Motel One ist mehr als vier Milliarden Euro wert

| Hotellerie Hotellerie

Die Motel One Group hat das Geschäftsjahr 2023 mit einem Rekordumsatz von 852 (Vj. 639) Millionen Euro abgeschlossen, was einen Anstieg von rund 33 Prozent zum Vorjahr bedeutet. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 64 Prozent auf 281 (Vj. 171) Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) hat sich zu 2022 nahezu verdoppelt und stieg auf 226 (Vj. 116) Millionen Euro an. Damit schließt die Motel One Group das erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte ab.

Sechs Hotels eröffnet, Wachstum auf 117 Hotels gesichert 

Das Standortnetz wuchs 2023 um sechs weitere Hotels auf nun 94 Hotels mit 26.470 Zimmern im operativen Betrieb. Noch im vierten Quartal wurde das erste The Cloud One Hotel in Deutschland in der Hamburger Altstadt eröffnet (Tageskarte berichtete). Insgesamt umfasst das vertraglich gesicherte Portfolio zum Jahresende 117 Hotels mit 32.177 Zimmern. Davon befinden sich aktuell 23 (Vj. 28) Hotels mit 5.707 (Vj. 7.040) Zimmern in der Entwicklung. Im vierten Quartal 2023 konnte die Motel One Group insgesamt vier Standorte in attraktiven Märkten sichern: zwei Projekte in Brüssel sowie jeweils eines in Nizza und Berlin.

35 Prozenz von Proprium Capital Partners 

Die One Hotels & Resorts GmbH hat als Mehrheitsgesellschafter der Motel One Group unter Führung des Gründers Dieter Müller den 35 Prozent des Finanzinvestors Proprium Capital Partners erworben. Das Closing erfolgte am 2. April 2024. Der Kaufpreis in Höhe von 1,25 Milliarden Euro impliziert einen Unternehmenswert von 4,1 Milliarden Euro. Proprium war als Minderheitsaktionär an der Motel One GmbH beteiligt und hatte seinen Anteil 2007 im Zuge einer Kapitalerhöhung erworben. Parallel zum Buyback erfolgt mit Wirkung zum 1. Januar 2024 eine Abspaltung der Immobilien vom operativen Geschäft, für welches mittelfristig der Börsengang geplant ist. 

Philipp Westermann, Partner & Head of Europe von Proprium Capital Partners: „Wir sind stolz ein deutsches Familienunternehmen über mehr als 15 Jahre auf seinem Weg begleitet zu haben. Heute agiert das Unternehmen global mit einem enormen Wachstumspotential.“

Dieter Müller, Gründer und Chairman der Motel One Group:  "Wir blicken auf eine erfolgreiche und langjährige Zusammenarbeit mit Proprium zurück. Der Buyback und die Abspaltung der Immobilien sind für Motel One wichtige Schritte zur Vorbereitung für den mittelfristig geplanten Börsengang".

Ausblick

Für 2024 rechnet die Motel One Group mit einem positiven Verlauf und weiter steigenden Erträgen. Es ist die Eröffnung von sieben neuen Hotels mit rund 1.800 Zimmern in Deutschland und Europa, darunter mit Prag und Düsseldorf zwei Hotels der neuen Marke "The Cloud One Hotels", geplant. Die starke Perfomance 2023 und die guten Anlaufphasen der neu eröffneten Hotels in Verbindung mit den robusten Finanzkennzahlen ermöglichen weiterhin gute Wachstums­chancen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Hotelverband Deutschland schreibt seit 2016 jährlich Branchenawards für Start-ups und die „Produktinnovation des Jahres“ der Preferred Partner des Hotelverbandes aus. Nun stehen die Finalisten fest.

Das zweite Haus in Tirol, das erste in Osttirol. Ende April eröffnete harry’s home hotels & apartments im österreichischen Lienz seinen insgesamt 15. Standort. Neben E-Bike-Verleih, Rad- und Skikeller punktet das Hotel mit kleinem Wellnessbereich und Spielzimmer.

Die Aspire Hotel Gruppe gibt den Start des Betriebs des Aspire Frankfurt Airport Rüsselsheim bekannt. Das Hotel wird nun renoviert und im Sommer 2025 als neues Ramada Encore by Wyndham wiedereröffnet.

Dass das Luxushotel Regent am Berliner Gendarmenmarkt zum Jahresende schließt, ging in der letzten Woche durch die Branche. Jetzt hat sich US-Finanzinvestor Blackstone, dem die Immobilie gehört, geäußert, demnach könnte die Herberge ein Hotel bleiben.

Pressemitteilung

Tag für Tag tragen Revenue Manager die Verantwortung, die Einnahmen eines Hotels zu maximieren, indem sie Verkaufskanäle selektieren und Preise gemäß der Marktnachfrage anpassen. Ihre tiefgreifende Einbindung in die Verkaufsprozesse eines Hotels erfordert eine feste Vertrauensbasis, um ihre Aufgaben effektiv zu erfüllen. Eine solide Strategie, gestützt auf Daten und klar kommuniziert an das Management, ist entscheidend, um dieses Vertrauen zu festigen.

Im Mai feierten die Ahorn Hotels & Resorts ihr 20-jähriges Jubiläum mit einer festlichen Gala im Ahorn Panorama Hotel Oberhof. Die Veranstaltung zog über 400 geladene Gäste, darunter langjährige Partner, Sportler, Vertreter aus der Politik und Tourismusbranche sowie bekannte Persönlichkeiten an.

Die Mandarin Oriental Hotelgruppe plant ein außergewöhnliches Luxushotel im Zentrum Roms. Die Eröffnung ist für 2026 geplant. Damit wird das Portfolio der Gruppe in Italien auf fünf Häuser anwachsen.

IHG Hotels & Resorts verkündet Wachstum im europäischen Segment der gehobenen Langzeitunterkünfte mit der Unterzeichnung der Staybridge Suites Budapest - Parkside, Staybridge Suites Antwerpen und Staybridge Suites Belfast.

Mark S. Hoplamazian, CEO und Geschäftsführer von Hyatt: „Das neue Jahr hat großartig begonnen: Die Gesamterträge erreichten im ersten Quartal 2024 einen Rekord von 262 Millionen US-Dollar. Unsere Pipeline erreichte ebenfalls einen neuen Rekord."

Blankenhain in Thüringen freut sich auf die Fußball-EM. Am kommenden Sonntag schlägt das DFB-Team ein fünftägiges Trainingslager im Golfresort Weimarer Land auf, bevor Mitfavorit England am 10. Juni dort sein EM-Quartier bezieht.