Messi kauft auf Malle weiteres Hotel

| Hotellerie Hotellerie

Der argentinische Fußballstar Lionel Messi hat sich ein weiteres Hotel gegönnt. Wie unter anderem die Zeitung „Ultima Hora“ berichtet, hat der kleine Kicker das 4-Sterne-Hotel Sea Sun Fona in S'Illot an der Ostküste Mallorcas gekauft. Das neue Hotel verfügt über 98 Zimmer und wird am 2. Mai zum Beginn der Hochsaison eröffnet. Zunächst sollen jedoch die Badezimmer auf Vordermann gebracht werden. 

Mit dem Fona Mallorca, so der neue Name des Hotels, baut Messi sein Hotel-Portfolio auf den Balearen weiter aus. Im vergangenen Jahr hatte Messi bereits das Hotel „Es Vive“ auf der Ferieninsel Ibiza erworben. Eine Nacht in dem Etablissement kostet zwischen 260 und 600 Euro. Das „Es Vive“ befindet sich am Figueretas-Strand auf der spanischen Insel. Das Hotel hat 52 Zimmer, eine Bar auf dem Dach, sowie einen Wellness-Bereich und einen Luxus-Pool.

Der britische Designer Sean Cochrane gestaltete das „Es Vive“ 2014 komplett im Art Deco-Style um. Wie viel der Barca-Star für das Anwesen bezahlt hat, ist nicht bekannt. Das Hotel hat bereits mehrere internationale Design-Preise gewonnen. Doch auch das Hotel auf Ibiza ist nicht Messis erste Herberge. Auch in Barcelona besitzt der Fußballer bereits ein Luxushotel.
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Corona-Opfer: Crowne Plaza-Hotel Heidelberg macht dicht

Eines der ältesten Hotels in Heidelberg hat von heute auf morgen seine Türen für immer geschlossen. Das Crowne Plaza konnte den Belastungen der Corona-Krise offenbar nicht mehr länger standhalten. Besonders tragisch: Die 74 Mitarbeiter erfuhren erst zwei Tage vor der Schließung von dem Aus.

ARD zeigt TV-Reihe über Hotel-Legenden

Stadthotels haben es in Corona-Zeiten besonders schwer. Das gilt auch für weltbekannte Herbergen. Jetzt geht es aber dafür übers Fernsehen ins Hotel. Die ARD startet am Montag die vierteilige Reihe «Hotel-Legenden» um 23.30 Uhr.

Beste Hotels: Deutsche Häuser führen Schweizer Bilanz-Ranking an

Das Wirtschaftsmagazin Bilanz hat in der Schweiz erneut ihr vielbeachtetes Hotel-Ranking veröffentlicht. Neben der Bewertung der Häuser in dem Alpenland gibt es auch Rankings der besten Stadt- und Ferienhotels Europas. Hier haben deutsche Herbergen die Nase vorn.

Parndorf bekommt neues ibis Styles

In Parndorf hat ein neues Haus der Accor Economy-Marke ibis Styles eröffnet. Das rund 50 km südlich von Wien gelegene Hotel befindet sich neben dem größten Designer-Outlet Mitteleuropas und ist acht Kilometer vom Neusiedler See entfernt.

Travelers‘ Choice Awards: TripAdvisor kürt die besten Hotels

Das Bewertungsportal TripAdvisor zeichnet jährlich die bestbewerteten Hotels in verschiedenen Kategorien mit den Travelers‘ Choice Awards aus. In Deutschland schaffte es erneut das Wellnesshotel Jagdhof in Röhrnbach an die Spitze. Weltweit landete das Hotel Viroth's in Kambodscha auf dem ersten Platz.

Erstes Hyatt Hotel in Südspanien

Hyatt hat die Unterzeichnung eines Franchise-Vertrags für das ehemalige Byblos Hotel im spanischen Mijas bekanntgegeben. Das Hotel, das seit 2010 geschlossen ist, soll nun in ein Luxus-Resort mit 200 Zimmern verwandelt werden.

Sofitel Legend The Grand Amsterdam eröffnet „The Grand Beach“

Lounge-Möbel, Sandstrand, Rosé aus der Provence und frischer Hummer: Die Rede ist nicht etwa von einem Beach Club in St. Tropez, sondern vom neuen „The Grand Beach“, welchen das Sofitel Legend The Grand Amsterdam Ende Juni eröffnet hat.

Ex-Maritim-Mann Ciesléwicz macht Sonnenhotel zur „Saline 1822“

Erst im Februar 2019 wurde das Sonnenhotel „Salinengarten“ in Bad Rappenau feierlich eröffnet. Dann kam Corona. Während des Lockdowns bat die Betreibergruppe um eine Auflösung des Pachtvertrages. Jetzt ist klar, wie es weitergeht: Michael Ciesléwicz übernimmt und macht das Hotel zur „Saline 1822“.

Schloss Roxburghe öffnet nach Corona-Pause mit neuem General Manager

Startschuss für die Sommersaison 2020 im Schloss Roxburghe: Ab Donnerstag begrüßt das zum Portfolio der 12.18. Unternehmensgruppe zählende schottische Hotel seine Gäste nach vorübergehender Schließung mit einem neuen General Manager.

St. Wolfgang: Stornierungswelle und konstante Corona-Zahlen

Die Zahl der Corona-Infektionen im Touristenort St. Wolfgang in Oberösterreich bleibt zunächst bei 62 Fällen. Seit Dienstag sind mehr als 1000 Tests vom Wochenende ausgewertet. Allerdings zieht jetzt die Zahl der Stornierungen stark an.