Marriott eröffnet erstes St. Regis-Hotel in Hongkong

| Hotellerie Hotellerie

Die St. Regis Hotels & Resorts hat die Eröffnung des The St. Regis-Hotels Hong Kong bekanntgegeben. Es ist das erste Haus der Marke in der Millionenmetropole.  Das 27 Etagen umfassende Hotel bietet 129 edel ausgestatteten Zimmern und Suiten.

 „Hongkong gilt seit langem als Treffpunkt östlicher und westlicher Kultur und wir freuen uns sehr über die Eröffnung des ersten St. Regis in dieser tollen Destination“, so Lisa Holladay, Global Brand Leader für St. Regis Hotels & Resorts. „Die fantastische Architektur des Hotels und sein Design verkörpern die Energie Hongkongs, umgesetzt im für St. Regis typischen glamourösen Rahmen und mit der charakteristischen Raffinesse.“

Die Zimmer zeichnen sich durch Features aus, die für Behaglichkeit sorgen, ergänzt durch herausragenden Service und ungezwungenen Luxus. Holzböden und Akzente aus Holz treffen auf dezenten asiatischen Stil; tiefe Badewannen laden zum Entspannen ein und extragroße Fenster geben den Blick auf den Hafen und die Stadt frei. Das Hotel einen rund um die Uhr abrufbaren Butler-Service. Der Check-in direkt auf dem Zimmer, die Koffer werden ent- und gepackt, Getränke werden serviert und die Kleidung gebügelt. Gäste können über den Butler auch Arrangements für spezielle Anlässe treffen. Das Hotel führt außerdem den eButler Chat ein, über den Gäste ihren persönlichen Butler per Marriott Mobile App rund um die Uhr kontaktieren können oder indem sie eine elektronische Butler-Kontaktkarte scannen, sodass Gäste den Butler direkt per Telefon, E-Mail oder Apps wie WhatsApp und WeChat erreichen.

„Hongkong war schon immer eine der attraktivsten Destinationen für Luxusreisende. Die Marke St. Regis steht für zeitlosen Luxus und perfekte Gastlichkeit“, so Henry Lee, Chief Operations Officer und Managing Director für die Region China bei Marriott International. „Wir freuen uns sehr, dass das St. Regis Hong Kong mit seinem besonderen Design, seinen edlen Restaurants und dem wirklich herausragenden Service nun das umfangreiche Luxusportfolio von Marriott International ergänzt.“

Auch in kulinarischer Hinsicht verspricht das St. Regis Hong Kong ein außergewöhnliches Erlebnis.  Der prämierte Küchenchef Olivier Elzer serviert im L’Envol französische Haute Cuisine. Elzer, einer der besten französischen Köche Hongkongs, hat im Laufe seiner über 20-jährigen Karriere insgesamt 24 Michelin-Sterne gesammelt. Das kantonesische Signature-Restaurant Rùn leitet der renommierte Küchenchef Hung Chi-Kwong, 2012 mit Silber bei den Best of the Best Culinary Awards ausgezeichnet. Bekannt ist er für sein einzigartiges Können und seine modernen Interpretationen der facettenreichen kantonesischen Küche. Gäste erwarten im Rùn ebenso Gerichte der Saison. Das Ambiente des ganztägig geöffneten The Drawing Room verändert sich je nach Anlass, etwa wenn stilecht Nachmittagstee bei Blick über die Terrasse zelebriert wird. Die St. Regis Bar bietet sich für einen Digestif in gemütlichem Ambiente an. Gestaltet wurde die Bar von den international bekannten Bar-Consultants Proof & Company. Auf der Karte stehen unter anderem individuelle Cocktails, zubereitet von Profi-Barkeepern, sowie mehr als 800 Weine und 100 Champagner. Der St.-Regis-Signature-Cocktail Bloody Mary wird hier in abgewandelter Form als Canto Mary mit kantonesischen Zutaten wie getrockneten Mandarinenschalen, Fünf-Gewürze-Mischung und Kowloon-Sojasauce kredenzt. Abends kommen Gäste in den Genuss von Live-Musik internationaler Jazz-Künstler.

Das St. Regis Hong Kong verfügt es über knapp 1.115 Quadratmeter an Veranstaltungsflächen, verteilt auf fünf Räume. Die Auswahl reicht von hochmodern ausgestatteten Tagungsräumen bis hin zu Örtlichkeiten für Empfänge. Der, 518 Quadratmeter große, opulente Ballsaal Astor besticht durch extrahohe Decken und eignet sich ideal für große Events. Gäste erreichen ihn per Lift direkt von der 72 Stellplätze umfassenden privaten Garage aus.

Darüber hinaus verfügt das St. Regis Hong Kong über eine Außenterrasse, einen beheizten Pool samt Poolbar sowie einen Fitnessclub mit einem Raum für Spa-Anwendungen und viele weitere luxuriöse Annehmlichkeiten.

Die Marriott-Marke St. Regis verfügt über mehr als 40 Hotels und Resorts anspruchsvolle Geschäfts- und Urlaubsreisende in den besten Lagen der gefragtesten Metropolen und begehrtesten Feriendestinationen. 
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Klagen gegen Obergrenze bei Hotelauslastung in Mecklenburg-Vorpommern abgewiesen

Das Oberverwaltungsgericht Greifswald hat die Klage gegen die Belegungsobergrenze von 60 Prozent der Betten in Hotels in Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch als unbegründet abgelehnt. Das OVG erklärte, die Regelung sei erforderlich, da andere Mittel nicht vorhanden seien.

Suiten als Pop-up-Restaurants im Hotel Sacher

Am Freitag öffnet das Hotel Sacher Wien wieder seine Pforten – und mit ihm bis zu 152 Mini-Restaurants. Schon im 19. Jahrhundert war das Haus bekannt für seine Separees. 2020 greift das Hotel die Tradition wieder auf und bieten den Gästen privaten Genuss in Zeiten von Social Distancing.

Prominent besetzte Talkrunde zur Lage der Hotellerie

Der Travel Industry Club lädt heute zu einer prominent besetzten, digitalen Talkrunde. Haakon Herbst, Hotel Friends, Tobias Ragge, HRS, Christian Renz, Corinthias Limited, Markus Schreyer, Design Hotels, und Thomas Willms (Deutsche Hospitality) sprechen darüber, wie es in der Hotellerie in den kommenden Monaten weitergehen wird.

Hotel Gut Immenhof öffnet 2021 am Drehort

Am Drehort der legendären Immenhof-Heimatfilme in Malente (Kreis Plön) ist für einen zweistelligen Millionenbetrag das Hotel Gut Immenhof entstanden. Die Eröffnung des Hotels am Kellersee in der Holsteinischen Schweiz ist im Frühjahr 2021 geplant.

Lichter-Countdown bei Radisson Blu bis zur Wiedereröffnung

Noch sieben, noch sechs, noch fünf, noch vier: Das Radisson Blu Hotel, Berlin und das Radisson Blu Hotel, Hamburg zählen die Tage herunter, bis sie ihren Betrieb wiederaufnehmen – und das auf außergewöhnliche Weise

2,7 Millionen Euro für progros-Hotels

Rund 2,7 Millionen Euro Rückvergütungen wurden jetzt an alle Privathotels & Hotelketten ausgeschüttet, die dem Einkaufspool der progros in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz angeschlossen sind. Diese errechnen sich auf Grundlage der Einkaufsumsätze.

COVID-19 schadet Hotelbauprojekten bisher weniger als befürchtet

Tophotelprojects hat die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf weltweite Hotelbauvorhaben analysiert. Demnach wurden bisher 3,7 Prozent der Projekte eingestellt. Dieser Wert ist aufgrund der Corona Pandemie erhöht, gemessen an der schwierigen Situation der Hotellerie weltweit jedoch eher niedrig.

Kaum Gäste in Berliner Hotels

Mit Beginn der Corona-Pandemie fand die Erfolgsgeschichte der Berliner Tourismusbranche vorerst ein jähes Ende. Seit Montag dürfen in den Hotels nun wieder Touristen übernachten. Das ist ein Lichtblick, mehr aber auch nicht. Die Auslastung über Pfingsten liegt zwischen 5 und 15 Prozent.

Kongresstourismus auch in Corona-Zeiten für Berlin immer wichtiger 

Ab Montag dürfen in Berliner Hotels wieder Touristen übernachten. Was noch fehlt, sind die Teilnehmer von Kongressen und Veranstaltungen, auch den kleinen. Dabei spielen die für die Hotellerie in der Hauptstadt eine erhebliche Rolle.

Best Western ist bereit für den Neustart

Nachdem ein Großteil der Hotels der BWH Hotel Group Central Europe aufgrund der Corona-Krise und damit einhergehenden Restriktionen temporär schließen musste, ist die Hotelgruppe nun bereit für den Neustart. Fast alle der rund 300 Hotels sind wieder geöffnet.