Marriott International plant 2020 die Eröffnung von weltweit mehr als 30 Luxushotels

| Hotellerie Hotellerie

Marriott International plant im kommenden Jahr mehr als 30 neue Luxushotels zu eröffnen. Mit der Erweiterung des Portfolios will das Unternehmen künftig einen starken Fokus auf den Ausbau des Luxusreise-Segments durch seine Marken The Ritz-Carlton, Ritz-Carlton Reserve, St. Regis Hotels & Resorts, W Hotels, The Luxury Collection, Edition, JW Marriott sowie Bvlgari setzen. Die Entwicklungspipeline im Luxussegment sieht in den kommenden Jahren insgesamt mehr als 185 neue Projekte vor, die 15 neue Länder und Territorien umfassen können – darunter in Island, Montenegro und auf den Philippinen.

„Wir sind uns der Einzigartigkeit und Individualität der Luxusmarken von Marriott International bewusst und bieten eine Vielzahl von differenzierten Markenerlebnissen, die auf die Bedürfnisse moderner Luxusreisender zugeschnitten sind“, sagt Tina Edmundson, Global Brand Officer and Luxury Portfolio Leader, Marriott International.

Marriott arbeitete mit den Trendforschern von The Future Laboratory zusammen, um sich auf die künftige Entwicklung des Luxussegments einzustellen und die Verhaltensänderungen der heranwaschsenden neuen Generation von Reisenden zu verstehen. Tina Edmundson dazu: „Das Konzept des transformativen Reisens – Reisen, die durch einen Perspektivwechsel, Selbstreflexion und persönliche Entwicklung motiviert und definiert sind – hat weiter an Profil gewonnen und eine neue Generation Luxusreisender hervorgebracht: zielstrebige Globetrotter, die progressiver, proaktiver und auf positive Veränderungen ausgerichtet ist. Diese neuen globalen Entdecker betrachten Reisen als einen Weg zur Optimierung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens.“

The Ritz-Carlton

Mit dem Debüt von The Ritz-Carlton, Perth feierte die Hotelmarke kürzlich die Eröffnung ihres hundertsten Hauses. Das Portfolio von Ritz-Carlton Reserve wuchs mit der Eröffnung von Zadún, a Ritz-Carlton Reserve in Los Cabos, Mexiko, auf vier Häuser an. Im kommenden Jahr plant die Marke ihren Service erstmals nach Marokko zu bringen: mit der Eröffnung des The Ritz-Carlton Rabat, Dar es Salam in der Hauptstadt des Landes. Das The Ritz-Carlton, Nikko soll die Präsenz der Marke in Japan erweitern, während eine Hoteleröffnung in Mexico City den Gästen die mexikanische Hauptstadt näherbringen wird. Mit Blick auf den Camelback Mountain in Scottsdale, Arizona, wird das The Ritz-Carlton, Paradise Valley das Resort-Portfolio der Marke erweitern. Ein weiteres neues Hotel ist in Nanjing, China, geplant. Das The Ritz-Carlton, South Beach wird eine umfangreiche Renovierung abschließen. Darüber hinaus wird intensiv am Launch der The Ritz-Carlton Yacht Collection gearbeitet, der für Juni 2020 angesetzt ist.

St. Regis

Die Marke verfügt derzeit über 45 Hotels in mehr als 20 Ländern und Regionen. Im kommenden Jahr soll St. Regis in Kairo Einzug halten. Darüber hinaus wird St. Regis das Resort-Portfolio mit der Eröffnung des The St. Regis Kanai Resort in der Riviera Maya, Mexiko, erweitern. The St. Regis Dubai, The Palm soll ebenfalls 2020 erstmals Gäste empfangen.

W Hotels

In diesem Jahr brachte die Lifestyle-Marke W Hotels ihr Konzept unter anderem nach Dubai, Abu Dhabi, Maskat, Ibiza und Aspen. In mehr als der Hälfte der Hotels der Marke in Nordamerika, darunter im W Washington D. C. und W San Francisco, sind Renovierungsarbeiten im Wert von mehreren Millionen Dollar im Gange oder bereits abgeschlossen. Darüber hinaus kündigte das Unternehmen kürzlich Pläne an, das W New York - Union Square in ein hochmodernes Flaggschiff zu verwandeln. Mit Spannung wird in den USA auch die Eröffnung des W Nashville erwartet. In 2020 werden zudem Portfolioergänzungen in Philadelphia, Toronto, Chengdu und Melbourne erwartet. Debüt soll es im kommenden Jahr in Italien mit der Eröffnung des W Mailand und des W Rom geben.

Edition

Mit den Debüts The Times Square Edition in New York und The West Hollywood Edition in Los Angeles im Jahr 2019 machte die Marke Schlagzeilen. Die Lifestyle-Marke, die in Zusammenarbeit mit Boutique-Hotel-Erfinder und Visionär Ian Schrager und Marriott International entstand, wird 2020 ihr Konzept nach Reykjavik bringen. Darüber hinaus wird die Marke in zehn Hotels in sechs Ländern und Gebieten zum Leben erweckt – darunter Tokio und Dubai.

The Luxury Collection

Dieses Jahr wurde die Eröffnung des North Island auf den Seychellen gefeiert, der ersten privaten Insel-Destination der Marke. Außerdem kamen Häuser in Zypern, Nanning, Buckinghamshire, Kalkutta und Çeşme hinzu. Im kommenden Jahr soll The Luxury Collection abermals in Destinationen rund um den Globus wachsen, unter anderem mit Eröffnungen in Nashville und Budapest sowie in Hobart in Australien.

JW Marriott

Nach der Eröffnung des JW Marriott Maldives Resort & Spa sollen die Jahre 2020 bis 2022 eine Periode des Wachstums für die Marke markieren: 115 Hotels sollen in dieser Zeit eröffnen, unter anderem in den USA in Savannah, Orlando und Anaheim sowie in Istanbul (Türkei) und Danang (Vietnam), Nara (Japan), Maskat (Oman) sowie im mexikanischen Monterrey.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Kimpton Hotels & Restaurants, Teil des Portfolios von IHG Hotels & Resorts, hat das Kimpton BEM Budapest eröffnet. Das Boutique-Hotel, das in einem historischen Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert entstanden ist, bietet 127-Zimmer.

Die spanische Hotelgruppe erweitert ihr Luxusportfolio in der Region durch die Einführung von Paradisus und stärkt die Partnerschaft mit der Immobiliengruppe Asset World Corporation, wodurch ihr Portfolio in Thailand auf sechs Hotels anwächst.

Das Brauhotel Weitra bat am Samstag zur Eröffnungsfeier. Nach dem Soft-Opening Mitte April wurde nun auch offiziell der Beginn eines neuen Kapitels in dem traditionsreichen Haus zelebriert. Gäste aus Wirtschaft und Politik folgten der Einladung.

Der Platz auf den Inseln ist begrenzt. Das hat auch Auswirkungen auf die Wohnsituation. Nicht jeder, der auf Föhr, Amrum oder Sylt leben möchte, kann dies tun - mit Konsequenzen auch für Betriebe. Hotels droht die Kürzung der Angebote.

Ein Hotel für Karls Erlebnisdorf in Döbeln wird schneller fertiggestellt als ursprünglich geplant. Bereits zum 1. Juni 2025 soll das Gästehaus seine Pforten öffnen, wie Robert Dahl, Geschäftsführer der Karls Erlebnisdörfer, mitteilte. Es soll das erste "Karls Bandenhotel" in Deutschland werden.

Sie ist ein Megastar, und sie kommt für zwei Konzerte nach Hamburg. Auch die Hoteliers in Hamburg sind Fans. Die Zimmerpreise sind aber noch so hoch wie beim Hafengeburtstag, und es gibt auch noch freie Betten.

Das Hotel Bilderberg Bellevue hat im denkmalgeschützten Park des Hotels ein großes Zelt aufgestellt und damit für großes Aufsehen in Dresden gesorgt. Jetzt hat die Stadt das Hotel dazu verdonnert, alle entstanden Schäden zu beseitigen. Zusätzlich haben die Denkmalschutzbehörden ein Bußgeld angeündigt. Der Hoteldirektor bittet um Verzeihung.

69 Prozent der Hotelbetreiber in der DACH-Region möchten, trotz steigender Betriebskosten, weiter expandieren. Das ergab eine Umfrage von Select Hotel Consulting und dem Magazin „Tophotel“ unter Betreibern verschiedener Größe. Das Wachstum kann allerdings weder über signifikant höhere Zimmerpreise noch durch Betriebskostenoptimierung gesichert werden.

Noordkant Investment Partners platziert den „Leisure Hotel Investment Club“. Der Fonds investiert in Ferien- und Stadthotels in top-touristischen Lagen in der DACH-Region und Norditalien. Die Deutsche Seereederei GmbH (DSR) soll die Hotels betreiben. Der Fonds strebt ein Investitionsvolumen von bis zu 250 Millionen Euro an.

An der Küste vor den Ostfriesischen Inseln gibt es noch den ein oder anderen Geheimtipp zu entdecken. Die Hiive Experience Hotels wollen mit ihrem zweiten Hotel nun für frischen Wind in der Region sorgen und eröffnen am 1. August das Noord in Carolinensiel.