Marriott International plant 2020 die Eröffnung von weltweit mehr als 30 Luxushotels

| Hotellerie Hotellerie

Marriott International plant im kommenden Jahr mehr als 30 neue Luxushotels zu eröffnen. Mit der Erweiterung des Portfolios will das Unternehmen künftig einen starken Fokus auf den Ausbau des Luxusreise-Segments durch seine Marken The Ritz-Carlton, Ritz-Carlton Reserve, St. Regis Hotels & Resorts, W Hotels, The Luxury Collection, Edition, JW Marriott sowie Bvlgari setzen. Die Entwicklungspipeline im Luxussegment sieht in den kommenden Jahren insgesamt mehr als 185 neue Projekte vor, die 15 neue Länder und Territorien umfassen können – darunter in Island, Montenegro und auf den Philippinen.

„Wir sind uns der Einzigartigkeit und Individualität der Luxusmarken von Marriott International bewusst und bieten eine Vielzahl von differenzierten Markenerlebnissen, die auf die Bedürfnisse moderner Luxusreisender zugeschnitten sind“, sagt Tina Edmundson, Global Brand Officer and Luxury Portfolio Leader, Marriott International.

Marriott arbeitete mit den Trendforschern von The Future Laboratory zusammen, um sich auf die künftige Entwicklung des Luxussegments einzustellen und die Verhaltensänderungen der heranwaschsenden neuen Generation von Reisenden zu verstehen. Tina Edmundson dazu: „Das Konzept des transformativen Reisens – Reisen, die durch einen Perspektivwechsel, Selbstreflexion und persönliche Entwicklung motiviert und definiert sind – hat weiter an Profil gewonnen und eine neue Generation Luxusreisender hervorgebracht: zielstrebige Globetrotter, die progressiver, proaktiver und auf positive Veränderungen ausgerichtet ist. Diese neuen globalen Entdecker betrachten Reisen als einen Weg zur Optimierung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens.“

The Ritz-Carlton

Mit dem Debüt von The Ritz-Carlton, Perth feierte die Hotelmarke kürzlich die Eröffnung ihres hundertsten Hauses. Das Portfolio von Ritz-Carlton Reserve wuchs mit der Eröffnung von Zadún, a Ritz-Carlton Reserve in Los Cabos, Mexiko, auf vier Häuser an. Im kommenden Jahr plant die Marke ihren Service erstmals nach Marokko zu bringen: mit der Eröffnung des The Ritz-Carlton Rabat, Dar es Salam in der Hauptstadt des Landes. Das The Ritz-Carlton, Nikko soll die Präsenz der Marke in Japan erweitern, während eine Hoteleröffnung in Mexico City den Gästen die mexikanische Hauptstadt näherbringen wird. Mit Blick auf den Camelback Mountain in Scottsdale, Arizona, wird das The Ritz-Carlton, Paradise Valley das Resort-Portfolio der Marke erweitern. Ein weiteres neues Hotel ist in Nanjing, China, geplant. Das The Ritz-Carlton, South Beach wird eine umfangreiche Renovierung abschließen. Darüber hinaus wird intensiv am Launch der The Ritz-Carlton Yacht Collection gearbeitet, der für Juni 2020 angesetzt ist.

St. Regis

Die Marke verfügt derzeit über 45 Hotels in mehr als 20 Ländern und Regionen. Im kommenden Jahr soll St. Regis in Kairo Einzug halten. Darüber hinaus wird St. Regis das Resort-Portfolio mit der Eröffnung des The St. Regis Kanai Resort in der Riviera Maya, Mexiko, erweitern. The St. Regis Dubai, The Palm soll ebenfalls 2020 erstmals Gäste empfangen.

W Hotels

In diesem Jahr brachte die Lifestyle-Marke W Hotels ihr Konzept unter anderem nach Dubai, Abu Dhabi, Maskat, Ibiza und Aspen. In mehr als der Hälfte der Hotels der Marke in Nordamerika, darunter im W Washington D. C. und W San Francisco, sind Renovierungsarbeiten im Wert von mehreren Millionen Dollar im Gange oder bereits abgeschlossen. Darüber hinaus kündigte das Unternehmen kürzlich Pläne an, das W New York - Union Square in ein hochmodernes Flaggschiff zu verwandeln. Mit Spannung wird in den USA auch die Eröffnung des W Nashville erwartet. In 2020 werden zudem Portfolioergänzungen in Philadelphia, Toronto, Chengdu und Melbourne erwartet. Debüt soll es im kommenden Jahr in Italien mit der Eröffnung des W Mailand und des W Rom geben.

Edition

Mit den Debüts The Times Square Edition in New York und The West Hollywood Edition in Los Angeles im Jahr 2019 machte die Marke Schlagzeilen. Die Lifestyle-Marke, die in Zusammenarbeit mit Boutique-Hotel-Erfinder und Visionär Ian Schrager und Marriott International entstand, wird 2020 ihr Konzept nach Reykjavik bringen. Darüber hinaus wird die Marke in zehn Hotels in sechs Ländern und Gebieten zum Leben erweckt – darunter Tokio und Dubai.

The Luxury Collection

Dieses Jahr wurde die Eröffnung des North Island auf den Seychellen gefeiert, der ersten privaten Insel-Destination der Marke. Außerdem kamen Häuser in Zypern, Nanning, Buckinghamshire, Kalkutta und Çeşme hinzu. Im kommenden Jahr soll The Luxury Collection abermals in Destinationen rund um den Globus wachsen, unter anderem mit Eröffnungen in Nashville und Budapest sowie in Hobart in Australien.

JW Marriott

Nach der Eröffnung des JW Marriott Maldives Resort & Spa sollen die Jahre 2020 bis 2022 eine Periode des Wachstums für die Marke markieren: 115 Hotels sollen in dieser Zeit eröffnen, unter anderem in den USA in Savannah, Orlando und Anaheim sowie in Istanbul (Türkei) und Danang (Vietnam), Nara (Japan), Maskat (Oman) sowie im mexikanischen Monterrey.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Travel Charme Hotels & Resorts plant für 2021 erstes Hotel in St. Peter-Ording

Die Travel Charme Hotels & Resorts gehen erstmals an die Nordsee. Ende 2021 eröffnet ein Hotel der Marke in St. Peter-Ording seine Türen. Das Haus mit Bar auf dem Dach liegt in unmittelbarer Nähe zum Ortszentrum und direkt an der Strandpromenade.

Privathotels Dr. Lohbeck übernehmen Parkhotel Görlitz

Die Privathotels Dr. Lohbeck expandieren weiter und geben die zweite Hotelübernahme in 2020 bekannt: Ab 1. Februar gehört das Parkhotel Görlitz zur der Gruppe mit dann 23 Standorten in drei Ländern. Zum selben Stichtag wird auch das Romantik Hotel Schloss Rheinfels übernommen.

Neues Resort in Rottach-Egern: Severins-Hotels am Tegernsee

Die Severins-Hotels bekommen im Süden Deutschlands Zuwachs: In Rottach-Egern, direkt am Tegernsee gelegen, entsteht ein weiteres luxuriöses Severins Resort & Spa. Hier tritt das Severins gegen größen wie Althoffs Überfahrt oder Moltkes  Egerner Höfe an.

Aurelius verkauft Hotelkette GHotel an Art-Invest Real Estate für 63 Millionen Euro

Der Finanzinvestor Aurelius verkauft die Hotelkette GHotel an den Immobilien-Projektentwickler Art-Invest Real Estate. Aurelius bezifferte den Kaufpreis auf 63 Millionen Euro, dabei werde die Transaktion einen Gewinn von 50 Millionen Euro bringen.

Meininger will bis 2024 Bettenzahl auf 35.000 verdoppeln

Im Jahr 1999 eröffnete das erste Meininger Hotel. Heute betreibt die Hotelgruppe 30 Hotels und zählt weitere 15 gesicherte Hotelprojekte von Tel Aviv bis Zürich zu seinem Portfolio. Meininger will bis 2024 Bettenzahl auf 35.000 verdoppeln.

Dorint übernimmt Ex-Mercure Central-Hotel in Salzburg

Das ehemalige Mercure Central-Hotel in Salzburg ist jetzt das Dorint City-Hotel. In das Stadthotel in zentraler Lage, mit 139 Zimmern und Suiten, sechs Veranstaltungsräumen und SPA-Bereich, will die Dorint-Hotelgruppe bis zum Jahresende drei Millionen Euro investieren.

Kempinski eröffnet 43 Villen auf Bali

Eingebettet in die tropische Anlage des The Apurva Kempinski Bali sind nun auch die 43 Privatvillen des Luxushotels am Strand von Nusa Dua eröffnet worden. Die Pool-Villen bieten Ein-, Zwei- und Drei-Schlafzimmer und völlige Privatsphäre in balinesisch-modernem Ambiente.

Hotellerie am Limit: Ein Hotel, 300 Veranstaltungen und 30.000 Gäste in vier Tagen

Vom 21. bis 24. Januar 2020 blickt die Welt anlässlich des World Economic Forums nach Davos. Wie alle großen Häuser in dem Ort, geht auch das Steigenberger Grandhotel Belvédère an die Grenzen. Sogar der Wellness-Bereich und der Pool werden Tagungsräume.

Victor’s Group übernimmt Tagungshotel in Gera von Novotel

Die Victor’s Group bekommt mit dem Victor’s Residenz-Hotel Gera in Thüringen ihr vierzehntes Haus in Deutschland. Das Hotel wurde bislang unter Accor-Flagge als Novotel geführt. Seit 2018 hatte eine Gesellschaft unter Führung von Ex-Accor-Chef Michael Mücke das Haus im Franchise betrieben.

Neueröffnung: Luxushotel im Schloss Versailles

Schlafen wie Gott in Frankreich wird schon bald in Versailles möglich sein. Ab Frühjahr 2020 können Gäste dem Leben königlicher Herrschaften in dem weltbekannten Barockschloss frönen. Dann eröffnet das Le Grand Contrôle seine Türen als erstes Luxushotel auf dem Gelände.