Mercure Zürich City öffnet am 1. November

| Hotellerie Hotellerie

Accor und „The Chocolate on the Pillow Group" erweitern das Mercure-Portfolio in der Schweiz. Für die beiden Partner ist es bereits das siebte gemeinsame Projekt -  zwei weitere befinden sich in Planung.

Mit der für 1. November 2023 angekündigten Eröffnung und Betriebsübernahme des Mercure Zürich City expandiert die Gruppe, die sich erst in diesem Jahr umbenannt hatte (Tageskarte berichtete), erstmalig in die Schweiz. Im 2018 errichteten „Vulcano“ im Stadtteil Altstetten gelegen, wird das Hotel im Zuge der Neuaufstellung nun zunächst umfangreiche modernisiert. Mit der Umbenennung geht der Hotelbetrieb zum 1. November an die „Chocolate on the Pillow Group" sowie Accor als Markengeber über. 

Erik Florvaag, Managing Partner und CEO der „The Chocolate on the Pillow Group" äußert sich über den Markteintritt der Hotelgruppe in der Schweiz: „Wir sind auf gutem Weg, unsere Strategieziele zu erreichen und wachsen nachhaltig und profitabel in der DACH-Region. Wir erweitern unser Portfolio mit einem tollen Produkt in einer städtebaulich prägenden Immobilie in Zürich.“

Thiemo Willms, Accor Vice President Development DACH, Premium, Midscale & Economy Brands zur erfolgreichen Vertragsunterzeichnung: „In den vergangenen zwei Jahren konnten wir unser Mercure-Portfolio in der Schweiz nahezu verdoppeln. Das liegt zum einen an der weltweiten Bekanntheit der Marke, aber auch an den individuellen Design-Standards, die die Marke für Gäste wie auch Partner und Owner attraktiv machen und insbesondere einen einfachen Netzwerkeintritt von bestehenden Hotels ermöglichen. Es ist uns eine Freude, mit der ‚The Chocolate on the Pillow Group' als verlässlichen Partner an unserer Seite nun ein weiteres hochwertiges und ansprechendes Hotel in touristisch bester Lage auf dem Schweizer Markt zu eröffnen.“

Pünktlich zu ihrem 50. Geburtstag kann die Marke Mercure Hotels & Resorts ihr bestehendes Portfolio so um ein weiteres Hotel ergänzen: Das Mercure Zürich City verfügt über ein Restaurant mit Bar und Außenterrasse sowie einen Wellnessbereich mit Spa und Fitnessraum. In den kommenden 18 Monaten werden alle 319 Gästezimmer und die öffentlichen Bereiche gemäß der Mercure Markenrichtlinien modernisiert. Auch die Neugestaltung einer Meeting- und Event-Fläche mit verschiedenen Tagungsräumen sowie die Optimierung des F&B Bereichs sind geplant. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

B&B Hotels expandiert weiter mit der Eröffnung ihres ersten US-Hotels und der ersten Übernahme im Vereinigten Königreich. Damit ist die Gruppe nun in 17 Ländern auf zwei Kontinenten mit über 770 Hotels vertreten.

Sara Vuletic, Kossi Dediha und Aemelié-Jo Röhn absolvieren bei Hilton ihre Ausbildung. Mit Tageskarte sprachen sie über ihren beruflichen Alltag und was die Arbeit in der Hotellerie so besonders macht.

Zehn Jahre lang hat Kempinski das Palais Hansen in Wien geführt. Jetzt haben die Minor Hotels die Immobilie übernommen und betreiben dort das Anantara Palais Hansen Vienna. In den kommenden Monaten werden, bei laufendem Betrieb, eine Reihe von Renovierungsarbeiten durchgeführt.

Marcel Eris, alias MontanaBlack, zählt zu den bekanntesten Internet-Stars Deutschlands, mit mehreren Millionen Followern auf YouTube und Twitch. In seinem neuesten Video äußerte er jedoch heftige Kritik am Hyatt-Hotel im Düsseldorfer Medienhafen.

Der US-Informationsanbieter CoStar sowie mehrere Hotelunternehmen wie Hilton, Hyatt und Marriott müssen sich in den USA mit einer Klage auseinandersetzen. Der Vorwurf: illegale Preisabsprachen, um die Zimmerpreise künstlich hoch zu halten.

Ein einheitliches Design sollte es sein – in frischer Dynamik, gleichzeitig ästhetisch, sportlich und zeitgemäß. In enger Zusammenarbeit mit dem Designer Bernd Keller und dem Workwear-Hersteller KAYA&KATO hat Dorint nun eine neue Kollektion entwickelt.

Insgesamt 10 Villen zählen die beiden Inseln des neuen Resorts im Baa-Atoll der Malediven, mit denen die Hamburger Seaside Collection​​​​​​​ ihr Portfolio erweitert. Zu den Besonderheiten gehören beispielsweise die privaten Pools, die in 4,5 Meter Höhe über dem Boden schweben.

Mit dem neuen Scandic Nürnberg Central setzt die aus Schweden stammende Hotelgruppe ihren Expansionskurs in Deutschland fort und ist ab 1. März auch in der zweitgrößten Stadt Bayerns zu finden.

Mit den beiden neuesten Standorten in Köln hat ipartment ​​​​​​​– neben dem Haus am Hamburger Airport und dem Kesselhaus in Leverkusen – in den ersten beiden Monaten in 2024 bereits Verträge für 360 neue Serviced-Apartments unterzeichnet.

Die DSR Hotel Holding unterstreicht ihr Engagement für Nachhaltigkeit und treibt ehrgeizige Umweltziele voran: Noch in diesem Jahr werden alle Häuser in Deutschland und Österreich vom GreenSign Institut zertifiziert sein.