hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites.

Bei der „Kick-off-Party“ der Vereinigung der „Clefs d’Or“ der Sektion Hamburg bekam die Fontenay-Concierge Nina Bergmann die gekreuzten goldenen Schlüssel ans Revers gesteckt. Somit gehört die 37-jährige nun zum Netzwerk der Hotelconcierges, die gemeinsame Interessen, Werte und Ziele teilen. 

Die internationale Hotelkette Hyatt plant die Rückkehr auf die Balearen. Dabei will sich das Unternehmen vor allem auf Luxushotels konzentrieren. Wie das Mallorca Magazin berichtet, soll Hyatt bereits mit anderen Unternehmen in den Kauf des Hotels Palace de Muro an der Playa de Muro im Nordosten Mallorcas involviert sein.

Die Hostelgruppe a&o meldet das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte: Mit 6,1 Mio. Übernachtungen, 2,7 Mio. Gästen und einem Umsatz von 217 Millionen Euro stehe 2023 auf Platz eins.