Motel One und Adina als Mieter: 479 Zimmer Hotelgebäude in der MesseCity Köln

| Hotellerie Hotellerie

Die ECE und STRABAG haben den Grundstein für das Hotelensemble „West 4“ im Rahmen des Großprojekts MesseCity Köln gelegt. Das Gebäude ist an die Motel One Gruppe und Adina Apartment Hotels vermietet. Insgesamt 308 Zimmer und 171 Studios und Apartments sieht das Hotelgebäude vor.

Die siebengeschossige Immobilie entsteht im Zentrum der MesseCity Köln, unmittelbar neben dem sogenannten Messebalkon. Diese neue, großzügige Treppenanlage wird einen direkten Zugang zwischen ICE-Bahnhof und Eingang der Messe schaffen. Darüber hinaus profitiert der Standort von der exzellenten Verkehrsanbindung und der unmittelbaren Nachbarschaft zur koelnmesse.

Generalunternehmerin für die schlüsselfertige Realisierung des Bauwerks ist die Ed. Züblin AG. Im Mai 2018 nahm sie die Arbeit auf. Mittlerweile ist der Erdaushub abgeschlossen, seit August werden die Untergeschosse errichtet und ab März 2019 soll das Gebäude auch oberirdisch wachsen. Die Übergabe an die Hotelbetreiber ist ab August 2020 geplant.

’Schäl Sick‘ wird ‘Schick Sick‘

„Bislang zählt das rechtsrheinische Deutz zur ‚Schäl Sick‘ Kölns. Mit unserer umfassenden Entwicklung tragen wir dazu bei, dass sie nun endgültig zur ‚Schick Sick‘ wird. Neben Städtebaukonzept und Architektur sind es vor allem unsere Mieterinnen und Mieter, die Leben in das neue Businessquartier MesseCity bringen“, bedankt sich SRE-Geschäftsführer Rainer Maria Schäfer bei allen Projektbeteiligten.

MesseCity-Geschäftsführer Torsten Kuttig freut sich über den Gesamtfortschritt des Großprojekts und betont: „Mit der Realisierung des Hotelgebäudes komplettieren wir innerhalb unseres ehrgeizigen Zeitplans den ersten Bauabschnitt des neuen Stadtquartiers, das mit seiner architektonischen und städtebaulichen Qualität somit weiter wächst und das Metropolenbild Kölns an diesem prominenten Standort neben der koelnmesse ganz wesentlich bereichern wird.“

„Wir freuen uns mit Köln einen weiteren Top-Standort für Adina zu erschließen. Das erste Adina Hotel in Nordrhein-Westfalen und das zehnte in Deutschland, ist ein weiterer Meilenstein unseres Wachstums in Europa. Wir sind uns sicher, dass wir als Premiummarke im Segment der Apartment-Hotels mit dem umfassenden Angebot eines Full-Service-Hotels Messegästen, Städtereisenden und auch Familien mit Kindern eine attraktive Unterkunft bieten, in der sie arbeiten, wohnen und sich vor allem auch wohlfühlen werden.“ So Matthias Niemeyer, Head of Development Europe Adina Germany Holding GmbH & Co. KG. 

 

Vermarktung für die MesseCity Köln Ost beginnt

Mit der MesseCity Köln realisieren ECE und SRE einen vitalen Businessdistrikt, der unmittelbar zwischen dem südlichen Messeeingang und dem ICE-Bahnhof Köln-Deutz liegt. Insgesamt 135.000 m² Bruttogeschossfläche sollen bis 2023 auf dem rund 5,4 Hektar großen Areal entstehen. Die Fläche verteilt sich über sechs Gebäude, die einen Nutzungsmix aus Büros, Hotels, Gastronomie, kleinteiligem Einzelhandel sowie Freizeitangeboten abbilden.

Für die ersten drei Büroimmobilien, West 1-3, wurde kürzlich der Rohbau abgeschlossen. Bis 2019 sollen die Gebäude fertiggestellt und größtenteils von der Zurich Versicherung bezogen werden. Parallel zu den Realisierungsfortschritten haben die Projektpartner ECE und SRE mit der Vermarktung und Nutzeransprache für die Immobilien im zweiten Bauabschnitt (Baufelder Ost 1 und Ost 2) begonnen. Im Ostteil der MesseCity sind ein weiterer rund 60 Meter hoher Büroturm sowie ein gemischt genutzter Büro- und Hotelkomplex mit rd. 18.500 m² bzw. 26.000 m² Mietfläche geplant. Umfangreiche Informationen über das gesamte Projekt und die verfügbaren Flächen stehen unter www.messecity-koeln.de zur Verfügung.

Kräne leuchten kunstvoll bunt

Ein besonderes Highlight auf dem MesseCity Grundstück ist die kunstvolle Inszenierung von vier Kränen. Diese erstrahlen in farbigem Licht und erzeugen gerade jetzt, in der dunkleren Jahreszeit, eine effektvolle Stimmung auf der Baustelle. Das Baufeld West 1-3 der MesseCity war im August Teil des spektakulären Gesamt-Lichtkunstprojekts „Light it up!“, das die Stadt Köln anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Computer- und Videospielmesse „Gamescom“ initiiert hatte. Dafür hatte der Hamburger Theatermacher und Lichtkünstler Michael Batz das gesamte Areal von der Deutzer Brücke bis zur Zoobrücke beidseitig des Rheins farbig illuminiert, darunter auch vier Kräne auf dem MesseCity-Gelände, die auch nach der Gamescom weiterhin bunt leuchten.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Marke Zleep Hotels kommt nach Luzern: Die Säntis Home AG und H World International (früher Deutsche Hospitality/Steigenberger) haben einen Franchise-Vertrag für ein neues Zleep Hotel in Luzern-Emmenbrücke unterzeichnet. Das neue Hotel wird über 138 Zimmer verfügen und voraussichtlich Ende 2027 eröffnen.

Accor eröffnete jetzt das Mercure ICON Singapore City Centre offiziell. Das Hotel ist mit 989 Zimmern die weltweit größte Haus der Marke.

Palladium Hotel Group steigt mit Ushuaïa Unexpected Hotels & Residences in den Nahen Osten ein. Das ehrgeizige Projekt, das Investitionen von mehr als 100 Millionen Dollar erfordern wird, umfasst 442 Hotelzimmer und Wohneinheiten.

Im Wiesbadener Dorint Pallas-Hotel mit 297 Zimmern und 30 Suiten, ist in den vergangenen Monaten im laufendem Betrieb für rund 2,5 Millionen Euro die gesamte Hotelhalle mit Rezeption, Hotelbar und Ballsaal modernisiert worden. Dazu wurde ein „Creative Space“ neu geschaffen.

Die Kempinski-Gruppe führt die Marke Bristoria in China ein und eröffnet ein am See gelegenes Kempinski-Hotel der Luxusklasse in der Wirtschaftsentwicklungszone von Yangzhou.

Die MHP Hotel AG setzt ihre positive Entwicklung fort und berichtet über ein starkes erstes Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit neun Hotels im Premium- und Luxus-Segment meldet mit 65 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (60 Prozent) liegende Belegungsquote.

Der Co-Living-Anbieter The Base eröffnet sein erstes Haus in München und erweitert das Übernachtungs- und Wohnangebot in der bayerischen Hauptstadt um 133 modern möblierte Mikro-Apartments und 21 Hotelzimmer.

Kurz nach dem 150. Jubiläum hat das Ringhotel Sellhorn in den letzten Monaten alle Zimmer und Suiten sowie die Badezimmer im Eichenblickflügel komplett renoviert und neu gestaltet. Die Lage der Vier-Sterne-Herberge, mitten in der Natur der Lüneburger Heide, ist auch im neuen Design der Hotelzimmer zu spüren.

In Kassel haben 25 Serviced Apartments der Marke „Hood House“ eröffnet. Für den Betreiber, die Sicon-Hospitality, ist es eine doppelte Premiere: Ihre ersten Serviced Apartments in Kassel sind zugleich die ersten, die das Unternehmen außerhalb des Firmensitzes Hamburg an den Start bringt.

Der Diebstahl wertvoller Weine aus dem Hotel-Restaurant Kronenschlösschen im Rheingau im Januar 2021 ist aufgeklärt, wie die Eigentümerfamilie Ullrich mitteilte. Der Vorfall hatte nicht nur wegen des beträchtlichen Schadens von 240.000 Euro für Aufsehen gesorgt, sondern auch, weil zunächst sogar gegen die Ullrichs ermittelt wurde.