Mit dem Auto in den Aufzug, vor‘s Hotelzimmer

| Hotellerie Hotellerie

Im Spätsommer 2019 eröffnet in Düsseldorf das erste b’mine Hotel. Das Besondere daran: Dank spezieller Aufzüge gelangen die Gäste mit dem eigenen Auto bis vor ihr Hotelzimmer. Möglich machen das die sogenannten CarLifts, die das Auto direkt vor eines der 26 CarLoft Zimmer transportieren. Dort können Elektroautos auch direkt geladen werden. Die Suche nach einem freien Parkplatz und einer Ladestation kann also vernachlässigt werden. In den privaten CarLoggias, wie die Parkflächen vor den Zimmern heißen, seien die Autos laut Mitteilung besonders gut geschützt. Das CarLoft-Konzept wurde von Projektentwicklern in anderen Immobilien bereits umgesetzt. Mit den b’mine hotels kommen nun erstmals auch Hotelgäste in den Genuss der barrierefreien CarLoggias.

Doch auch ohne Auto sollen die Gäste die außergewöhnlichen Vorzüge ihres Aufenthaltes genießen können. Entworfen wurde die Ausstattung und Möblierung aller 202 Zimmer vom renommierten Berliner Studio Neikes Architekturen. Den Gästen soll durch das Design ein Zuhause-Gefühl vermittelt werden – und das von der Welcome Area im Erdgeschoss bis zur Lounge in der obersten Etage. Dort befinden sich auch Bar und Restaurant des Hotels. Beide Bereiche sind zudem Bestandteil des Rooftops, das aus mehreren Dachterrassen besteht. Im Erdgeschoss befinden sich darüber hinaus ein Coffeeshop und ein Bistro. 

Radikal digital

Neben CarLifts, Design und Gastronomie wollen die b’mine Hotels auch in Sachen Digitalisierung eine Vorreiterstellung einnehmen. So können die Gäste nach der Onlinebuchung zum Beispiel per Smartphone im Hotel ein- und auschecken sowie die Zimmertür öffnen. Die direkte Kommunikation wird 24/7 per Chatbot möglich sein. Höchste Mobilfunkabdeckung und Highspeed-WiFi gehören ebenfalls zum Angebot. Die Gäste können alle Leistungen aber auch ohne Handy und Co. wahrnehmen. 

Das neue Hotel in Düsseldorf wird nicht das einzige b’mine Hotel bleiben: In den kommenden acht Jahren sind insgesamt zehn Hoteleröffnungen geplant.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Neues Besucherzentrum Petersberg

Ministerpräsident Armin Laschet hat auf dem Petersberg in Königswinter bei Bonn ein neues Besucherzentrum eröffnet. Darin werden Besuchern Geschichte und Natur des Petersbergs nahegebracht. Das Zentrum befindet sich im ehemaligen Wachhaus am Eingang.

HR-Group übernimmt Hotel Pullman Schweizerhof in Berlin

Das Pullman-Hotel in der Budapester Straße in Berlin wird seit 2015 von ValueState-Hotels geführt. Jetzt haben die Gesellschafter ihre Anteile an die HR-Group verkauft, die nun gemeinsam mit Accor als Markengeber das Hotel betreibt.

Verschwiegene Einnahmen? - Steuerfahnder bekommen jetzt Airbnb-Daten

Wer Wohnraum über die Vermittlungsplattform Airbnb vermietet und die Einnahmen nicht versteuert hat, könnte demnächst Besuch von der Steuerfahndung erhalten. Der Fiskus hat die Herausgabe der Daten erstritten - und wertet diese nun aus.

Erstes Kapselhotel in Zürich eröffnet

Nichts für Menschen mit Platzangst: In Zürich wurde das erste Kapselhotel der Stadt eröffnet. Für 48 Franken pro Nacht können Gäste in den zwei Quadratmeter großen „Zimmern“ übernachten. Stehen kann man in den Kapseln nicht, dafür befinden sie sich in bester Lage.

Familotel mit neuen Mitgliedern

Die Hotelkooperation Familotel bekommt ab dem 1. Januar 2021 zwei neue Mitglieder. Mit dabei sind dann der Tirolerhof in Ehrwald sowie das Hotel Hochegger in Kärnten. Ein weiteres Familotel ist im baden-württembergischen Bad Wildbad in Planung.

Erstes „Zleep Living“ in Dänemark mit 34 Hotelappartements

Am 1. September eröffnete das neue Zleep Hotel in Lyngby, Dänemark. Neben 78 Hotelzimmern verfügt das Zleep Hotel Lyngby auch erstmals über 34 Hotelappartements, die extra für längere Aufenthalte neu entwickelt wurden.

Schweiz: Neues Revier Hotel direkt am Rheinfall

Die SIG Gemeinnützige Stiftung und die in St. Gallen ansässige Fortimo Gruppe planen direkt am Rheinfall, auf dem Industrieareal der SIG in Neuhausen, ein weiteres Revier Hotel. Die Eröffnung des Hotels ist frühestens 2024 geplant.

Boutique-Hotel C.O.Q. und Volkswagen mit rollenden Hotelzimmern

Das Boutique-Hotel C.O.Q. hat zwei Wohnmobile luxuriös umbauen lassen und vermietet diese wie echte Hotelzimmer. Die exklusiven Wohnmobile mit den Zimmernummern 51 und 52 sind seit Wochen ausgebucht.

a&o eröffnet erstes Haus in Budapest

Seit Freitag ist a&o auch in Budapest mit einem Haus mit 114 Zimmern und 412 Betten vertreten - dem ersten in Ungarn. Damit kommt die Berliner Budgetkette auf insgesamt 39 Häuser in 23 Städten und acht europäischen Ländern.

Grand Resort Bad Ragaz ist GaultMillaus "Hotel des Jahres" in der Schweiz

Feierstunde im Grand Resort Bad Ragaz: GaultMillau Schweiz und Titelsponsor Carl F. Bucherer zeichneten das Haus als «Hotel des Jahres» aus. Für die beiden Starchefs Silvio Germann und Sven Wassmer gab es eine neue Bewertung: 18 GaultMillau-Punkte.