Nach Dorint-Intervention: Kölner Hotels dürfen unter Auflagen wieder öffnen

| Hotellerie Hotellerie

Nachdem die Dorint-Gruppe vor das Verwaltungsgericht gezogen war, rückt die Stadt Köln  von ihrer strengen Verfügung zu Hotelschließungen wegen der Corona-Krise ab. Hotels in der Domstadt dürfen wieder für Geschäftsreisende öffnen.

Die Dorint-Hotels hatten vor dem Verwaltungsgericht eine Lockerung der Hotelschließungen gefordert. Diesem Ansinnen ist die Stadtverwaltung nun ohne Entscheidung des Gerichts nachgekommen. Diese Einigung über die Aufhebung des Verbots, Hotels in Köln weiter zu betreiben, teilte die Stadt gestern dem Kölner Verwaltungsgericht schriftlich mit. Das Gericht hält damit die Angelegenheit für erledigt. Alle Hotels in Köln können ihre Unterkünfte wieder öffnen. So auch die Hotels der Dorint GmbH am Heumarkt, an der Messe und in Junkersdorf. Eine touristische Nutzung bleibt weiterhin aufgrund der bestehenden Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen allerdings untersagt. Die Dorint-Hotels wollen nun auch ihr Programm  umsetzen und Zimmer als „Homeoffice“ anbieten.

Dirk Iserlohe, Eigentümer und Aufsichtsratsvorsitzender von Dorint freut sich über die Entscheidung der Stadt Köln, das Verbot des Hotelbetriebes in Köln wieder aufzuheben. Nun können die Hotels doch wieder Gäste beherbergen, die dringend in Köln ein Hotel suchen. 

Die Grundlage für die Entscheidung der Stadt Köln ist die Verordnung des Landes NRW vom 20.03.2020, Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, die in § 13 beinhaltet, dass „die Bestimmungen dieser Verordnung gehen widersprechenden und inhaltsgleichen Allgemeinverfügungen der nach dem Landesrecht für Schutzmaßnahmen nach § 28 Absatz 1 des Infektions-schutzgesetzes zuständigen Behörden vor.“ Im Folgesatz weißt die Landesverordnung darauf hin, dass ein Verfügung nach § 28 Abs 1 IfSG nur im konkreten Fall der Störung - also einer Infizierung am Ort - verfügt werden kann. „Wir sind sehr glücklich, dass heute das Land NRW bestätigt hat, dass das Verbot der touristischen Leistung also eine Präventivschutzmaßnahme nach § 16 IfSG ist und entschädigungsfähig ist“ freut sich Dirk Iserlohe über die Entscheidung der Stadt Köln. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Lobby und Alstersalon des Hotel Atlantic in Hamburg neu gestaltet

Die Empfangshalle des Hotel Atlantic an der Hamburger Außenalster wurde neu gestaltet. Das Design orientiert sich an der Ausstattung der Luxusliner, auf denen früher Reisende die Passage über den Ozean unternahmen. In neuem Glanz zeigt sich auch der Alstersalon.

arcona Hotels & Resorts führen Kooperation mit Dresdner Residenz Orchester fort

arcona kooperiert mit dem Dresdner Residenz Orchester und bringt im Oktober die Musiker in den Lichtsaal des Hotel Elephant Weimar und in den Wappensaal des Romantik Hotel auf der Wartburg bei Eisenach. Im Januar 2021 folgen an beiden Spielstätten zwei weitere Konzerte.

Urban Loft Cologne eröffnet als erstes Hotel der neuen Althoff Marke

Seit dem 21. September 2020 stehen die Türen des Urban Loft Cologne der Althoff Hotels offen. Das neueröffnete Urban Loft Cologne hat 213 Zimmer, will aber mehr sein als ein Hotel. Weitere Projekte in europäischen Metropolen sind bereits in Planung.

Europäischer Gerichtshof sieht Raum für nationale Verbote von Zweckentfremdung

Der Europäische Gerichtshof sieht nationale Genehmigungsvorbehalte für die Kurzzeitvermietung von Wohnungen an Ortsfremde als im Einklang mit dem Unionsrecht stehend an. Der Hotelverband sieht in der Entscheidung einen wichtigen Meilenstein.

Accor mit neuen Hotels in der DACH-Region

Accor setzt seine Expansionspläne fort. Trotz der herausfordernden Bedingungen am Markt eröffneten in diesem Jahr zahlreiche neue Hotels in der DACH-Region, darunter Häuser der Marken ibis, ibis Styles, Mercure und Novotel.

G&S eröffnet Arthotel ANA Living Karlsruhe

Im Stadtkern von Karlsruhe eröffnet die G&S Hotelbetriebs GmbH, die zur Gorgeous Smiling Hotels GmbH gehört, am 29. September ein neues Apartmenthotel. Derzeit gehören 17 Hotels ins Portfolio der Tochtergesellschaft. 

Passivhaus-Hotel Qube eröffnet in Heidelberg

Heidelbergs Vorzeigestadtteil, der größte Passivhaus-Stadtteil Europas, die Bahnstadt, wächst nicht nur in seiner Fläche und der Zahl seiner Bewohner, sondern wird ab sofort auch für umweltbewusste Hotelgäste attraktiv: Das Hotel Qube hat den Betrieb aufgenommen. 

Motel One investiert in Neugestaltung in Berlin

Motel One investiert in weitere Neugestaltungen: Während im Motel One Berlin-Hackescher Markt der Jugendstil modern interpretiert wird, spielt der Bahnhof im Motel One Berlin-Hauptbahnhof auch im Design eine entscheidende Rolle.

Hotel Klosterbräu in Seefeld bietet Mitarbeitern 30.000 Euro fürs gesund bleiben

Das Wellnesshotel Klosterbräu & SPA in Seefeld in Tirol geht bei der Mitarbeitermotivation in Corona-Zeiten einen ungewöhnlichen Weg: Bleiben die Mitarbeiter bis November gesund, erhalten sie zu gleichen Anteilen einen Bonus von € 30.000.

Accor gewinnt mit Jo&Joe Mipim Award 2020

Obwohl die Immobilienmesse Mipim in diesem Jahr ausgefallen ist, sind jetzt die Mipim Awards 2020 vergeben worden - nicht in Cannes, sondern in Paris. Der Preis „Best Hotel & Tourism Resort“ geht an Accor. Ein Stadtentwicklungsprojekt, das auch ein Hotel beherbergt, gewann ebenfalls.